Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  nach 1.erfolgloser IVF,wie gehts weiter
no avatar
   Katrin Sperlich
schrieb am 19.09.2008 18:03
Wann kann man eigentlich den nächsten Eingriff wieder vornehmen?
Geht das gleich ab dem nächsten Zyklus?


  Re: nach 1.erfolgloser IVF,wie gehts weiter
no avatar
   sophie m.
Status:
schrieb am 19.09.2008 18:25
Hallo Katrin,

tut mir leid ,dass es bei Dir nicht geklappt hat !
Wie es weiter geht, kommt darauf an wie es Dir während des IVF-Zyklus ergangen ist. Normalerweise lässt man sich ein bis drei Zyklen Zeit bis zur nächsten IVF, je nachdem ob Du eine ÜS hattest oder nicht , da Dein Körper und vor allem Deine Eierstöcke sich erstmal wieder etwas erholen müssen. Auch die PSyche braucht manchmal eine kleine Pause.
Wenn Du Kryos hast, kannst Du möglicherweise gleich weiter machen.


  Re: nach 1.erfolgloser IVF,wie gehts weiter
no avatar
   sonnenschein74
Status:
schrieb am 19.09.2008 19:36
Hallo Katrin,

auch von mir. Mir wurde in der Praxis gesagt, dass zwischen zwie Punktionen mind. 10 Wochen liegen sollen, damit sich die Eierstöcke in der Zwischenzeit erholen können. Mit Kryos mag das was anderes sein.

Alles Gute und fürs nächste mal.

sonnenschein74


  Re: nach 1.erfolgloser IVF,wie gehts weiter
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.09.2008 21:05
Wenn der nächste Versuch wieder ein Vollversuch wird würde ich 2 Zyklen pausieren sonst kann es sein, dass deine Eierstöcke nicht so gut reagieren. Tut mir leid, dass es nicht geklappt hat. Ich hab 4 ICSIs in einem Jahr gemacht, das war eindeutig zu viel physisch und psychisch.

Alles Gute


  Werbung
  Re: nach 1.erfolgloser IVF,wie gehts weiter
no avatar
   Hope1975
schrieb am 20.09.2008 12:34
Hallo Katrin,

schade, dass es nicht geklappt hat... streichel

Ich denke, wann Du weitermachen kannst/solltest, musst Du ganz individuell mit Dir selbst und mit Deinem Doc ausmachen. Ich z.B. mache gerade die 3. IVF in diesem Quartal zwinker und hatte bei der letzten Punktion die mit Abstand höchste Ausbeute - wobei sich selbige bei mir grundsätzlich eher bescheiden zeigt. Ich habe aber auch keine Probleme mit der Stimmu und psychisch geht es mir immer besser, wenn wir was machen, als wenn wir pausieren.

Was empfiehlt denn Dein Doc?

Weiterhin alles Gute,


  Re: nach 1.erfolgloser IVF,wie gehts weiter
no avatar
   Katrin Sperlich
schrieb am 22.09.2008 11:42
Meine Frage war vielleicht etwas vorzeitig, Ich bin gerade noch in der Wartephase. Mir wurden am Freitag 2 befruchtete Eier eingesetzt. Ich hab einfach nur Angst das es nicht klappt und denke schon mal weiter. Bei mir wurden 15 Follikel entnommen 11 davon konnten verwendet werden und 2 sind nur befruchtet wurden also nichts mit einfrieren!!
Bei mir sind die die ganz schön schnell gewachsen habe nur 8 Tage gespritz.


  Re: nach 1.erfolgloser IVF,wie gehts weiter
no avatar
   Katrin Sperlich
schrieb am 22.09.2008 11:48
Hab etwas voreilig gefragt. Mir wurden am Freitag erst 2 befr. Eizellen eingesetz hab nur Angst das es vielleicht nicht klappt. Also bin jetzt in der wartephase, das ist einfach furchtbar.


  Re: nach 1.erfolgloser IVF,wie gehts weiter
no avatar
   Katrin Sperlich
schrieb am 22.09.2008 11:58
Meine Frage war vielleicht etwas vorzeitig, Ich bin gerade noch in der Wartephase. Mir wurden am Freitag 2 befruchtete Eier eingesetzt. Ich hab einfach nur Angst das es nicht klappt und denke schon mal weiter. Bei mir wurden 15 Follikel entnommen 11 davon konnten verwendet werden und 2 sind nur befruchtet wurden also nichts mit einfrieren!!
Bei mir sind die die ganz schön schnell gewachsen habe nur 8 Tage gespritz.
Wie war das bei Euch so ?


  Re: nach 1.erfolgloser IVF,wie gehts weiter
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 22.09.2008 12:10
Nun, die Wahrscheinlichkeit auf ein Negativ ist größer als auf ein Positiv. Trotzdem bringt es nichts, jetzt schon den Kopf in den Sand zu stecken, denn immerhin kannst du dir zum ersten Mal in deinem Leben sicher sein, befruchtete Eizellen im Leib zu haben. Die Chance auf eine Schwangerschaft besteht, merken tust du davon nichts und abgesehen von der miesen Befruchtungsrate weißt du für die nächste Runde, dass du auf die Hormone schon mal sehr gut ansprichst (ich hatte nur 4 Eizellen in der ersten Runde und 1 davon hatte sich befruchten lassen).

Jetzt lass erst mal den Bluttest kommen und wenn der wirklich negativ ausfallen sollte, muss man mit der Praxis eh erst mal reden, ob man nicht angesichts des Befruchtungsergebnisses zumindest teilweise auf eine ICSI umsteigt. Aber das sind Sachen, die jetzt noch nicht aktuell sind, sondern erst, wenn dieser Versuch wirklich abgeschlossen ist - ob jetzt nach dem Bluttest oder 1/2 Jahr nach der Entbindung.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021