Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  @Doc oder Claudia - Diazepam in SS ?
no avatar
   Annetteellen
schrieb am 25.09.2008 13:26
Hallo,

das gehört vielleicht nicht ganz hierher, trotzdem ein Versuch.

Ich habe bisher nie ernsthaft darüber gedacht, das zu versuchen, nur einmal ein kurzer Gedankenblitz zur 5.SS, nicht mehr.
Ich lese ja öfter von Frühschwangeren, die das Zeug verschrieben bekommen und hielt das immer für bedenklich.
Frage mich aber momentan, ob bei mir nächstens ja eventuell der Nutzen das Risiko überwiegen könnte Ich hab ne Frage.
Meine Gyn ist aktuell gerade der Überzeugung, die FG`n wären ausgelöst durch meine Psyche, sei eh viel zu gestreßt.
Bisher habe ich sowas ja von mir gewiesen, weil man hier immer sagt, das würde maßlos überbewertet und sei eher unmöglich.
Wenn ich jetzt aber mal nachdenke, ist mir nicht wirklich vorstellbar, daß ein ununterbrochenes grobschlägiges "Körperbeben" über Wochen (aus Panik vor weiterer FG - die erste FG war übrigens zwischen Tod und Beerdigung meines Vaters und nach phys./psych.Streß) keinerlei Folgen auf Körper, Hormone und Kind haben sollte. Wer mich dann sieht, weiß, was ich meine.
Also habe ich mich erstmals gestern mit Studien zu Diazepam in der Schwangerschaft befaßt.
Die widersprechen sich alle extrem, von keinerlei Folgen, unbedenklich, Mittel 1.Wahl bis zu10-fach erhöhtes Fehlbildungsrisiko, wie auch bei den Dosis-Höhen widersprüchlich.

Hat sich dazu jemand von euch ein Urteil gebildet, wie hoch das Risko für`s Kind nun bei kurzer Minidosis ganz zu Beginn wohl sein könnte ?


LG
Annette


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.09.08 13:28 von Annetteellen.


  Re: @Doc oder Claudia - Diazepam in SS ?
avatar    Caphir
Status:
schrieb am 25.09.2008 13:45
ich habe es eben aus den von dir genannten gründen in meiner schwangerschaft mit leana genommen, gering dosiert, sprich 3x täglich 5 tropfen über 2-3 wochen...




  Re: @Doc oder Claudia - Diazepam in SS ?
no avatar
   sennerin
schrieb am 25.09.2008 13:53
Hallo Annette!
Ich an Deiner Stelle würde mir lieber einen Psychotherapeuten suchen, um die Ängste zu bewältigen.Diazepam lässt Dich sicherlich ruhiger und entspannter werden, löst aber leider nicht das Grundproblem.
Ich wünsche Dir viel Erfolg
Sennerin


  Re: @Doc oder Claudia - Diazepam in SS ?
avatar    Kunstkoma
schrieb am 25.09.2008 13:56
Also fünf Fehlgeburten alle auf die Psyche zu schieben, halte ich persönlich für absoluten Quatsch.

Ich bin da ganz ehrlich und denke eher, dass es am Alter der Eizellen liegt. Die sind eben nicht mehr 25 oder 30 Jahre alt, sondern 44 oder 45. Da sind die meisten Eizellen leider nicht mehr dazu gemacht eine gesunde Schwangerschaft bzw. ein gesundes Kind hervor zu bringen.

Ich habe damals im Krankenhaus zweimal Diazepam bekommen, wegen der drohenden Frühgeburt. Als ich hinterher mal einen Beipackzettel gelesen habe, hätte ich es am liebsten noch nachträglich ausgekotzt. zwinker


  Werbung
  Re: @Doc oder Claudia - Diazepam in SS ?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 25.09.2008 14:01
5 Fehlgeburten wegen der Psyche halte ich auch für Unfug. Um die Frage jedoch zu beantworten: Es gibt Indikationen, wo der Nutzen eines Medikaments größer ist als das Risiko, dies gilt auch für Diazepam. Ob es ausgerechnet so ein lang wirksames Benzo sein muss oder ob man nicht auch mit einem niedrig dosierten Antidepressivum auskommt, muss man individuell entscheiden.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: @Doc oder Claudia - Diazepam in SS ?
no avatar
   Bines
schrieb am 25.09.2008 16:38
Diazepam wird auch zur Beruhigung bei Suchtentzügen genommen.

Aber auch bei Unruhezuständen wird es gern gegeben.
Kommt darauf an wie hoch es dosiert ist!

Ich habe es anfangs für meine Ängste bekommen und stand total neben mir.
Alles wirkte schwammig und total langsam,wie in Zeitlupe.
Die Ergotherapie bekam ich nicht gebacken .

Nun nehme ich Atosil.
Das ist nicht so heftig und hilft tatsächlich!!!

Gruss von Bine


  Re: @Doc oder Claudia - Diazepam in SS ?
no avatar
   Annetteellen
schrieb am 26.09.2008 18:31
Danke ihr Lieben,

tja, ich werde also sehen.

Ehrlich... abgesehen von Suchtgefahr / Mißbrauch oder eben bei Schwangerschaft halte ich Valium nun doch im Normalfall für harmlos (beim Aspirin-Waschzettel gruselt mich auch, wenn ich den studiere), solange es nur selten im Ausnahmefall und in Maßen genommen wird.

Wenn viele Ärzte zu schnell /unbedacht und ohne jede Anmerkung oder Warnung die Leute mit Rezepten dafür überschütten, halte ich das allerdings auch für bedenklich.

Die Wirkung (auf mich, einen erwachsenen Menschen) ist mir bekannt .
Da reagiert vielleicht jeder anders drauf, ich bin darunter noch nie zum Zombie mutiert zwinker.

@Ina : Waaaas ? Ich habe immer gedacht, meine EZ`n seien nur halb so alt wie ich Ohnmacht !
Na, na, na, na..... die werden erst in 3 Wochen 45, bis dahin sind sie immer noch knackfrische 44 !
Und dann ist es mir auch egal, da mach`ich mir nen Schlitz ins Kleid und find`es wunderbar. Vogelfrei und jenseits von gut und böse bin ich für manche (die mich nicht kennen) eh schon lange, das spielt nun auch keine Rolle mehr.

Wenn das mit den EZ`n so einfach und sicher wäre, könnte ich mich in Sicherheit wiegen und nur noch die PID machen, die in Planung ist, entgegen der ausdrücklichen Meinung des Prof. für FG`n, der 100% sicher ist, daß es eben nicht an meinen EZ`n liegt, ihm nach hätte mir eine oder höchstens zwei FG`n altersgemäß "zugestanden".
Nee, allgemein ärztegläubig war ich noch nie, trotzdem irritiert mich ein wenig die Meinung nicht irgendeines Menschen, sondern einem, der sich seit Jahrzehnten tagtäglich ausschließlich mit FG`n und Risikoschwangeren (auch meines Alters und älter) befaßt.

Ich will nicht den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen und lieber versuchen, ALLES auszuschließen.
Und denke, es könnte ein "Gemisch" aus verschiedenen Ursachen bei mir sein.

Die Grundfrage ist doch die, ob ich den gesündesten Embryo (so einer gefunden wird) nach PID dann auch verliere.
Dann wäre allerdings wenigstens der Umkehrschluß erbracht, auch etwas...

Ich denke, ob meine runzeligen EZ`n tatsächlich allesamt nichts als Schrott sind, ist erst relativ sicher, wenn nach 3 PID`s nichts als Schrott gefunden wird.
Vorher sehe ich es nicht als sicher erwiesene Tatsache an.

Wenigstens konnte ich mich gestern nett per PN amüsieren und brauche nicht mehr zur Psychotante, weil ich jetzt weiß, was diese anderen so rät :

1. täglich Rotwein anstatt Valium in der Früh-SS
2. immer nett mit Gebärmutter und Eiern reden, sie liebevoll Schatzi und Schnucki titulieren (und nicht wie ich Jack the ripper oder Mecki Messer - da haben wir`s doch schon !!)
3.sie dreimal mit der Innenhand streicheln
und...

Nuja, kein Wunder also !

Dann muß ich nur noch den Rat der Gyn beherzigen (die Sache mit Urlaub hat sie langsam aufgegeben, nachdem ich dann auch ohne ständig ss wurde) :
- Geschäft und alles verkaufen, da viel zu streßig und zum "Partner" ziehen -prima Idee .... im Prinzip grins !!
- Zur Psychotante, um von Grund auf den Tod meiner Familie aufzuarbeiten.
Ist das aufgearbeitet und aufgewühlt und beginnen wir mit den FG`n, bin ich 50 - das war nun eeiiigentlich meine Altersgrenze - und das Geschäft wäre eh schon 5 Jahre hin wegen der Termine - die Termine würden den Streß der Existenzangst zwar verstärken - wäre ich das Geschäft aber eh endlich los, hätte ich ja Ruhe und Frieden und also meine Lebendgeburt, verarmt und mit Mietwohnung für`s Kind versteht sich, aber was solls - clever geplante Kettenreaktion grins.
Die Psychotante wäre entweder begeistert : "Endlich mal Leben und Abenteuer in der Bude" oder (sehr viel wahrscheinlicher) sie bräuchte dann selbst eine Psychotante bzw. einen Schuß Valium crazy.
Ich fürchte, mich und meine Komplikationen im Turbogang kann ich niemandem antun zwinker.


LG
Annette


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.08 18:39 von Annetteellen.


  Re: @Doc oder Claudia - Diazepam in SS ?
avatar    Kunstkoma
schrieb am 26.09.2008 19:24
Annette, ich hab ja echt ein Problem damit, dass Du immer solche Romane schreibst. Ich find das so anstrengend, da bin ich am Ende angekommen und habe 90% des davor gelesenen vergessen. zwinker

Nur mal so viel. Ich wollte auch keineswegs sagen, dass alle Deine Eizellen schrott sind (Zitiat Annette zwinker) Vielleicht ist aber nur noch eine von fünf oder eine von acht ok und da Du ja anscheinend schnell schwanger wirst, kommt es dann eben zu einer frühen FG. Andere Frauen würden das vielleicht gar nicht bemerken. Jedenfalls finde ich PID eine super Sache! Mach das! Das könnte nämlich sehr aufschlussreich sein, egal in welcher Richtung.

Küsschen, Du Feger! Bussi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020