Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wie lange hats bei euch gedauert mit Hormontherapie?
no avatar
   EllaMarie1
schrieb am 22.09.2008 10:35
Hallo an alle!

Ich bin fast neu hier (habe im März schon mal gepostet) und regelmäßig stille Leserin. Mein Mann und ich haben eine 4jährige Tochter und probieren nun schon seit fast 3 Jahren, erneut Nachwuchs zu bekommen.
Jetzt sind wir in KiWu-Behandlung (wg. Gelbkörperschwäche) und haben gerade den 3. Zyklus mit Hormontherapie hinter uns. Leider hats wieder nicht geklappt.
Mein Arzt meinte letztes Mal, jetzt müßten wir mal über Insemination nachdenken. Ich dachte eigentlich, daß man das mit der Hormontherapie erst mal ein halbes Jahr probiert ???
Weiß nicht, was ich machen soll, bitte schreibt mir doch mal, wie es bei euch so war / ist!!
Danke,
undDas ist super Daumendrück für alle, die auch am üben sind!

Ella


  Re: Wie lange hats bei euch gedauert mit Hormontherapie?
avatar    Mariii
schrieb am 22.09.2008 10:58
hi,
so allgemein ist es schwierig zu beantworten, da es immer daraufan kommt was bei dir, deinem Mann diagnostitiert wurde.
Was hast du denn bisher genommen?

Eine Insemination ist auch nicht sooo viel anders als GV nach Plan, außer das die Sperms aufbereitet werden und das du eventuell eine anderes Hormon bekommst.
Falls du bisher Clomifen genommen hast, dann ist es schon so das man dies nur eine gewisse Zeit nimmt.

Guck dir doch mal den Theorieteil an, DAs Kiwu-Wiki, die News und häufug gestellte Fragen und dann vielleicht noch mal gezielter fragen was dich interesseirt und auch mehr Angaben darüber machen, was bisher genau bei euch gemacht wurde und was du genommen hast.


  Re: Wie lange hats bei euch gedauert mit Hormontherapie?
no avatar
   jana05
schrieb am 22.09.2008 11:17
Hallo,

also wir machen mittlerweile die fünfte Stimu und ich habe den Plan für die sechste in der Tasche. Mein Mann hat aber ein Top-Spermiogramm, so dass eine IUI Schwachsinn wäre. Da ich allerdings an Endo leide und nach der OP auch nur noch einen Eierstock habe, haben mir meine Ärzte jetzt zur IVF geraten. Aber auch da scheiden sich die Geister: meine Kiwu-FÄ meinte, man könne noch eine Weile so probieren, ein anderer Kiwuarzt meinte, nochmal Bauchspiegelung und meine Endokrinologin sagt IVF. Wir werden wahrscheinlich nach dem sechsten Versuch letzteres versuchen, da die dauernde Stimu ja auch kein Spaziergang ist und bei mir die CHancen aufgrund der Endo nciht besonders hoch.

LG Jana


  Re: Wie lange hats bei euch gedauert mit Hormontherapie?
avatar    Mariii
schrieb am 22.09.2008 11:32
ähh, na ja, trotz top Spermiogram wird meist dann doch auf ne IUI umgestiegen, wenn bei GV nach Plan nix passiert und nicht gleich zur IVF geraten, außer natürlich, wenn noch andere Gründe vorliegen dann sollte man sich mit der Praxis beraten.


  Werbung
  Re: Wie lange hats bei euch gedauert mit Hormontherapie?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 22.09.2008 11:44
Das ist unmöglich zu beantworten, wie lange es dauert, wenn man die Bedingungen optimiert. Beim einen ist halt früher, beim anderen später die richtige Eizelle und das richtige Timing dabei. Wichtig ist zu wissen, dass man zwischen 20 und 30 % Chance hat, wenn alle Rahmenbedingungen optimal sind, egal ob bei einem kerngesunden Paar, das es im natürlichen Zyklus völlig normal versuchen kann, oder ob man bei jemandem, der normalerweise keinen Eisprung hat, endlich mit Hormonen einen hinbekommt und abgesehen davon aber alles okay ist. Sind die Eileiter zu oder das Spermiogramm schlecht (wir hätten z.B. bis zum St.Nimmerleinstag Hormone spritzen können), dann hilft alle Hormongabe nix, du siehst also, es ist ziemlich individuell, wie schnell es klappen kann oder nicht. Aber bis zu 6-12 Zyklen bei optimalen Rahmenbedingungen sind nicht ungewöhnlich.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.09.08 11:45 von Lectorix.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020