Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Spermienentnahme trotz chemo?
no avatar
   Thomas1979
schrieb am 19.09.2008 11:17
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin 29 Jahre alt und habe ein Gehirntumor Astrozytom III, dieser wurde am 27.09.2007 festgestellt und am 19.10.2007 operiert. Nach der Operation ging es sofort weiter mit Chemo und Bestrahlung. Sodass mir nur eine Woche zwischen OP und Therapie blieb um meine Spermien einfrieren zu lassen. Jetzt haben meine Frau und Ich es mit künstlicher Befruchtung versucht leider erfolglos, die Spermien haben wohl die Kälte nicht vertragen.
Da ich weiterhin Chemo bekomme, darf ich so keine Kinder bekommen.
Ich habe gelesen, das man Spermien operativ direkt aus dem Hoden entnehmen kann, die Frage ist nur: Greift die Chemo die Spermien direkt an oder nur die Flüssigkeit, sodass bei einer Direktentnahme meine Spermien noch nutzbar sind?
Über eine Kurze Antwort würde ich mich sehr freuen

Lieben Gruß

Thomas


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
avatar    Nad77
schrieb am 19.09.2008 11:41
Lieber Thomans,
ich will nicht Lügen, denke aber, dass auch eine TESE (die operative Gewebeentnahme zur Gewinnung von Spermien) nicht während der Chemo und ich schätze im Anschluss daran ein Jahr lang nicht entnommen bzw. "verarbeitet" werden darf. Meinem Partner wurde auch während der OP (Hodenkrebs) die Tese entnommen, bevor er Chemo und Bestrahlung bekam.
Ich wünsche dir sehr, dass der Doc oder Claudia dir eine bessere Antwort geben können, fürchte aber, du solltest dir nicht zu viel Hoffnung machen, dass es im Chemo-Zyklus gemacht werden kann.
Alles erdenklich Gute für dich bzw. euch!
Liebe Grüße!


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
no avatar
   Thomas1979
schrieb am 19.09.2008 11:48
Hallo Nad 77,
danke für die schnelle und Ehrliche Antwort. Ich warte mal noch ab was ich so an Antworten bekomme. Aber ich habe es mir schon fast gedacht.
lg
Thomas


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
avatar    Nad77
schrieb am 19.09.2008 11:59
Nur so als Tipp: der Doc wird gewiss am Wochenende keine Zeit haben zu antworten und ich kann mir vorstellen, dass auch Claudio schon auf dem Weg nach Hannover ist, da dort morgen das Zehnjährige dieser Seite gefeiert wird. Zur not schups deine Frage nächste Woche nochmal hoch, bzw. stell sie nochmal....
Liebe Grüße!


  Werbung
  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.09.2008 12:10
hallo,



während einer laufenden chemo wird sicher keine tese gemacht, weil die spermien geschädigt sein können. auch nach der chemo muss einige zeit gewartet werden, bis man es wieder versuchen kann.

wurde denn alles verbraucht, was ihr eingefroren hattet?

ich wünsche euch, dass diese harte zeit bald erfolgreich hinter euch liegt!



alles gute!



maria1


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
no avatar
   Thomas1979
schrieb am 19.09.2008 12:12
Alles klar. Danke für den Tipp!!!


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
no avatar
   Thomas1979
schrieb am 19.09.2008 12:15
Hallo Maria1,

nein zum Glück noch nicht. 2 Versuche haben wir noch. Wir geben also noch nicht auf.
Danke für die netten Worte.
lg Thomas


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
avatar    Kira4711
schrieb am 19.09.2008 12:25
Hallo Thomas,

möchte dich als Mann hier herzlich wilkommen heißen! Auch wenn die Antworten bisher nicht so schön waren für dich, erfährst du hier dennoch Unterstützung, wie immer euer Weg auch weitergehen mag. Ja


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
no avatar
   Thomas1979
schrieb am 19.09.2008 12:32
Hallo Kira4711,

begrüßt du alle Männer so nett? Aber danke freue mich sehr.


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
no avatar
   Sporti-007
schrieb am 19.09.2008 16:11
Hallo Thomas,
wie schon geschrieben wurde - wird während einer Chemo keine Spermien gewonnen. Diese greift sowohl das Material im Ejakulat als auch im Hoden an. Meines Wissens muss man nach der Chemo mindestens ein halbes bis 1 Jahr warten, bis diese wieder verwendet werden können.
Bei einer Freundin hat es in ähnlicher Konstellation dann auch geklappt (ebenfalls Chemo nach einem Gehirntumor). Ich drücke Dir die Daumen für weitere Behandlungen.
Alles weitere gerne per PN.
Grüße
Sporti


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.09.2008 21:52
TESE während der Chemo würde ich auch nicht machen, die Spermien sind ja die gleichen wie die, die auf normalem Wege rauskommen. Okay, vielleicht sind es nur Spermienvorstufen aber dennoch.

Was ich nicht weiß: ob alles Spermien davon betroffen sind. Falls nur ein paar geschädigt sind könnte eventuell die Spezialspermienuntersuchung helfen. Ich glaube IMSI heißt das wo die Spermien in einem Spezialmikroskop nochmals aussortiert werden können.

Alles Gute für euch beide, dass du bald wieder ganz gesund wirst und ihr dann bald Nachwuchs kriegt!

Brigitte


  Re: Spermienentnahme trotz chemo?
no avatar
   sephira
schrieb am 20.09.2008 12:30
Leider ist auch so das die DNA durch die Chemo und Bestrahlung beschädigt sein könnte.

Falls wieder eine nachweisbare Spermiogenese einsetzt, sollte nach absetzen der Chemo ca. 18-24 Monate der Kinderwunsch zurückgestellt werden, wegen einem leider erhöhtem Fehlbildungsrisiko.

Ich finde solche Situationen immer sehr schlimm. Bei uns ist der Kinderwunsch leider auch nicht so einfach.

Alles gute und vielleicht klappen die 2 Versuche ja noch, ich drück die Daumen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020