Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
avatar    löckchen_1979
schrieb am 11.09.2008 16:52
Hallöchen,

ich bin's mal wieder!
Ich war gerade beim Folli-TV. Für Montag war eigentlich grob die Insemination angepeilt und nun das: 6 Follikel sind schon bei 16-18 mm, etliche weitere bei 13-14 mm. Ich bin sehr sauer
Meine Ärztin möchte so keine IUI durchführen. Morgen, wenn sie die Blutwerte hat, ruft sie mich an, um zu besprechen, wie es weitergeht. Im Moment ist entweder ein Abbruch Gute Nacht , GV nach Plan oder eine Punktion zur Reduktion der Eizellen mit anschließender Insemination Hilfe im Gespräch.
Sie weiß momentan nur nicht, ob die Punktion in diesem Fall von der KK übernommen werden würde (bin gesetzlich versichert) und wie teurer das als Selbstzahlerin werden würde (es ist nur die Vertretung meiner eigentlichen Ärztin). Ich müsste dann ja auch einen Anästesisten für die Kurznarkose haben und es würden insegesamt drei Eizellen entfernt werden.
Hat das schon mal eine von euch so gemacht? Wie war das dann mit der Bezahlung?

Mensch, ich sag euch eins, wir hatten (diesen Versuch schon mal mitgerechnet) drei Inseminationen, wovon nur die erste richtig gut und unproblematisch war. Bei der zweiten hatte ich schon vier sprungreife Follikel und das Spermiogramm von meinem Schatz war sehr mäßig. Und jetzt das!
Nochmal mache ich das Ganze nicht mit, ich kriege jedesmal mehr Follikel und bei meinem Schatz besteht immer die Gefahr, dass das Spermiogramm grenzwertig ist. Das nächste Mal mache ich glaube ich direkt IVF/ICSI.

Liebe Grüße
löckchen


  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
avatar    Hannchen77
schrieb am 11.09.2008 17:03
Bei meiner zweiten IUI wurden mir drei Folis abpunktiert, weil ich auch zu viele hatte.

Meine Ärztin hat das als Zystenentfernung laufen lassen und so hat alles die Kasse gezahlt...

Würde ich nochmal entscheiden können, würde ich mir diesen Eingriff sparen und GV nach Plan vorziehen.

Lieben Gruß
Johanna


  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
avatar    Dadasophin
schrieb am 11.09.2008 17:28
Hm wenn du so stark reagierst, warum werden dann deine Medis zur Stimu nicht in der Dosis reduziert? Ich hoffe, dass sich das alles gut auflöst.


  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
no avatar
   soleluna78
schrieb am 11.09.2008 17:39
Hallo,

stehe vor der 1. stimulierten IUI,..bin bereits am stimulieren.
Mit was hast Du denn stimuliert??

Kann man nicht trotzdem eine IUI bei Dir machen?
Werden sich ja wohl nicht alle befruchten lassen.
Ist vielleicht eine blöde Frage, aber ob GV nach Plan oder dann doch die IUI ist doch eigentlich nicht wirklich prozentual von den Erfolgschancen ein großer Unterschied??


LG
und warte jetzt erst einmal das Tel mit der Ärztin ab.

Soleluna


  Werbung
  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
avatar    Mariii
schrieb am 11.09.2008 17:45
Hi,
bei so vielen Follis wäre ich auch mit GV nach Plan sehr vorsichtig. Drillinge gibts im Moment ne Menge im Forum. Hab aber auch schon Frauen mitbekommen die dann relativ starke Bauchschemrzen bekamen von den vielen Gelbkörperzysten danach.
Drück dir die Daumen das ihr zu einem guten Ergebnis kommt.


  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.09.2008 18:28
Ich würde selbst bei 3 Follikeln keinen GV nach Plan machen. Drillinge sind nicht Ziel der IUI. Wenn die Spermien eh nicht so toll sind wieso macht ihr keine IVF? Besser als kostenpflichtig da herumzusaugen und dann erst die IUI zu machen, oder?

Alles Gute!

Brigitte


  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
avatar    löckchen_1979
schrieb am 11.09.2008 18:30
Ich habe bei jeder IUI mit 75 Einheiten Puregon stimuliert. Bei der ersten hatte ich glaube ich 3 und bei der zweiten eben vier Follikel. Ich weiß nicht, ob man da direkt hätte reduzieren sollen, aber an sich war die Anzahl ja immer noch im Rahmen. Zum Schluss sind wir dann meist schon für ein oder zwei Tage auf 50 Einheiten runtergegangen, damit die anderen Follikel nicht zu stark mitwachsen und auch befruchtungsfähig werden.
Das mit der Abrechnung als Zysten-Entfernung ist eine gute Idee, vielleicht lassen Sie sich darauf ja auch ein.
Ich denke schon, dass die Chancen bei GV nach Plan schlechter stehen, gerade deshalb weil die Spermien von meinem Mann nach 12 Stunden (oder waren es 24 Stunden?) nur noch zu 10% leben. Da würden auf dem Weg zum Ziel bestimmt etliche absterben, weil der ja nun mal deutlich beschwerlicher und länger ist als bei einer IUI. Allerdings wäre es ja auch wirklich schon schlimm, wenn es nur drei schaffen würden...
Ach ich weiß einfach nicht weiter.

Ich frage habe ich noch an dich Johanna, warum würdest du dich heute umentscheiden? Dein Eingriff war doch auch unter Kurznarkose, oder? War es trotzdem so schlimm?

Und noch eine Frage an Marion: Du schreibst, dass viele Frauen starke Bauchschmerzen von den Gelbkörperzysten bekommen. Aber bekommt denn bei einer IVF/ICSI nicht doppelt bis dreimal soviel Gelbkörperzysten? Das müssten dann ja erst recht jedes Mal mordsmäßige Schmerzen sein, oder? Habe ich da einen Denkfehler?

LG
löckchen


  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 11.09.2008 23:38
Hallo Löckchen,

keine Angst, das mit den Gelbkörperzysten und Schmerzen kommt nicht wirklich oft vor. Bei einer IVF/ICSI kann es aber auch manchmal nur 6 Follis geben, wenn die Patientin nicht so doll auf die Stimu reagiert oder bewusst weniger stimuliert wurde, um eine besser Eizellqualität zu haben.

Ich hatte bei dem abgebrochenen IVF-Versuch im April 23 Follis und hinterher schon ab und zu Bauchweh, es war aber erträglich. Bei der IVF im Juli waren es 13 Follis, hatte danach keine Beschwerden.

Ich würde an Deiner Stelle über eine Not-IVF oder eben Reduzierung durch Punktion nachdenken, auch wenn das die Kosten jetzt erhöht, aber vielleicht wird das Ganze ja mit Erfolg und einem fetten Positiv hinterher gekrönt.

Die Kurznarkose ist an sich nicht schlimm, es sei denn, man reagiert gern auf Narkosen mit anschliessender Übelkeit (wie ich zum Beispiel, würg). Kenne einige Mädels, die die Narkose wirklich so entspannend wie einen Mittagsschlaf empfunden haben.

Viel Erfolg!


  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
avatar    Hannchen77
schrieb am 12.09.2008 08:37
Guten Morgen,

ja, ich hatte eine kurze Narkose, aber ich fand es nicht gut, dass punktiert wurde. Ich hätte das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft auf mich genommen, das wolte aber die Ärztin nicht.

Bei GV nach Plan wären einfach mehr EZ da gewesen...daher würde ich jetzt anders entscheiden. Schlimm war die PU aber nicht. Bauchweh gehört dazu zwinker

LG
Johanna


  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
avatar    Mariii
schrieb am 12.09.2008 09:55
hi,

das mir den Zysten muß nicht sein, kann sein. Bei einer IVF/ICSI werden sie ja punkftiert und somit sind meist kaum welche vorhanden, weshalb man dann auch Gelbkörperhormon nehmen muß.

Das mit dem Mehrlingsrisiko ist echt so eine SAche, das würe ich mir ganz ganz gut überlegen, vor allem wenn ihr am Anfang steht.
Habt ihr mehr als ein Spermiogram machen lassen? Denn diese können schwanken. Mein Mann ist von einem ICSI Spermiogram wieder bei normal.

Eine Narkose ist nie ohne und auch eine PU kann unangenehem sein, aber Drillinge oder Vierlinge glaub ich können länger im Bauch drücken.

Viel Erfolg und die richtige Entscheidung.


  Re: 6 Follikel - toll, aber leider zuviel bei einer IUI
no avatar
   mara1970
schrieb am 12.09.2008 15:06
Hallo Löckchen,

da würde ich auch sagen: Not-IVFsmile

Aber sag mal, mit was haste stimuliert, dass das so toll viele geworden sind? ich würde für meine nächste HI ja wenigstens gerne 3-4 haben.....

Also viel Glück!!

LG
Mara




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020