Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  @Doc: PCO oder nicht?
no avatar
  Marlena
schrieb am 08.11.2004 20:17
Hallo Doc und alle anderen,

heute hatte ich einen Termin in einer KiWu Klinik. Leider lebe ich in London und das sSystem hier ist wirklich Bescheiden. Ich braeuchte dringend Rat.

Bei einem Ultraschall vor ca. 5 Monaten wurden Zysten entdeckt, meinen Bluttest vom 2. Zyklustag hatten sie verschlampt, ich muss ihn noch mal machen lassen, habe den naechsten Termin aber erst Ende Marz 2005 bekommen. Die Arztin meinte, die Zysten und mein relativ langer und relativ unregelmaessiger Zyklus (32 - 40 Tage) koennten auf das PCO Syndrom deuten, letztendlich koenne das aber nur der Bluttest sagen.

Durch das Temp-Messen weiss ich, dass ich jeden Monat eine ES habe. Auch leide ich am Mittelschmerz und starkem Brustspannen. Ich habe auch noch nie Pickel gehabt oder starke Koerperbehaarung von bin generell (leider) sehr weiblich gebaut.

Ist denn PCO bei mir wahrscheinlich? Ich kann es nicht fassen, dass ich 5 Monate warten soll, um das Ergebnis zu bekommen. Es macht mich voellig fertig.

Jeder Hinweis oder Rat waere klasse,
Marlena

PS: Ihr koennt echt froh sein in Deutschland, das Gesundheitswesen ist 1000 besser, kompfortabler und angenehmer als hier im UK, ich beneide Euch darum!!


  Re: @Doc: PCO oder nicht?
no avatar
  Ito
schrieb am 08.11.2004 20:29
Hallo Marlena,

auch ich hatte keinerlei Symptome für ein PCO Syndrom - außer unreg. lange Zyklen wie bei Dir - und es wollte auch zunächst niemand einen Test auf Insulinresistenz machen. Erst der dritte Arzt, mein jetziger KiWu-doc hat den Test gemacht und war dann auch äußerst erstaunt, dass ich tatsächlich eine Insulinresistenz aufweise.

Fazit: PCO Symptome können ganz verschieden sein bzw. es muss keine direkten geben.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du Dich in London mit Deinem KiWu "durchbeißen" kannst. Ich habe auch mal einige Jahre dort gelebt und es ist einfach erbärmlich, wie Margaret Thatcher das dortige Gesundheitssystem ruiniert hat - nicht dass ihre Nachfolger versucht hätten, es zu retten.

Alles Gute für Dich,

Ito


  Re: @Doc: PCO oder nicht?
no avatar
  Marlena
schrieb am 09.11.2004 01:31
Hi Ito,

Danke fuer Deine Antwort, ich hoffe, Du bist jetzt in guten Haenden.

Was ich nur nicht verstehe, ich dachte immer, bei PCO kommt es nicht zum ES oder nur ganz selten. Ich habe aber doch jeden Zyklus einen ES, immer so um den 21 - 25 ZT. Kann denn auch PCO vorliegen, obwohl ein ES statfindet?

Lieben Gruss
Marlena


  Re: @Doc: PCO oder nicht?
no avatar
  Hollywood
schrieb am 09.11.2004 09:09
Hallo Marlena!
Auch ich habe das PCO Syndrom. Bei mir dauerte es auch eine ganze Weile bis das jemand feststellte. Mir erklärte der Arzt, daß es schon einen ES gibt, aber die kleinen Eizellen können durch zuviele männl. Hormone nicht raus, und darum die Zysten, die auf dem Ultraschall aussehen wie eine Kette. Ein bisschen komisch erklärt, ich weiß, aber so hab ich es halt verstanden. Ich habe aber auch Anzeichen, unreine Haut, Behaarung an den Beinen.
Ich nehme jetzt seit ein paar Tagen Mönchspfeffer, das hilft anscheinend auch die Hormone zu regulieren. Mal sehen.
Ich habe es nach einer negativen INS mit Vitaminen und Ginkgo probiert. Im Winter waren meine Blutwerte noch komplett durcheinander, jetzt im August waren sie ganz normal und habe auch keine Zysten mehr. Ich hoffe dass ich eines Tages doch noch mein Baby im Arm halte.
Laß dich nicht unterkriegen, dann klappt es bestimmt.
Ich wünsche Dir alles Gute
Hollywood


  Werbung
  Re: @Doc: PCO oder nicht?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.11.2004 23:35
Liebe marlena,

es gibt das PCO-Syndrom ja nicht.....sondern nur eine Vielzahl von hormonellen Störungen,die man z. t. darunter zusammenfassen kann. Aber was allen diesen verschiedenen PCO-Syndrom en gemein ist, ist der fehlende Eisprung. Natürlich kann es sein, daß z. B. Ihre männlichen Hormone erhöht sind, weil Sie Übergewicht haben und daher auch der Zyklus etwas länger ist. Das wiederum kann zu einer gestörten zweiten zyklushälfte führen, was dann z. B. auch eine der vielen möglichen Erklärungen für das Brustspannen wäre.

Ein klassisches PCO-Syndrom halte ich jedoch für wenig wahrscheinlich

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019