Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Langsame Spermien...... was nun?
no avatar
   disi
schrieb am 07.11.2004 20:24
Hallo an alle

Hab bisher nur wenig geschrieben, brauche aber jetzt mal Hilfe.
Ich beschreibe kurz unsere Situation:
Wir sind seid Anfang Oktober in einer KiWuKlinik, weil ich einfach nicht ss werde. Nun wurde durch einen PK_Test festgestellt, dass die Spermien meines Mannes eine relativ kurze Überlebenszeit haben (nicht mal 19 Stunden). sehr treurig
Meine Frage ist nun diese, ob das schon mal bei jemandem der Fall war und was kann mein Mann tun, um dieses abzuwenden?
Der Arzt in der KiWuKlinik meinte, da kann man nichts machen. Da käme bei uns nur eine Insemination in Frage. Ich hab ne Frage

Kann das wirklich sein?????????

Ich hoffe, ich habe nicht zu wirr geschrieben, und ihr könnt mir den ein oder anderen Ratschlag geben.


Hoffende Grüsse

disi


  Re: Langsame Spermien...... was nun?
no avatar
   Hope810
schrieb am 07.11.2004 20:30
Hi Disi winken ,

kenne mich damit leider nicht aus....bei uns sind die kleinen Spermien einfach zu langsam und es sind auch viel zu wenige....

Wollte Dir aber ganz viel Glück wünschen und es antwortet bestimmt auch noch jemand, der Dir was dazu schreiben kann...




  Re: Langsame Spermien...... was nun?
no avatar
   Yanna
schrieb am 07.11.2004 20:43
Hallo Disi,
ich weiß nicht, was man sonst noch machen könnte. Aber eine Insemination(IUI) ist wirklich nicht schlimm. Sie tut überhaupt nicht weh, die Spermien werden nur mit Hilfe eines dünnen Kunststoffschlauches direkt in die Gebärmutterhöhle gebracht. Einen Versuch ist es bestimmt wert und man erwischt dabei den richtigen Zeitpunkt. Na ja, jedenfalls in der Theorie. Ich habe zwei Inseminationen machen lassen und beide waren völlig ok. Lass dich doch mal von deinem DOC genau informieren.
Viele Grüße Yanna


  Re: Langsame Spermien...... was nun?
no avatar
   disi
schrieb am 07.11.2004 20:54
Hallo
Danke für Eure schnelle Antwort.

@Yanna

Heisst das , dass Du bei beiden Inseminationen schwanger geworden bist? Das hört sich ja wirklich toll an. Wie ist das denn mit den Kosten? Kann man die notfalls auch Bar bezahlen?

@Hope810

Bei uns ist es mehr oder weniger auch so, dass sie zu langsam für ihre Lebensdauer sind.

LG disi


  Werbung
  Re: Langsame Spermien...... was nun?
no avatar
   xochitl
schrieb am 08.11.2004 12:27
Disi,
wir hatten auch ein schlechtes Spermio, habe dann meinen Mann mit Vitaminen, Maca und Phythohypophyson behandelt, und jetzt ist es wieder gut. Ob dank der Behandlung weiss ich nicht, der Arzt meinte, es sei normal, dass das Spermio schwankt, man müsse mindestens drei in dreimonatigem Abstand jeweils machen, um wirklich was aussagen zu können....
Ich mache jetzt auch eine IUI, ist nicht teuer und scheint wirklich nicht schlimm zu sein. Die Chancen sind laut meiner Praxis dabei auf 30 Prozent erhöht.
S.


  Re: Langsame Spermien...... was nun?
no avatar
   JouJou
schrieb am 08.11.2004 18:00
Liebe Disi,


"langsame" oder schlecht bewegliche Spermien sind sehr häufig und auch bei uns das Problem. Aber die "Beweglichkeit" drückt nicht die Fähigkeit aus, ans Ziel, also zur Eizelle zu gelangen, sondern die Fähigkeit, in die Eizelle zu gelangen. Vor allem eine kurze Lebensdauer schließt eigentlich laut meines Wissen eine IUI oder IVF aus, weil sie die Zeit bis zur eventuellen Befruchtung gar nicht überstehen und wenn, nicht in die Eizelle gelangen. Bei schlecht beweglichen Spermien und kurzer Lebensdauer empfiehlt man daher eigentlich gleich die ICSI, weil dafür die sogenannte Motilität und Vitalität (oder Überlebensfähigkeit - weiß nicht genau, wie das richig heißt) unwichtig sind. Das ist zwar aufwändiger und teurer als alles andere, macht in den Augen vieler Ärzte und auch in meinen viel mehr Sinn.

Hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen!

Lieben Gruß
JouJou


  Re: Langsame Spermien...... was nun?
no avatar
   JouJou
schrieb am 08.11.2004 18:02
sorry...habe noch was vergessen:

Mir sagte man, man(n) können nicht viel für ein besseres Spermiogramm tun. Trotzdem gibt es Männer, deren Spermiogramm mit Vitamin E, Eisen und Zink besser wurde....vielleicht hilfts ja auch Deinem Mannsmile

LG
JouJou


  Re: Langsame Spermien...... was nun?
no avatar
   tiniS.
schrieb am 09.11.2004 10:55
Hallo Disi,
bei uns ist ähnliches Problem, die Spermien sind zu wenig, zu langsam und offenbar auch nicht alle in Ordnung.
Nach zwei erfolglosen IUI hat uns der Arzt zur IVF geraten, denn er meint, weitere IUI machten keinen Sinn.
Wir haben dann eine IVF geplant, aus der ganz spontan eine ICSI wurde, weil die Spermienqualität so miserabel war. Leider auch ohne Erfolg.
Ich denke, Du solltest Dich ausführlich über die Wahl zwischen IUI und IVF/ICSI beraten lassen, vor allem, wenn Ihr Selbstzahler seid.
Wir haben die IUI teilweise bezahlt und mußten dann die ICSI zu 75 Prozent bezahlen, weil ein Formfehler vorlag. Das summiert sich schon, und im nachhinein hätten wir gerne auf die IUI verzichtet...
Über die Verbesserung der Spermien gibt es echt geteilte Ansichten. Schadet sicher nicht, wenn "mann" was einnimmt, dann muß man aber auch vom Nutzen überzeugt sein, denn das Zeug ist auf Dauer auch nicht billig.
Ich wünsche Dir, daß Ihr Euren Weg findet und drücke die Daumen für eine baldige Schwangerschaft!
Liebe Grüße
Tini




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020