Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  frage wegen pco! @ sylvie
no avatar
  girl4u
schrieb am 02.11.2004 15:01
hallo sylvie!

habe gerade gelesen, dass du auch an pco leidest!
ich habe aber keine insulinresistenz und nehme daher kein diesbezügliches medikament.

habe donnerstag erstmals termin in der kiwu-praxis.

hattest du auch zysten an den eierstöcken? wurden diese bei dir entfernt, bevor mit einer behandlung begonnen wurde?
welche stimulation wurde bei dir durchgeführt. mein hauptproblem ist ja der fehlende eisprung??

bin total durch den wind - mache mir einfach zuviele gedanken, was wohl noch alles nicht stimmen könnte.

l.g. evelyn


  Re: frage wegen pco! @ sylvie
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 02.11.2004 15:11
Hallo, ich bin zwar nicht Sylvie habe aber auch PCO.
Ich habe die Eierstöcke 2001 "sticheln" lassen, ist zwar eine etwas veraltete Methode. Der Zyklus wurde danach wirklich besser aber die Zysten kommen nach einer gewissen Zeit wieder.
Ich habe bereits 2 Zyklen mit Clomifen stimuliert, hat super geklappt ich hatte jeweils einen schönen Eisprung. Nur dann kam heraus daß mein Mann ein ganz ganz schlechtes Spermiogramm hat. Ich habe 2 ICSI hinter mir, eine davon mit einer ganz furchtbaren Überstimulation - PCO bedingt - mit Krankenhausaufenthalt und allem Abscheulichen das man sich denken kann....

Zur Zeit mache ich mir etwas Sorgen wegen dem erhöhten Fehlgeburts-Risiko. Da nimmt man so viele Qualen auf sich um ss zu werden....und dann soll man es wegen dem PCO-Hormon-Desaster wieder verlieren sehr treurig???

Wenn du noch Fragen hast meld dich mit PN.




  Re: frage wegen pco! @ sylvie
no avatar
  AnCoMa
schrieb am 02.11.2004 15:27
Hallo Evelyn,

ich bin zwar nicht sylvie, möcht aber auch was dazu sagen grins

Bei mir liegt das Problem auch am Ausbleiben eines ES und somit megalange Zyklen.
Nachdem einmal die Mens ausgelöst wurde, hat man bei mir einen Hormonspiegel gemacht. Dabei wurden erhöhte männliche Hormone festgestellt.
Bevor meine FÄ mit einer Stimu anfangen wollte, wollte sie wissen, ob meine EL durchgänging sind und dabei wurden auch die Eierstöcke noch "gestichelt".
Derzeit siehts so aus, als ob wirklich endlich mal was passiert.




  Re: frage wegen pco!
no avatar
  girl4u
schrieb am 02.11.2004 15:50
hallo ihr beiden!
danke für eure antworten...

ja, auch bei mir sind die männlichen hormone leicht erhöht. aber wie gesagt, keine insulinresistenz. bei der letzten hormonbestimmung am 12. zyklustag war das ß-östradiol viel zu gering. auch die lh und fsh natürlich.

@curdula: wann wurden bei dir die eierstöcke punktiert?
hast du jetzt schon mit einer behandlung bzw. stimulation begonnen??

da wir jetz auch wissen, dass das problem der fehlende eisprung ist, möchte ich auch nicht mehr unnötig zeit verlieren und hoffe, dass bald mit einer behandlung begonnen werden kann.

mit meiner homäopathin haben wir seit mitte september mit einer homäopathischen stimmulation der eierstöcke begonnen. habe mir jeden zweiten tag selbst gespritzt - habe also schon übung darin - gehört jetzt schon dazu wie das zähne-putzen zwinker
aber leider haben meine eierstöcke darauf zu wenig reagiert und auch die hormone haben sich nicht wirklich gebessert.

also haben wir uns für eine effektivere behandlung entschlossen.

@roxinchen: habe vom erhöhten risiko auch schon gehört, aber daran möchte ich noch gar nicht denken. erstmal gilt es doch überhaupt schwanger zu werden...

l.g. evelyn


  Werbung
  @evelyn
no avatar
  AnCoMa
schrieb am 02.11.2004 16:03
Die Stichelung wurde am 16.09.04 gemacht.
Danach bekam ich 2x innerhalb von 4 Wochen meine Mens.
Und jetzt bin ich ZT 20 und ich hab mir mal dies LH-Sticks besorgt - da hat einer nun gestern positiv gezeigt.
Ich hoffe so sehr, dass es zum Erfolg führt! beten.
Kannst ja auch mal in meinem Profil nachlesen.
Hab nun Feierabend - kannst mich auch gern per PN erreichen - lese ich dann morgen früh.

Tschüs!!!




  Moin! @girl4u & roxinchen
avatar  ~Nat05~
schrieb am 02.11.2004 16:08
Hallo,

ja ich habe PCO und habe einiges machen lassen. Ich hatte nicht direkt Zysten sondern diese abgestorbenen Eierchen an den Eierstöcken. Ich habe im April eine Bauchspiegelung machen lassen und nehme auch Metformin. Lies am besten mal in meinem Nickname (einfach drauf klicken) da kann man alles lesen was wir gemacht haben. Alles Gute!

@roxinchen: ich hab grad gelesen das du dir die meisten gedanken zur zeit machst wegen der fehlgeburten bei pco. tu das bitte nicht - man kann es nicht ändern und dein körper wird sich erst recht gegen eine ss wehren wenn du jetzt angstgefühle entwickelst. ich habe auch manchen tag wo ich einfach angst habe doch diese angst schiebe ich beiseite weil ich sowieso nichts gegen tun kann und es mein krümel merken würde. mach dich nicht verrückt - es gibt zwar bei pco patienten mehr fehlgeburten die aber durch das metformin zurück gegangen sind. und passieren kann immer was .... lass dich mal knuddel denk an dich!




  Re: frage wegen pco! @ sylvie
no avatar
  paprika
schrieb am 02.11.2004 18:06
Hallo Evelyn,

ich bin zwar auch nicht Sylvie, aber ich hab auch PCO... Ob eine Insulinresistenz vorliegt oder nicht, lass ich übermorgen in einer KiWu-Praxis abklären, bisher wurde nur ein Glucosetoleranztest gemacht, der war grenzwertig.. aber in Bezug auf IR nicht aussagekräftig, da der Insulinspiegel dabei nicht gemessen wurde. Ich habe aber trotzdem Metformin genommen, angeblich hilft das auch manchen Frauen OHNE IR. Bisher hab ich aber noch nix gemerkt, ausser dass ich weniger Hunger habe.

Nach der Diagnostik (Spermiogramm & diverse Hormonbefunde & IR-Test) werden wir zum ersten Mal mit Puregon stimulieren.

lg
Sandra




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019