Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  TESE
no avatar
   Sonica
schrieb am 08.11.2004 14:24
Hallöchen!!!

Ich habe mal einige Fragen zu TESE:

1. Wird es von der KK bezahlt, oder trägt man die Kosten selber?

2. Wenn man sie selber bezahlen muss, was kostet die denn ungefair?

3. Wie wird eine TESE durchgeführt?

Da ich ja bald meinen ersten Termin in der Kiwu-Praxis habe, möchte ich mich natürlich auch vorbereiten und den Doc auch auf alles ansprechen... leider bin ich auch ein Schussel und vergesse ziemlich viel... Ich werd rot Vielleicht könnt ihr mir ja einige Tips geben zwinker




  Re: TESE
avatar    Rica*
schrieb am 08.11.2004 15:45

Mein Mann hat eine TESE in `98 machen lassen. Da wurde sie von der KK bezahlt. Wie das jetzt ist, weiß ich nicht.

Ansonsten sind wir morgens in die Klinik, kurzer Eingriff und nachmittags wieder nach Hause.

Es werden in beiden Hoden 2 kleine Schnitte gemacht, Proben entnommen und wieder vernäht.

Lt. meinem Mann nicht unbedingt toll, aber auch nicht tragisch!




  Re: TESE
no avatar
   bobbyweib
schrieb am 08.11.2004 16:48
Wir haben 1140 Euro letztes Jahr im Okt in Hamburg bei Prof Schulze bezahlen müssen das ist dann auch gleich für das einfrieren und so.
Bei meinem Mann wurden 8 Proben entnommen aus jeder Seite 4.Das wird aber überall anderes gemacht.manche nehmen auch nur 2 oder 4 Proben. ich fand es gut das er gleich so viel entnommen hat weil dann hat man erstmal ein bischen reserve denn es klappt ja meist nicht sofort.
Die OP selbst ist nicht schlimm danach laufen die Männer oft noch paar Tage etwas breitbeinig.Frag das doch alles bei euch in der Kiwupraxis nach wenn die auch die Tese machen.
LG Chrissi




  Re: TESE
no avatar
   bizzi
schrieb am 08.11.2004 17:40
Wir haben die TESE 2000 machen lassen. mein Mann lag aber 5Tage in der Klinik, weil Sie noch eine Operation an den Samensträngen durchgeführt haben.
Das hat damals alles die private KK übernommen.
Wir bezahlen halbjährlich 30€ fürs Einlagern bzw. Einfrieren.
Du kannst Dich an dem orientieren, was "bobbyweib" geschrieben hat.
Die in der KiWu-Praxis klären Euch aber auch sehr gut auf.



LG Bizzi

(schwanger nach 5.ICSI/TESE)




  Werbung
  Re: TESE
no avatar
   Sonica
schrieb am 09.11.2004 11:19
Super, vielen Dank für die Info!!! Dann weiß ich ja in etwa, was auf uns zukommt! zwinker




  Re: TESE
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.11.2004 22:55
Liebe Sonica,

die TESE wird von der Krankenkasse in der Regel nicht übernommen. Es sei denn, es besteht ein Verdacht auf eine Bösartige Erkrankung. Für den Eingriff sollte man mit ca. 500 Euro rechnen. Man kann den Eingriff grundsätzlich in Lokaler Betäubung oder mit Narkose durchführen. Auch ambulante Eingriffe sind möglich, da die Operation technisch nicht sehr aufwendig ist. Erst, was danach kommt: Spermien suchen und Einfrieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020