Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ursachen frühe Fehlgeburten
no avatar
   Dione
schrieb am 19.09.2008 10:51
Hallo,

ich hatte nach diversen ICSIs schon zweimal einen HCG-Wert < 50, ungefähr zur Zeit des BT setzten dann Blutungen ein... Mit mir scheint alles okay zu sein (Schilddrüse, Gerinnung, Genetik, Gebärmutter). Das Spermiogramm meines Partners ist zwar nicht das beste, gilt aber noch als IUI-tauglich. Die Embryonen sahen auch immer sehr gut aus und hatten den vollen Chromosomensatz (PGD).

An was kann das liegen? Kann es sein, dass mein Partner und ich nicht "zusammen passen", also keine lebensfähigen Embryonen produzieren?

Danke für Eure Antworten.

Dione


  Re: Ursachen frühe Fehlgeburten
no avatar
   *Jane*
schrieb am 19.09.2008 12:31
Hallo Dione,

mir würden da jetzt noch immunologische Probleme einfallen, also entweder ein zu starkes Immunsystem, dass den Embryo bekämpft oder ein zu schwaches, dass den Embryo nicht verteidigen kann. Das könnte man auch noch mal überprüfen lassen. Im Theorieteil findest du noch mehr dazu unter dem Stichwort Fehlgeburten. Im Wiki steht auch einiges zu Einnistungsstörungen aufgrund immonologischer Probleme.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Ursachen frühe Fehlgeburten
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 19.09.2008 12:34
Wurden denn bei der PGD alle Chromosomen untersucht oder nur eine Auswahl? Und wurde bei allen ICSIs eine PGD gemacht, auch bei den biochemischen Schwangerschaften? Denn wenn du schon in Sachen Gerinnung etc. abgeklärt bist, die von Jane vorgeschlagene immunologische Richtung auch noch ergänzt wird, dann bleibt eigentlich nur die Genetik des einzelnen Embryos.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Ursachen frühe Fehlgeburten
no avatar
   monimaus69
schrieb am 19.09.2008 13:29
hallo dione,

meine schwägerin hatte auch 2 frühe fehlgeburten.
bei ihr wurde borreliose (zeckenbiss) festgestellt (und wird jetzt entsprechend behandelt).

lg, moni


  Werbung
  Re: Ursachen frühe Fehlgeburten
no avatar
   Dione
schrieb am 19.09.2008 14:23
Hi Jane,

"leider" scheint auch mein Immunsystem als Ursache nicht in Frage zu kommen, da ich ca. 13 Wochen schwanger war und eine Fehlgeburt wg. eines Chromosomenfehlers hatte.

LG Dione


  Re: Ursachen frühe Fehlgeburten
no avatar
   Dione
schrieb am 19.09.2008 14:26
Hallo Lectorix,

es wurden die Chromosomen 8, 13, 16, 18, 21, 22 sowie X und Y untersucht. Ich hatte bei den ICSIs, bei denen biochemische Schwangerschaften auftraten, PGD machen lassen.

LG & danke, Dione




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020