Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  blöde Frage: Beinhalter-Einstellung am Gyn-Stuhl
no avatar
   eva3011
schrieb am 23.09.2008 11:42
Hallo,

ist es bei Euch auch so, daß die Beinhalter total unterschiedlich eingestellt sind, je nachdem was gemacht wird? Wenn ich z. B. zum Ultraschall auf dem Stuhl im Untersuchungsraum liege, sind meine Füße so etwa auf Po-Höhe. Als ich vor kurzem zur Gebärmutterspiegelung auf einem OP-Tisch lag, waren die Unterschenkelschalen so nach oben gestellt, daß meine Fersen auf Kniehöhe waren oder sogar noch ein Stückchen höher. Und im Punktionsraum sind die Beinhalter von der Höhe her so zwischendrin, aber dafür sind sie sehr weit auseinander gestellt.

Es ist jetzt nicht so, daß ich keine anderen Probleme hättezwinker. Aber mich würde schon interessieren, warum das so ist. Richtet es sich danach, wieviel Platz der Arzt für die jeweilige Sache zwischen den Beinen braucht? Bei der GM-Spiegelung muss er ja z. B. mit den ganzen Schläuchen und Kabeln ran. Oder ändert sich je nach Beinhaltung die Lage der Organe im Becken und mal ist es eben tief besser und mal hoch? Oder entscheidet einfach die Schwester, welche Körperhaltung ihrer Meinung nach gerade am besten zum Shirt der Patientin passt?grins

Liebe Grüße, Eva


  Re: blöde Frage: Beinhalter-Einstellung am Gyn-Stuhl
avatar    hasenohr
schrieb am 23.09.2008 12:13
LOL

nee - hab ich noch nie drüber nachgedacht!
und ist mir so auch noch gar nicht aufgefallen - ich hatte in diesen momenten immer ganz andere sachen im kopf smile

lg
hasenohr


  Re: blöde Frage: Beinhalter-Einstellung am Gyn-Stuhl
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 23.09.2008 16:09
gute Frage. Wenn ich da mal nachdenke:

zur PU bin ich gelegen und Beine waren beinahe rechtwinkelig, das ist wohl damit der Doc gerade mit der Nadel hineinkommt. Zum TF war das ja auch so aber bei den USs kenne ich schon so viele verschiedene Einstellungen je nach Gyn-Stuhl-Marke, dass ich einmal total bequem sitze und das andere Mal zB im KH mich mit beiden Händen festkrallen muss damit ich da nicht wegrutsche. Manchmal gibts Wadenauflagen und manchmal nur so popeliges Drahtgestellt für die Fersen. Wir sollten die echt mal ordentlich überarbeiten und ein eigenes Kiwu-Modell auf den Markt bringen ROFL

Nein im Ernst, ich weiß keine wirkliche Antwort zwinker


  Re: blöde Frage: Beinhalter-Einstellung am Gyn-Stuhl
no avatar
   +emmi+
schrieb am 23.09.2008 18:43
das wird immer so eingestellt, das der arzt es bequem hatJa und alles, was gemacht werden muß, auch gemacht werden kann. har halt jeder arzt für die verschiedenen situationen seine favorisierte einstellung. ganz einfach.
lg jowi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020