Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  HIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFE !!!
no avatar
   mäuschen102
schrieb am 21.09.2008 10:51
Hallo !!!

Waren gestern in der KIWU-Klinik und dort wurde immer noch die Zyste am rechten Eierstock festgestellt. Allerdings ist sie um 1 cm kleiner geworden und dünnflüssig. Nun hat uns der Arzt erklärt, egal ob mit Entfernung der Zyste (weil dann Substanz vom Eierstock mitentfernt werden würde, bin schon 2x an Endo operiert) oder ohne, eine ICSI könnten wir trotzdem machen. Wir sind am 23.08.08 mit dem langen Protokoll angefangen (1x Enantone) haben bis gestern keine weiteren Medikamente genommen. Nun bin ich gestern mit Menogon und Puregon angefangen. Nun meine Frage: Haben wir alles richtig gemacht ??? Hätte ich vorher die Zyste entfernen lassen sollen ??? Habe einfach nur Angst !!! Bitte um Antworten auch vom KIWU-Team !!

Viele Grüsse
Mäuschen


  Re: HIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFE !!!
avatar    franzis_vanessa6
schrieb am 21.09.2008 11:22
...wie groß ist sie denn jetzt?


  Re: HIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFE !!!
no avatar
   mäuschen102
schrieb am 21.09.2008 11:31
  Re: HIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFE !!!
avatar    franzis_vanessa6
schrieb am 21.09.2008 11:36
das ist nach meinem wissensstand noch im rahmenJa...ob richtig oder falsch, wer kann das schon definitiv sagen oder entscheiden...konzentriere dich auf das kommende


  Werbung
  Re: HIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFE !!!
no avatar
   sonnenschein74
Status:
schrieb am 21.09.2008 16:37
Hallo liebe Mäuschen,

ich hatte zu Stimulationsbeginn auch eine Zyste an einem Eierstock. Mir wurde auch von mehreren Seiten abgeraten die Zyste zu entfernen, da jeder Eingriff die Eierstöcke schädigt. In den News gibt es einen Artikel, wo der Doc zusammengefasst hat, dass wenn Zysten nicht entfernt werden, dies keine Minderung der Schwangerschaftsraten zur Folge hatte.

Ich versuch mal den Link: [www.wunschkinder.net]

Meine Zyste hat sich während des IVF-Zyklus kaum verändert. Ob sie irgendwie gestört hat, lässt sich nur spekulieren. Mir wurde jedoch während eines früheren Eingriffs ein Teil eines Eierstocks entfernt, so dass ich wahrscheinlich deswegen relativ wenig Eizellen produziere. Mir wurde letztlich wegen der Endo zum Ultra-Long-Protokoll geraten (3-4 Monate Downregulierung), mal sehen wie dies funktioniert.

Ob ihr alles richtig gemacht habt oder nicht??? Darüber kann man nur spekulieren. Nach dem obigen Artikel jedenfalls nicht. Wenn es nicht klappt, wird auch keiner genau sagen können, ob es mit OP anders gekommen wäre.

Grüße

sonnenschein74


  Re: HIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFE !!!
no avatar
   angiehm
schrieb am 21.09.2008 17:17
Hallo Mäuschen,

auch bei mir wurde zu Beginn der ICSI eine Zyste festgestellt. Ich hatte mir auch Sorgen gemacht, ob diese nicht die Behandlung stört.
Mein Doc hat mir aber erklärt, dass anhand der Blutwerte erkannt wird, ob die Zyste Hormone produziert, denn dann würde Sie die Behandlung beeinflussen. Bei mir gab es dann grünes Licht. Beim nächsten US 4 Tage später wurde dies nochmal untersucht, wieder grünes Licht und beim nächsten US war sie sogar dann weg.
Wenn Dein Doc also sagt, dass die Zyste kein Problem ist, dann hat er das bestimmt abgecheckt.

LG Angie


  Re: HIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFE !!!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.09.2008 18:21
in meiner Kiwu wird vor Stimubeginn immer US zum Ausschluss von Zysten gemacht. Da ich aber selbst nie welche hatte kann ich nicht genau sagen bis zu welcher Größe das tolerierbar ist oder nicht.

Alles Gute!


  Re: HIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFE !!!
no avatar
   mäuschen102
schrieb am 22.09.2008 09:00
Hallo Mädels !!!

Danke für Eure Beiträge. Sollte entspannter an die Sache rangehen.
Halte Euch auf dem laufendem.

LG Mäuschen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020