Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   caro36
schrieb am 12.09.2008 20:34
Hallo,

ich brauche Eure Hilfe. Bin gerade mal wieder in einem tiefen Loch weil mir heute die Ärztin im Kinderwunschzentrum gesagt hat dass eigentlich alles in Ordnung ist mit mir und meinem Mann. Liegt es eventuell an meinem Kopf?
Ja und das weiß ich selber.

WER KANN MIR SAGEN WIE ICH DIESEN VERDAMMTEN DRUCK AUS MEINEM KOPF BEKOMME. WIE WERDE ICH GELASSENER??
Was kann man den bekloppten Mitmenschen sagen wenn wieder so dähmliche Fragen kommen wie z.B. " Und warum habt ihr noch keine Kinder?"

Vielen Dank im voraus für Eure Mithilfe

caro36


  streichelRe: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.09.2008 20:38
Kann das gut nachfühlen, bei uns ist auch alles bestens. Bis auf die Kleinigkeit, dass keine Schwangerschaft eintritt. Fühl dich gedrückt. Du bist nicht allein.


  Re: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.09.2008 20:41
Hallo

mir hat dieser Artikel sehr geholfen und auch das Buch, was dahinter steht: klick mich

Und zu den Fragen: mal entwaffne ich die anderen, indem ich sage, dass wir auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen können, mal stelle ich meine Ohren auf Durchzug, mal sage ich einfach nur sowas wie Gut Ding will Weile haben...... je nach Tageslaune und wer mir gegenüber sitzt.
Übrigens hat es in dem Buch, das ich oben genannt habe (Der Traum vom eigenen Kind- psychologische Hilfen bei unerfülltem Kinderwunsch) auch ein ganzes Kapitel wie man schlagfertig auf die doofen Sprüche antworten könnte.

Fühl Dich mal lieb gedrückt knuddel


  Re: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.09.2008 20:44
Hallo,
erstmal herzlichen Glückwunsch dazu, daß ihr "gesund" seid, in Hinsicht auf die Kinderplanung.
Das ist doch schon mal viel wert! Allein der Gedanke daran, macht dich/euch vielleicht gelassener? Ich meine, da wird sich doch in naher Zukunft kindertechnisch sicher was tun!
Wie lange "probiert" ihr schon?

Ansonsten muß man versuchen, sich ein paar "Standardantworten" zurechtzulegen, wie z.B. "wir arbeiten daran", "wenn es soweit ist, erfahrt ihr es als erste", "kommt Zeit, kommt Kind" usw.

Ich hatte mir auch das Buch gekauft "Gelassen durch die Kinderwunschzeit". Kann es aber eigentlich nicht empfehlen, da genau diese beschriebenen Sachen, einen erst recht verkrampfen lassen und ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß alles "Kopfsache" sein soll. Sicherlich, hat die Psyche auch mit einen Einfluß auf das Körperliche, aber gegen schlechte Spermien oder Zysten können auch postive Gedanken nichts ausrichten.

Laßt euch nicht verunsichern, durch Fragen anderer.


  Werbung
  Re: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   Angelina 1
schrieb am 12.09.2008 20:48
Hallo Caro,
ja das "Gelassen sein" und aus dem Kopf kriegen ist nicht so einfach.
Hab mich halt immer viel abgelenkt. Ist aber auch kein Allheilmittel.

Zu den Fragen:
Aus langjähriger Erfahrung kann ich dir sagen, raus mit der Wahrheit.
Habe am Anfang auch immer rumgedruckst, Ausreden wie z.b. ach wir haben noch zeit u.s.w..
Mittlerweile Sag ich halt das nicht alle Menschen Kinder bekommen können und wir leider davon betroffen sind.
Entweder wird geschwiegen oder nachgehakt.
Wenn mir aber jemand ganz blöd kam mit dummen Sprüchen wie z.b. an wen liegts denn? oder übt doch mal besser u.s.w., denen hab ich manchmal knallhart ne passende antwort gegeben wie z.b. : sag mal wann hattest du das letzte mal sex?
Antwort war oft: das geht dich ja wohl gar nichts an!
Darauf ich : siehste deine Frage ist mir auch zu intim und es geht dich nichts an.
Dann war Ruhe.

Lass dich nicht unterkriegen.
Ich wünsche dir das es ganz schnell schnackelt und ihr euer Wunschkind in den Armen halten dürft.

LG
Angelina


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.09.08 20:50 von Angelina 1.


  Re: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   Dalin
schrieb am 12.09.2008 21:08
Hallo, oh das kenn ich alls zu gut!

Wir haben 05 die Doc-Besuche gestrichen und wollten dann in aller Ruhe Hochzeit usw.......planen und dann los legen mit Behandlung- tja und dann war ich 6 Monate später SS!
Den Gedanken abzu legen ist schwer, mir hat es geholfen, das ich wußte wir machen 06 weiter! Da waren die Gedanken weit weg! Aber so aus dem nichts raus zu ändern- schwer!!!!
Sorry, dafür gibt es glaub kein rezept-klar Ablenkung, aber das muß auch erst mal funktionieren!
Und wenn die Leute frage, ob es noch ein Geschwisterchen gibt sage ich oft- vielleicht wollen wir kein zweites mehr...oder Die Babys fallen nicht vom Himmel und was am besten funktioniert ist die sofortige Gegenfrage.......versuchs mal!

Kopf hoch,immer dann wenn man es nicht denkt, kommt oft ein Wunder!

Grüße
Dalin und laß´Dich von den anderen nicht all zu sehr in eine Enge dreiben!
Die sollen nach sich schauen!


  Re: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   Kati+Sammy
Status:
schrieb am 12.09.2008 21:14
Hallo Caro,

ich habe auch immer ganz klar gesagt, dass wir auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen können. Ich fand es immer besser. Entweder hörten dann die blöden Sprüche auf oder es kam echte Betroffenheit....

Tja, das mit dem Abschalten ist so eine Sache. Bei mir wars so: Wir haben vor ca. 8 Jahren erfahren, dass wir nur mit ICSI schwanger werden können. Daraufhin haben wir die gesamte Behandlung abgebrochen.

Ich habe mehrere Weiterbildungen gemacht. Mir wieder einen tollen Job gesucht. Vor 2 Jahren ist Sammy unser Labrador bei uns eingezogen: ganz deutlich "Kindersatz". Habe ich auch jedem so gesagt....

...tja und nun bin ich plötzlich schwanger. Völlig unerwartet.
Ich weiß nicht ob es bei uns auch am Kopf oder am Stress lag. Männes SG war immer so was von schlecht und ich habe PCO und somit fehlende Eisprünge....

Ich weiß auch nicht was euch helfen könnte. Sucht euch ein gemeinsames Hobby. Macht irgendetwas Neues. Dabei seit ihr wirklich abgelenkt.
Achja: ....und schmeiß den Persona oder das Thermometer in die Ecke! Wenn bei euch so alles i.o. ist, dann wird es schon klappen - ich drücke euch ganz fest die Daumen

Liebe Grüße
Katrin


  Re: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
avatar    elfeline
schrieb am 12.09.2008 21:38
Zunächst mal: Daumen gedrückt, dass es einfach so klappt udn Ihr nicht die Repromaschine braucht.
Was die Gelassenheit angeht: Natürlich ist man das nicht, wie auch???? Ich koste es wirklich aus, auch mal traurig udn wütend zu sein. ich verstehe mich mit diesen Gefühlen nämlich selbst ganz gut. Und wenn ich nicht immer dagegen ankämpfe, gehen sie irgendwie schneller weg. Klingt unlogisch, funktioniert aber prima. Wut und auch Traurigkeit begegnen mir also häufiger und ich begrüße die Beiden dann freundlich, lade Freude und Überraschung aber gleich mit ein und so funktioniert es.
Wie sollst Du denn gelassen, sein bei so einem essentiellen Thema, also wirklich. Ich werde immer richtig sauer, wenn je,mand mir erzählt, dass es schon klappen wird. So ein Blödsinn. Mein Mann wurde viel zu spät wegen eines Hodenhochstandes behandelt, rein organisch ist das also.
Gebt Euch, auch ohne organische Grundlage, nicht die Schuld, dass es nicht klappt, wer weiß!!!!
Lg, tintenklecks


  Re: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   MarieClou
schrieb am 12.09.2008 23:45
Hallo Caro,

ich kann Dich gut verstehen.
Vielleicht hilft es Dir Dir eine Kinderwunsch-Selbsthilfegruppe oder eine Therapeutin, die auf das Thema Kindewunsch spezialisiert ist, zu suchen. Das habe ich gemacht und das Gespräch hat mir geholfen mit den anderen Frauen.
Es gab Wochenenden, da lag ich nur heulend auf der Couch und konnte nichts anderes machen. Ich denke, die ganze Trauer muss raus. Und drüber reden ist gut. Aber dann ist es auch wichtig, tatsächlich was anderes zu machen. Manchmal haben die Freundinnen keine Lust mehr und können es nicht mehr hören und ich kann nicht mehr den RAt hören: Warum adoptiert ihr nicht ein Kind. Es gibt doch so viele arme elternlose Kinder auf der Welt. Weil wir uns ein eigenes wünschen.

Ich bin fast 43 und wünsche mir seit ca. 20 Jahren ein Kind. Ich kenne persönlich zwei Frauen, die sind noch mit 45, 47 und meine eigene Mutter mit 42 und noch mal mit 44 schwanger geworden und ein gesundes Kind geboren haben. Obwohl das Risiko ab 30 und ab 40. Jahre ja so steigt.
Und all die Frauen in der Bibel im Alten Testament wie Sarah usw.
Für Gott ist alles möglich... jedenfalls mehr als für alle Ärzte. Und ein Kind ist immer ein Geschenk, das lässt sich nicht erzwingen. Manchmal frage ich mich schon, warum ich dieses Geschenk bisher nicht bekommen habe. Dann kann ich mich nur trösten damit, dass Gott das Beste mit mir und meinem Leben vorhat und vielleicht braucht es noch ein bißchen Zeit. Mit Gott über das Thema Kinderwunsch sprechen ist auch gut. Er antwortet bestimmt irgendwann.

Ich habe für mich für meine noch Kinderlose Zeit mir eine Gruppe mit Frauen gesucht, die ich 1 x pro Woche treffe und deren Babys ich dann im Arm halten kann. Das ist auch schön.
Viel Kraft und Kreativiät beim Loslassen ohne den Kinderwunsch aufzugeben wünsche ich Dir und deinem Mann. Wir versuchen es auch.
MarieClou


  Re: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   Ceci
schrieb am 13.09.2008 07:38
Wenn bei keinem von Euch beiden medizinische Ursachen festgestellt werden können, spielt sicher die Psyche mit. Leider muss man wirklich abschalten, damit es klappt - natürlich ist es aber auch keine Garantie. Dennoch sprechen viele Beispiele, die ich kenne, dafür, dass Abschalten hilft: Meine Tante und Onkel haben auch lange geübt, wollten dann mal ausspannen und sind erst einmal ausgiebig nach Bali gefahren - und da hat's dann geklappt. Mir haben sie auch immer gesagt, wir sollten doch mal in Urlaub fahren, und ich hätte sie erschlagen können, denn bei uns gab es medizinische Ursachen. Aber auch andere Freunde von uns, die keine medizinischen Ursachen hatten, beschlossen schließlich zu adoptieren - und sind schwanger.

Ich könnte die Liste noch weiter führen, es ist wirklich was dran (wie gesagt: immer nur, wenn keine medizinischen Ursachen vorliegen). Bei uns hatten sich anscheinend klammheimlich die Werte verbessert, dass es dann auf natürlichem Wege geklappt hat - aber auch erst, als wir eine Behandlungspause eingelegt hatten und einen Wochenendtrip nach Amsterdam machten....

Ich wünsche Euch alles Gute und toitoitoi
Ceci


  Re: Brauche Eure Hilfe; weiß nicht was man auf Schwangerschaftsfragen antworten soll...
no avatar
   Frosch1
schrieb am 13.09.2008 19:32
Hallo Caro,

mir hat das Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart weitergeholfen, vorallem da es sich sehr um die Verbindung Kopf- und Bauch-Gefühl dreht und sehr wenig über Krankheitsbilder geschrieben wird.

Na dann, jedemenge Kraft und Gelassenheit für eure Pläne zwinker

Frosch




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020