Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hashimoto und Kinderwunsch
no avatar
   Almond
schrieb am 24.09.2008 14:58
Hallo!

Ich hab da mal eine Frage, die mich schon eine Weile beschäftigt. Bei mir wurde Hashimoto Thyreoditis (TSH anfangs bei 30, ft3 und 4 im Normbereich, Antikörper erhöht, US hat's bestätigt) festgestellt und seit nun 8 Wochen wird an der Dosierung rumgebastelt. Der erste Zyklus unter Thyroxin75 war ok, Eisprung ungefähr um ZT 24/25, dann aber schon Einsetzen der Blutung eine Woche später. Im zweiten Zyklus unter Thyroxin 100 (1. Erhöhung da TSH bei 5) bin ich nun an ZT 33 und es tut sich nichts.
Wir probieren es seit Juni und aufgrund meiner laaaangen und unregelmäßigen Zyklen hat uns mein Gyn in eine KiWu-klinik überwiesen, die nun die Schilddrüsenprobleme festgestellt haben.

Nun meine Frage: Warum ist der 2. Zyklus unter Thyroxin jetzt wieder so ätzend? Ich dachte, nach einem schönen Zyklus würde das jetzt nur noch besser werden.

Liebe Grüße,
Almond!


  Re: Hashimoto und Kinderwunsch
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 24.09.2008 15:03
Hallo Almond,

da hilft nur viel Geduld und weiter untersuchen, die Schilddrüse allein wird es wahrscheinlich nicht sein, die an einer verkürzten zweiten Zyklushälfte schuld ist. Und die Schilddrüse richtig konstant einzustellen, geht auch nicht so einfach mal in einem Zyklus, sie wird weiterhin schwanken, aber wahrscheinlich nicht mehr so stark wie vorher.


  Re: Hashimoto und Kinderwunsch
no avatar
   Almond
schrieb am 24.09.2008 15:05
Danke Catblue für deine schnelle Antwort.

Was meinst du damit, dass die kurze zweite Zyklushälfte nicht nur mit der SD zusammenhängt? Ich hab seit ich die Pille vor einem Jahr abgesetzt habe, maximal 10 Tage 2. Zyklushälfte. Eher weniger, einmal sogar nur 5 Tage nach Eisprung (etwa).


  Re: Hashimoto und Kinderwunsch
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 24.09.2008 15:30
Gelbkörperschwäche kann man auch ohne SD-Probleme haben und das verursacht meist eine verkürzte zweite Zyklushälfte.


  Werbung
  Re: Hashimoto und Kinderwunsch
avatar    Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 24.09.2008 16:26
Hallo winken
Catblue kann ich insoweit zustimmen, dass die GKS nicht "nur" von der SD kommen muss. (siehe HIER im Therorieteil) Wichtig wäre die Eizellreifung zu kontrollieren, denn die GKS lässt eigentlich auf eine unzureichende Eizellreifung deuten. Diese ist aber wiederum auch stark von den SD-Hormonen abhängig, soweit ich informiert bin.
Bei dem Hormonchaos mit TSH>30 und der anschließenden Einstellung (hast du etwa sofort mit 75µg angefangen??? Gute Nacht) kann man aber nicht davon ausgehen, dass der Zyklus sich sooo schnell einpegelt!!! Wie Catblue schon sagte: Du brauchst Geduld!!!
Gönne Dir die Zeit, die SD ordentlich einzustellen. Denn obwohl es auch Frauen gibt, die mit Hashi und grottigen Werten einfach so schwanger werden, ist's ja auch für das Krümel nicht toll, wenn's an ein solches Hormonchaos andockt.
Empfohlen wird bei Hashi und KiWu ein TSH von 0,5...1 und, soweit Dir's damit gut geht, sollten die freien SD-Werte (fT3 und fT4) eher in der oberen Hälfte des Normbereiches liegen. Nimm Deine Hormone erstmal 6-8 Wochen und lass dann die Werte kontrollieren, kürzere Abstände sind auch nicht sinnvoll.
Soviel erstmal von mir.
Viele Grüße
Blume Hasipuffer


  Re: Hashimoto und Kinderwunsch
no avatar
   Almond
schrieb am 24.09.2008 17:29
Danke ihr beiden.

Ja, ich hab gleich mit 75 angefangen. Bis auf ein bisschen Herzrasen und Schweißausbrüche am Anfang hab ich es wohl ganz gut vertragen. Ich fühlte mich aber auch vorher nicht sooo schlecht. War nur öfter müde, was sich gut gelegt hat.

Ich soll nach 8 Wochen Thyroxin100 (also in vier) nochmal zur Kontrolle. WIr müssen jetzt sowieso erstmal eine viermonatige Zwangspause einlegen, da mein Mann weg muss. In der Zeit werden die ja meinen Zyklus hoffentlich in Gang kriegen.

Liebe Grüße!


  Re: Hashimoto und Kinderwunsch
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 24.09.2008 17:49
Hallo

die SD ist träge. Es kann dauern bis die Wirkung einschlägt. Dein TSH war extrem hoch, da glaube ich kaum, dass der nach 8 Wo. schon im Normbereich ist.
Und nicht nur die SD muss ich dann erst einstellen, sondern auch die anderen Hormone. Also hab Geduld!
(Ich weiß: Leichter gesagt als getan grins)


  Re: Hashimoto und Kinderwunsch
avatar    Mariii
schrieb am 25.09.2008 09:54
Ja Geduld, bei so einem hohen Wert dauert es bis dieWerte im Blut wieder ok sind und auch bis der Körper nachgezogen hat. Das wird schon, ihr seid auf dem richtigen Weg.
Viel Erfolg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020