Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schilddrüsenfrage
no avatar
   hasecaesar72
Status:
schrieb am 18.09.2008 19:20
Liebe Mädels,

sollte man die Schilddrüse auch nochmal "extra" untersuchen lassen, auch wenn bisher alle Befunde (wird bei uns in der Kiwupraxis gemacht) im Normbereich waren?

Und wenn ja, wo wird das gemacht? Beim Hausarzt?

Danke Euch!

Lieben Gruß,

Hase Cäsar


  Re: Schilddrüsenfrage
no avatar
   iseeku
schrieb am 18.09.2008 19:30
kann man machen...es gibt auch veränderungen der schilddrüse ohne veränderte blutwerte.
man kann n ultraschall und/oder ne szintigraphie machen lassen.
zuständig wäre ein radiologe oder nuklearmediziner.
lg...


  Re: Schilddrüsenfrage
avatar    Stina 72
schrieb am 18.09.2008 20:35
Ich würd's ruhig sicherheitshalber nochmal woanders abklären lassen. Der Hausarzt wäre eine schlechte Adresse, besser ist ein FA. Ich bin beim Endokrinologen. Nuklarmediziner geht aber auch.


Liebe Grüße, Kristina


  Re: Schilddrüsenfrage
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 18.09.2008 20:37
Hallo Hase Cäsar,

bin über den Hausarzt und dem Radiologen beim Endokrinologen gelandet...aber nur weil ich SD-Probleme hatte. Sprich mit dem Hausarzt und lass Dir eine Überweisung für den Radiologen geben, dieser macht US und Szintigramm. Wieso glaubst Du, dass es doch ein Problem mit der SD bei Dir geben könnte?


  Werbung
  Re: Schilddrüsenfrage
no avatar
   hasecaesar72
Status:
schrieb am 18.09.2008 22:24
Ihr Lieben,

danke für die Antworten!

@cat: nein, eigentlich glaube ich nicht wirklich dass es ein Problem mit der SD gibt, aber ich will einfach alles abklären (reine Verzweiflungstat...pfeifen).

Lieben Gruß,

Hase Cäsar


  Re: Schilddrüsenfrage
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.09.2008 22:45
Wenns dir nur um die Werte geht kann eventuell auch eine normale Blutabnahme ausreichen, die dein HA weiterschickt. Ich war einmal beim Endokrinologen bzw. Szintigrafie (bäh das Kontrastmittel war irgendwie grauslich, da wurde mir ganz komisch)

Alles Gute!


  Re: Schilddrüsenfrage
avatar    Kira4711
schrieb am 19.09.2008 08:14
Solltest du, auf alle Fälle. In der KiWu wird ja nur der TSH bestimmt, nicht aber, ob Antikörper vorhanden sind oder der FT3 und der FT 4 -Wert sind. Bin ja auf dem Gebiet auch nur Laie, aber bei mir wurde eine Unterfunktion festgestellt, die in der KiWu und auch beim HA bislang übersehen worden war. Habe die Untersuchung bei Dr. Reichel-Fentz machen lassen, kann ich nur empfehlen!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.08 08:14 von Kira4711.


  Re: Schilddrüsenfrage
avatar    baboo
Status:
schrieb am 19.09.2008 08:26
liebe hase

auch ich bin extra deswegen zu frau dr. reichel fentz gefahren. (bin aus der schweiz). sie hat bei mir hashimoto festgestellt. zwei ärzte vorher haben mir trotz erhöhter antikörper ganz klar gesagt, dass meine sd vollkommen in ordnung ist. jetzt habe ich mir in der schweiz einen endokrinologen gesucht. auch er meinte erst, dass die medis bei mir wohl einen placebo effekt hätten Hilfe. nach dem er meine neuesten blutwerte dann vor der nase hatte erhielt ich schriftlich die diagnose hashimoto.... ach nee!
ich kann dir nur sagen seit ich jetzt gut eingestellt bin mit den medis habe ich kein pms mehr. hatte immer einen bauch wie im 5. ss monat - kein witz! insgesamt fühle ich mich auch viel besser und nicht mehr so dauermüde. da ich zurzeit aber keine behandlung mache, kann ich nicht beurteilen ob es da auch geholfen hat.

liebe grüsse
lynn


  Re: Schilddrüsenfrage
avatar    Mariii
schrieb am 19.09.2008 10:13
hi,
wenn du sonst noch keine negativs hast und "nur" mal die SD abklären lasse n willst, kannst du zum Endokrinologen, der checkt die SD und auch sonst noch andere Werte wie Zucker etc.
Finde ich persönlich besser und umfassender als der Radiologe.


  Re: Schilddrüsenfrage
no avatar
   Tralala
schrieb am 19.09.2008 13:40
Lieber Hase Cäsar,

ich bin so ein Fall, bei dem das Hashimoto von der Kiwu-Praxis nicht erkannt wurde. Die messen standardmäßig nur den TSH, und der war bei mir völlig unauffällig. Wegen zahlreicher Negativs habe ich mich dann auf eigene Faust an die weitere Diagnostik gemacht und habe das Hashi entdeckt. Dafür hat mein Hausarzt ft3, ft4 und die Antikörper untersucht. Gleich der erste Versuch mit eingestellter SD hat dann den Erfolg gebracht.

Alles Gute,


  Re: Schilddrüsenfrage
avatar    Petry.
schrieb am 19.09.2008 15:11
Ja, würde zum Endokrinologen gehen. Denn selbst wenn man einen normalen Schilddrüsenwert hat und keine Antikörper kann man trotzdem Hashimoto haben.
Ich bin so ein Fall. Mein TSH wert lag bei 1,4 und wie gesagt es ließen sich keine Antikörper nachweisen.
Die Ultraschalluntersuchung jedoch ließ meinen Endokrinologen eindeutig Hashimoto diagnostizieren. Ich nehme jetzt L-Thyroxin. Auch ohne Kinderwunschbehandlung, weil es bei Hashimoto wohl in jedem Fall gut für die Schilddrüse ist, wenn man den TSH -Wert niedrig hält, nicht nur bei Kiwu.
In der Kiwu-Praxis hieß es immer, es wäre alles okay mit meiner SD.

LG Petra




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020