Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  alternative zu predalon??
avatar    schnulli2181
Status:
schrieb am 26.09.2008 15:56
also hab gestern in der apo predalon bestellt.will es heute abholen heißt es sorry nicht lieferbar erst in 2-3 wochen wieder. dann hin zum fa weil ich ja heute und morgen spritzen soll.der dann mit ner anderen apo telefoniert.die haben mir ne alternative besorgt. heiß brevactid 5000I.E. hab mich dann erstmal auf den hoseboden gesetzt,mußte 53€ zu bezahlen weil die kasse nur knapp 30€ übernimmt. kennt ihr ne günstigere alternative für predalon??


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.08 16:12 von schnulli2181.


  Re: alternative zu predalon??
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 26.09.2008 16:15
Hallo Schnulli,

wenn es nicht so eilig wäre, dann hätte ich Dir Billmann in Frankreich empfohlen, dort habe ich für Predalon 5000 hCG5000 bekommen und anstelle Predalon500 hCG1500. Das Rezept mit Predalon hat Billmann nicht gestört und es war extrem günstig. Die 6 Ampullen hCG1500 kosten insgesamt ca. 10,- Euro und eine Ampulle hCG5000 kostet ca 6,- Euro. Das Ganze kam als Eilbriefsendung am nächsten Tag bei mir an.


  Re: alternative zu predalon??
no avatar
   iseeku
schrieb am 26.09.2008 17:00
ich habe mal ovitrelle bekommen, als predalon nicht lieferbar war und nur die normalen rezeptgebühren bezahlt. obwohl ovitrelle ja bedeutend teurer ist.

lg...


  Re: alternative zu predalon??
no avatar
   Mary1503
schrieb am 26.09.2008 17:09
Hallo Schnulli,

ich mußte leider auch das viel teurere Brevactid kaufen...
Viel Glück!


  Werbung
  Re: alternative zu predalon??
avatar    schnulli2181
Status:
schrieb am 26.09.2008 17:14
@Mary1503 werde wenn es nicht geklappt hat fragen ob ich dann wenn es wieder kein predalon gibt nicht auch ovitrelle nehmen kann.ich glaube choragon müßte auch möglich sein. wünsche dir auch viel glück.


  Re: alternative zu predalon??
avatar    Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 26.09.2008 18:44
Häää??? Wenn ich deine Angaben richtig interpretiere, dann übt ihr ja mit GVnachPlan, oder??? Da werden doch die Medis komplett von der Kasse übernommen und du musst nur die Rezeptgebühr zahlen (auch im stimulierten Zyklus). Erst wenn Ihr eine IUI durchführen lasst, müssen die Medis zur Hälfte selbst bezahlt werden...
Komisch Ich hab ne Frage
Zu den Alternativen...ich hab immer mit Choragon ausgelöst...aber das wurde leider vom Markt genommen traurig


  Re: alternative zu predalon??
avatar    schnulli2181
Status:
schrieb am 26.09.2008 18:58
bei predalon muß ich nur die rezeptgebühr zahlen,den rest übernimmt die kasse. bei brevactid übernimmt die kasse nur 30€ rest selbst zahlen.keine ahnung ob das an der kasse liegt.


  Re: alternative zu predalon??
avatar    schnulli2181
Status:
schrieb am 26.09.2008 19:29
werd mich am montag mal beim fa erkundigen vielleicht bekomme ich das geld ja wieder. also der apo hat extra im rechner geschaut und gesagt die kasse übernimmt nur 30€.


  Re: alternative zu predalon??
no avatar
   KriDi
Status:
schrieb am 26.09.2008 20:20
Hallo!

Musste auch Brevactid kaufen!
Ich hatte noch mehr Pech und musste 65 Euro dazuzahlen, weil meine Kasse wohl nur einen Festzuschuss von knapp 18 Euro zahlt!!!!
Ist wohl von Kasse zu Kasse unterschiedlich....


  Re: alternative zu predalon??
no avatar
   Catherine
Status:
schrieb am 27.09.2008 11:22
In Holland (Dinxperlo) gibt es auch noch pregnesyl. Das ist das Selbe, wie Predalon.

Vielleicht kommst du ja nch bis dort.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020