Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  PCO und ICSI
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 12:12
Hallo ihr Lieben,

ich hatte gestern meine Voruntersuchung zur ICSI. Der Arzt hatte gemeint, dass in meinen Eierstöcken sehr viele kleine Eier zu sehen seien. Ich habe ja PCO. Und dass deshalb das Risiko zur Überstimulation erhöht ist. Er hat auch gesagt, dass wir deshalb nur ganz niedrig stimulieren und umso öfter kontrollieren werden.

Ist bei so einem Befund immer davon auszugehen, dass es zu einer Überstimulation kommen wird? Werden alle kleinen Eier durch die Stimuation heranreifen und werden das dann nicht zu viele werden?

Vielen Dank und liebe Grüße!

Schnatterinchen


  Re: PCO und ICSI
avatar    cosmo
schrieb am 16.09.2008 12:23
Hallo!

Ich kann nur sagen das ich auch PCO habe aber bei den 2 ICSIs keine Überstimmulation.

LG

Kerstin


  Re: PCO und ICSI
no avatar
   Loubia
schrieb am 16.09.2008 13:13
Hallo!
Ich bin auch gerade in der Stimu Phase und bei mir besteht im Moment die Gefahr einer ÜS, da sehr viele Folis am wachsen sind. Aber wie gesagt die Gefahr besteht d.h. es muss nicht sein. Ich trinke jetzt jeden Tag 4-5 l Wasser und irgendwie habe ich das Gefühl das zwicken wird erträglicher ...vielleicht auch Einbildung.
Auf jeden Fall ist es bei PCO so, dass es etwas schwieriger ist die richtige Dosis zu finden, da man nie genau weiss wie die Eierstöcke reagieren.
Ich kann nur sagen bei mir war es total unterschiedlich, aber irgendwie klappt es ... ist halt ein bisschen kniffliger für den Doc.
Also wie gesagt ÜS kann, muss aber nicht sein.
Liebe Grüsse Heike


  Re: PCO und ICSI
avatar    Danielle
schrieb am 16.09.2008 13:22
Hallo schnatterinchen,

eine ÜS ist nicht automatisch vorprogrammiert, die Gefahr ist einfach höher. Das Problem ist, die richtige Dosis zu finden - so viel, dass es ausreichend ist, genügend Follikel zu produzieren, aber möglichst ein Überschießen der Eierstöcke vermeiden. Bei der Standarddosis von 225 Einheiten habe ich 18 EZ produziert und schrammte knapp an einer ÜS vorbei (ich habe es kaum gemerkt - nur an der niedrigen Dosis der Auslösespritze grins) - bei den weiteren Versuchen wurde niedriger stimuliert - da ist auch absolut nichts passiert. Wichtig ist dann wirklich eine engmaschige Kontrolle, um rechtzeitig die Dosis anzupassen.

Viel Glück auf jeden Fall!


  Werbung
  Re: PCO und ICSI
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 13:25
Hallo
ich habe auch starkes PCOS. Deshalb werde ich ganz niedrig dosiert (100IE Puregon) mit dem Antagonistenprotokoll bei unserer ICSI stimulieren! Bei mir wurde im Vorfeld noch das AMH abgenommen, um die Stimu noch feiner dosieren zu können.


  Re: PCO und ICSI
avatar    elfeline
schrieb am 16.09.2008 15:15
Bei mir ist es ebenso: Die Dosis steht noch nicht ganz fest, wird zwischen 75 und 112 I.E. Gonal F liegen, was wohl sehr niedrig ist. Aber ganz ehrlich: Lieber Abbruch, weil sich nichts tut, als Abbruch wegen ÜS oder schlechte Aussichten wegen der schlechten EZ-Qualität bei 20 oder mehr EZ.
Lg, tintenklecks


  Re: PCO und ICSI
avatar    1210Kerstin
schrieb am 16.09.2008 16:50
Hi!

Ich hatte vor 3 Tagen Punktion. Diesmal tat mir der Bauch schon mehr weh als bei den anderen malen. Ich hatte diesmal nicht so viel getrunken.
Ich hab mit 150 Einheiten Gonal stimuliert. 6 Eizellen konnten gewonnen werden.

Ich kann dir nur einen Tipp geben sehr viel Trinken und sehr eiweißreich essen.
Ich wünsch dir viel glück!!

LG Kerstin


  Re: PCO und ICSI
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 18:45
automatisch kriegst du mit dem Befund keine OHSS aber du solltest speziell darauf achten, dass du im Vorhinein schon dagegen arbeitest. Also viel trinken zB Selbst wenn es dazu kommt wenn man es im Auge behält ist es nicht so tragisch wie es klingt und ich hatte schon 3, weiß also wovon ich rede.

Lieben Gruß


  Re: PCO und ICSI
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 20:04
Danke ihr Lieben für die vielen Antworten!!

Viele liebe Grüße




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020