Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  polyzystische Ovarien
no avatar
   Sassi_82
schrieb am 21.09.2008 15:08
Liebes wunschkinder-Team und Besucher des Forums,
habe im Dezember 2007 die Pille abgesetzt und danach auch noch eine "normale" Regelblutung bekommen. Januar-April nur noch jeweils ein paar Tröpfchen. Im Mai und Juni kam nichts. Als wir im Juli im Urlaub waren, kamen wieder ein paar Tröpfchen. Seitdem tut sich wieder nichts. Vor 2 Wochen war ich bei meiner FÄ. Sie stellte nach einer Ultraschall-Untersuchung und einem Bluttest polyzystische Ovarien fest und riet mir, zu einer Fertilitätsdprechstunde zu gehen. KOmmende Woche habe ich einen Termin im Endokrinologikum. Was wird dort auf mich zu kommen? Woher kommen die polyzystischen Ovarien? Besteht ein ZUsammenhang zu der langen Pillen-Einnahme von 10Jahren? Kann eine Schilddrüsenunterfunktion ursächlich sein (Werte sind laut Arzt im Grenzbereich zu einer Unterfunktion)? Können die polyzystischen Ovarien nur vorübergehend sein z.B.aufgrund der langen Pillen-Zeit? Kann ich überhaupt schwanger werden?
Beste Grüße


  Re: polyzystische Ovarien
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.09.2008 15:51
Hallo

erst einmal: mit PCO kann man ganz gut ss werden, es dauert halt etwas länger wie bei anderen.
Wenn du auf das blau hinterlegt Wort klickst, kommst du in den sehr guten Theorieteil der Seite, wo auch ganz viel zur Diagnostik und Behandlung von PCO steht!

PCO ist leider chronisch und ist meines Wissens nach nicht durch eine lange Pilleneinnahme ausgelöst. Die Pille stellt die Eierstöcke ruhig, so dass sich ein PCO bessert.

Wichtig: Lass dir mal die genauen Schilddrüsenwerte geben. Der TSH sollte unter 2,5 liegen. Viele PCOlerinnen (mich eingeschlossen) haben eine Autoimmunerkrankung der SD (Hashimoto), da sollte der TSH-Wert um 1 liegen. Falls noch nicht geschehen: ausführlichen Check der SD machen lassen!


  Re: polyzystische Ovarien
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.09.2008 18:01
PCO umfasst viele Symptome aber unregelmäßige Zyklen sind meist ein Hinweis darauf. Der Weg zum Endokrinologen ist schon mal gut aber ich würde auch zu einem echten Kiwuarzt gehen. Ich hab die ERfahrung gemacht, dass der Endokrinologe meinte TSH bei 4 wäre noch in der Norm und in der Kiwu hieß es dann 1 ist optimal obwohl 4 auch noch im Limit war aber eben nicht auf Kiwu bezogen.

Alles Gute!


  Re: polyzystische Ovarien
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 21.09.2008 19:36
Hallo Sassi,

schau auch mal in den Theorieteil.

Klick mich: PCO-Syndrom

PCO kommt nicht von der Pille. Man kann mithilfe von Medikamenten (u.a. Metformin), die die Eizellreife und Eisprung zu fördern, schwanger werden. Falls Du übergewichtig sein solltest, kann man durch Abnehmen dem PCO entgegen wirken. Wichtig: Die Schilddrüse muss gut eingestellt werden und lass auch mal untersuchen, ob Du insulinresistent bist. Das kommt bei PCO auch oft vor.

Alles Gute!


  Werbung
  Re: polyzystische Ovarien
no avatar
   Sassi_82
schrieb am 22.09.2008 10:10
Hallo ihr Lieben,
vielen Dank für Eure Antworten. Nozilla, besonderes deine Nachricht erleichtert mich etwas. Ich habe nämlich ziemlich Bammel davor, nicht schwanger werden zu können.
ch werde mal den Endokrinologen abwarten und mich dann noch an einen Kiwu-Arzt wenden. Drückt mir die Daumen, dass alles halb so schlimm ist.
Dabke nochmals und viele Grüße
Sassi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020