Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Erst die Freude und dann so eine Berg und Talfahrt
no avatar
   windi
schrieb am 23.09.2008 20:22
Hallo liebe Forummädels

ich weiß nicht ob mich jemand von euch hier noch kennt. Ich muss euch jetzt mal kurz meine Situation erklären und hoffe, dass viellicht jemand eine Antwort hat oder evtl ähnliches durchlebt hat.

Ich hatte am 29.08.08 einen Kryoembryotransfer von 2 Blastos. 18 Tage danach, also Dienstag 16.09. haben wir das erste mal in unsere 5 1/2 jährigen Kiwuzeit einen positiven Test in der Hand gehalten. Per Ultraschall konnte man eine schön verdickte Schleimhaut von 18 mm sehen, jedoch noch keine Fruchthöhle.Das Beta hcg hatte an dem Tag einen Wert von 2105, der Arzt meinte, dass es unter Umständen auch 2 Krümel sein könnten. Wir waren zu diesem Zeitpunkt die glücklichsten Menschen der Welt. 2 Tage später hatte ich auf einmal frisches Blut am WC Papier und für meine Verhältnisse nicht gerade wenig, darauf hin sind wir zu unserem Gyn. gefahren und der hat nachgeschaut wo das Blut herkommen konnte, er hat aber nichts besonderes feststellen können und am MUMU auch kein frisches neues Blit erkennen können, die Schleimhaut war komischer weise dann bei 19,4mm.

In der Nacht vom Freitag zu Samstag hatte ich eine recht stärkere Blutung, sodass wir gleich vor Panik in die Uniklinik gefahren sind, dort wollten sich die Ärzte auch nicht gleich festlegen was denn nun der Grund sein könnte.Eine Fruchthöhle war auch dann nicht zu erkennen. Mir wurde wieder Blut abgenommen und den konnte ich gestern per Tel. erfragen, das war allerdings sehr deprimierend, denn der Wert war auf 1294 gesunken. Gestern Nachmittag hatten wir dann sowieso einen Termin beim Gyn. und der sagte, das dies natürlich nichts gutes zu veheißen hat und machte wieder Ultraschall, da sagte er auch das die Schleimhaut nur noch bei ca 9mm liegt. Ich sollte dann auch seit gestern alle Medies absetzen. Erst hatten wir die Vermutung das das viele Blut vielleicht von dem täglichen Heparinspritzen kommt ( 5000 Einheiten am Tag) aber der Hcg Wert und die abnehmende Schleimhaut sprach für eine nicht mehr intakte Schwangerschaft. Mir wurde dann gleich wieder Blut abgenommen um zu kontrollieren das der Wert auch so sinkt wie er soll. Doch dann waren wir gleich wieder beunruhigt, denn der Wert liegt nun plötzlich bei 3724 . Nun soll ich am Donnerstag wieder zum Gyn. Erneute HCG Messung und Ultraschall.

Nicht das ihr denkt das wir uns jetzt noch Hoffnungen machen, das negative überwiegt ja im Moment eher doch sind wir uns jetzt völlig unschlüssig ob da nicht doch was in der Gebärmutter sitzt, eher kommt jetzt die Angst, das da vielleicht was im Eileiter sitzt . Es sind so viele Fragen im Kopf. Was hat das alles nur zu bedeuten, hat das jemand schon mal so erlebt und es kam dann doch noch ne positive Überraschung. Klar müssen wir jetzt abwarten bis Donnerstag, es sei denn ich hab bis dahin die richtige Blutung bekommen.

Über Antworten wäre ich euch sehr dankbar.

liebe Grüße Windi


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.09.08 20:58 von windi.


  Re: Erst die Freude und dann so eine Berg und Talfahrt
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 23.09.2008 20:49
Auweia, was für ein Krimi - keine Ahnung, was das bedeutet. Was wäre, wenn sich ein Zwilling verabschiedet hat, was evtl das Absinken des hCG und die Blutung erklären könnte? Ich würd's Dir wünschen, dass da noch ein Krümel in der Gebärmutter sitzt und sich weiter entwickelt, aber es ist schon richtig, viel Hoffnung ist da nicht und es könnte evtl. auch eine Eileiterschwangerschaft sein. Falls Du starke Schmerzen kriegen solltest, dann bitte wieder ab zum Arzt, ok?

Alles Gute!


  Re: Erst die Freude und dann so eine Berg und Talfahrt
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 23.09.2008 21:20
Liebe windi,
ich kenne leider auch dieses auf und ab. Bei mir war es ähnlich im April. Die HCG Werte sind immer sehr unterschiedlich von Labor zu Labor, bei mir war es auch erst weniger, dann wieder mehr. Leider endete meine Ss dann doch in einer FG. Ich würde weiterhin abwarten. Und den HCG Wert weiter überprüfen lassen, wenn möglich immer beim gleichen Arzt, denn dann wird es immer im gleichen Labor geprüft.
Ich drück die megafest die Daumen, dass alles gut wird!

Jetzt bin ich wieder ss (4.SSw, also noch ganz frisch) und habe wieder riesengroße Sorgen, ob es diesmal gut geht.
Ich drück dir die Daumen.
schnecke


  Re: Erst die Freude und dann so eine Berg und Talfahrt
no avatar
   glückskind1
schrieb am 23.09.2008 22:34
Velleicht lag ja tatsächlich eine Zwillingsschwangerschaft vor und einer Deiner Krümel hat sich verabschiedet, was den abnehmenden HCG-Wert erklären könnte. Den erneuten Anstieg hat möglicherweise der andere Krümel, der noch weiter wächst, verursacht.
Würde mich sehr freuen, wenn meine Theorie Deiner geschilderten Situation entspräche.

Lg, drücke fest die Daumen!


  Werbung
  Re: Erst die Freude und dann so eine Berg und Talfahrt
avatar    sonnenblume`66
schrieb am 24.09.2008 00:32
Liebe windi,

klar kenn ich Dich noch. knuddel

Mann, das ist aber blöd bei Euch. Ich hoffe doch, dass sich da Wnur" ein Zwilli verabschiedet hat.
Alles Gute für Euch .


  Re: Erst die Freude und dann so eine Berg und Talfahrt
avatar    Danielle
schrieb am 24.09.2008 08:25
Liebe windi,

klar kenn ich Dich noch knuddel, aber was ich da lese macht mich ziemlich traurig...

Aber es ist wirklich nicht ausgeschlossen, dass sich ein Zwilling verabschiedet - das würde die Blutung erklären und den nicht normgerechten HCG-Anstieg.

Es ist also durchaus ein Grund zur Hoffnung vorhanden so lange der HCG-Wert steigt - aber leider bleibt nichts weiter, als warten. Ich wünsche Euch viel Kraft für die nächsten Tage!


  Re: Erst die Freude und dann so eine Berg und Talfahrt
no avatar
   gecko1980
Status:
schrieb am 24.09.2008 08:42
Hallo!

Ich kenne dich auch noch! Im Moment kann ich auch nur vermuten, dass sich en Zwilli verabschiedet hat! Ich drück die Daumen, dass dein Krimi noch ein positives Ende nimmt!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020