Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Hartz 4 und Kinderwunsch
no avatar
   Sandra:33
schrieb am 10.09.2008 16:01
Hallo ihr Lieben,

was hält ihr von Harzt 4 und Kinderwunsch. Mein Freundin lebt von Hartz 4 und wünschen sich sehnlichst ein Kind. Sie versuchen es schon seit 3 Jahre und es klappt nicht. Sie wurde vor 1 Jahr aus der Arbeit gekündig, und findet derzeit immer noch keine Arbeitstelle. Da Ihr Mann Analphabetiker ist, ist er ebenfalls Arbeitslos und kann schwer eine Arbeit finden. Ich habe sehr viel Mitleid mit Ihr. Ich wünschte ich könnte Ihr helfen. findet Ihr es Ok wenn man ein Kinderwunsch hat und von Hartz 4 lebt? Eigentlich hat doch jeder das Recht ein Kind zu bekommen. Ob Hartz 4 oder Berufstätig. Es gibt doch auch viele Paare die vom Hartz 4 leben und auf normaler Weise Kinder bekommen.


Ich selber bin Berufstätig und habe z.Zt noch keine Kinder.

Liebe Grüße

Sandra


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
no avatar
   iseeku
schrieb am 10.09.2008 16:13
liebe ist doch wichtiger als geld! zwinker


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
no avatar
   Sandra:33
schrieb am 10.09.2008 16:19
Das kannst bei Ihnnen Groß schreiben. Sie sind immer noch wie am ersten Tag in einander verliebt.Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Bussi knuddel

da fehlt wirklich nur ein Kind zwiechen die Beiden.heulen Schnuller


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 10.09.2008 16:24
Naja... kommt halt drauf an, wie man es sieht. Ich hab kein Problem damit, wenn sozial schwächere Paare sich ein Kind wünschen. Solange sie nicht auf künstliche Befruchtung oder Inseminationen angewiesen sind, sollte es vom Finanziellen auch kein Problem sein, den Kinderwunsch zu erfüllen, allerdings sobald sie Eigenleistungen dabei haben, wird's schwierig. Hier gibt es unterschiedliche Meinungen über die Finanzierungsmodelle, da aber meine Meinung hierzu nicht zwingend sozialorientiert dazu ist, halt ich die lieber mal hinterm Berg zwinker

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Werbung
  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
avatar    elfeline
schrieb am 10.09.2008 19:43
Ich sehe darin kein Problem. So wird die Zeit der Arbeitslosigkeit immerhin sinnvoll genutzt. Für mich wäre es vermutlich nicht das richtige Modell, da ich Angst hätte, nicht wieder richtig Fuß zu fassen, wenn ich nach der Kinderphase beruflich weitermachen will. Aber ich weiß natürlich auch nicht, wie groß die Bemühungen Deiner Freundin um einen Arbeitsplatz tatsächlich ausfallen, oder ob der Kinderwunsch da auch ein kleines Hindernis bleibt.
Mit der Eigenleistung bin ich vermutlich ähnlich radikal wie Lectorix. Ich frage mich halt oft, warum meine mies verdienende Friseurin jeden Kram bezahlen muß und der Hartz-IV-Bruder einen Härtefall bekommt....
Lg, tintenklecks


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
avatar    Petry.
schrieb am 10.09.2008 20:13
Hm, die Aussage, dass Liebe wichtiger als Geld ist, finde ich schon ein bisschen, wie soll ich sagen, verträumt.
Ansonsten halte ich mich mit meiner Meinung auch besser zurück.

LG Petra


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
no avatar
   mini27
schrieb am 10.09.2008 20:19
ich frag mich einfach wie man sich eine ivf, icsi,…leisten kann wenn man kaum geld hat. ist einfach schwierig, oder? wenn ich als vater oder mutter weder lesen noch schreiben kann würde ich da noch vor dem kinderkriegen daran arbeiten. das ist meine meinung.
alles liebe

mini

kiwu seit 2004/ 2005
2006 3 negative iuis
2007/ 02 ivf POSITIV
21.10. geburt von unserem ersten
-------------------------------------
2008 ivf (abgebrochen)
märz 2008 start 1. icsi
ostermontag pu (icsi)
26.03. icis transfer von 2 - negativ
juli 2008 start 2. icsi
tf von 2 EZ
28.07. BT NEGATIV
august start 3. icsi
15.08. PU
18.08. TF von 3 eizellen
31.08. pipitest POSITIV
03.09. US - ein pünktchen zu sehen - HCG 2604
10.09. US - DREI fruchthöhlen mit dottersack


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.06.09 10:01 von mini27.


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
no avatar
   zauberschwester
schrieb am 10.09.2008 21:48
Hallo melde mich mal kurz aus der versenkung dazu zurückgrins
Ich denke wenn man einen Kinderwunsch hat möchte man diesen natürlich auch erfüllen. Ob nun Chefetage, putzefrau oder ALGII Empfänger ist dabei egal.
Natürlich gibt es da zweierlei Meinungen, ganz klar.Aber fragen wir uns doch mal so, würdet ihr euren Kinderwunsch aufgeben weil ihr Hartz4 beziehen müsstet????
Und ob IUI, IFV oder ICSI sei dabei mal in den Hintergrund gestellt.
Wer ist denn heut zu Tage noch sicher vor Hartz4?????
Außerdem finde ich hört sich das immer ganz schön gemein an: die beziehen hartz 4. Freunde von mir bekommen das auch, na und darum sind sie aber nicht weniger wert. Ich finde (und das ist nicht auf euch bezogen sondern auf viele andere in der gesellschaft) das hartz4 gleich mit assozialen in bezug gebracht wird die sich nichts leisten "dürfen", weil es dann gleich wieder heisst man müssen die mengen geld bekommen.
Naja ok ich glaub das führt jetzt zu weit, ich kann sowohl die eine meinung als auch die andere verstehen. Ich hoffe also es fühlt sich niemand angegriffen, ich merke nur immer das mich so ein thema schnell nervt weil es eben unseren bekannten immer ähnlich ergeht und das ist furchtbar!

Tja so habe ich auch mal schnell meinen Senf abgeben grinsgrins
Euch nen schönen Abend. Gruss, zauberschwester


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
avatar    Kira4711
schrieb am 10.09.2008 22:06
Sehe das genau wie Zauberschwester.

Übrigens, wenn der Mann deiner Freundin Analphabet ist: Das ist doch heutzutage keine Schande mehr, es gibt Kurse, in denen man lesen und schreiben lernen kann! Vielleicht könnte er es ja erst mal damit probieren, denn umso leichter wird er bestimmt mal einen Job bekommen.


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
no avatar
   Mirna_
schrieb am 10.09.2008 22:47
Ich kann mich auch an Zauberschwester anschliessen.,

nur weil man Hartz 4 Empfänger ist, hat man kein Recht auf ein Kind ???
Jeder Mensch hat ein Recht auf ein Kind. Ob reich oder arm. Es kann doch sein, dass Sandras Freundin noch andere Gründe hat die hier nicht erwähnt wurden, warum sie Hartz 4 bekommen. In meine Umfeld gibt es auch sehr viele Familien mit 3 od. 4 Kinder,die trotz Hartz 4 sehr glücklich leben und Ihre Kinder über alles lieben. Und es gibt Berufstätige die ihr Kinder misshandeln oder auch ins Heim geben, weil sie keine Zeit für sie haben. Sie Wollen ja schliesslich Karierre machen.

Sandra ich finde es Ok wenn deine Freundin Hartz 4 Empängerin ist und sich ein Kind wünscht.

Liebe Grüße an alle

Mirna


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
no avatar
   sisi666
Status:
schrieb am 11.09.2008 08:04
Hallo,

ich finde, nicht die finanzielle Situation ist das Problem, sondern der Analphabetismus. Als Vater muss man seinem Kind vorlesen können, mann muss ihm in der Schule helfen können und so weiter. In Deutschland muss niemand Analphabet sein, der es nicht will. Daran muss er unbedingt arbeiten, wenn das Kind gute Chancen im Leben haben soll, und ich weiß, wovon ich spreche!

Liebe Grüße


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 11.09.2008 10:08
Das Recht auf Kinder und einen Kinderwunsch hat jeder. Und der Kinderwunsch wird sicherlich auch nicht weniger, wenn man HartzIV-Empfänger ist oder wird. Trotzdem stellt sich für mich immer die Frage bei solchen Anfragen: Was folgt daraus? Folgt daraus, dass die Gemeinschaft für alles aufkommen muss, was nicht gerecht ist? Oder nicht gerecht erscheint? Nach einigen Jahren KiWu-Forum bin ich hier einfach ein wenig misstrauisch, worauf solche Fragen hinauslaufen und wo das Geld, was man als vermeintlich sozial besser Gestellter in die Gemeinschaft einzubringen hat, verwendet wird. Aber sei's drum, ich hätte mich eigentlich an die Grundsätze der letzten Jahre halten sollen, mich an Kostendiskussionen nicht zu beteiligen grins

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
avatar    Kira4711
schrieb am 11.09.2008 12:53
Caudia, das ist deine Meinung, und die hat durchaus auch ihre Berechtigung! Ja

Für mich ist nur Hartz 4-Empfänger nicht geich Hartz 4-Empfänger. Wer es ist, muss es ja nicht bleiben. Mich stört nur immer dass Hartz 4 damit gleich gesetzt wird: Seinen Kindern nichts bieten zu können. Ich weiß, dass es verdammt hart ist, von Hartz 4 leben zu müssen, dass allein ist schon schlimm. Und darum würde ich an Stelle der Bekannten von Sandra:33 auch versuchen, da ´raus zu kommen. Aber selbst wenn das geschafft wäre, können sie sich wahrscheinlich noch immer keine KB leisten, und das ist doch einfach nicht richtig. Ich weiß, wie wichtig Geld in der heutigen Zeit ist. Aber nicht zwangsläufig können Eltern, die sich eine KB leisten können und noch viel mehr in ihrem Leben, einem Kind auch die entsprechende Liebe geben. Geld wird immer höher bewertet, und das stört mich.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.08 17:28 von Kira4711.


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.09.2008 13:05
natürlich hat jeder das recht, sich ein kind zu wünschen. aber ein kind zu bekommen, bedeutet eine menge verantwortung. arbeitslos kann jeder werden, ganz klar, aber ob es klug ist, gerade wenn beide arbeitslos sind, ein kind zu bekommen, sei dahingestellt. und wenn der mann analphabet ist und daran nichts ändert, wird er wohl nie einen job finden. und das kann man änder, dafür gibt es genug unterstützung. das muss man dann aber auch wollen.

wenn die beiden jetzt ein kind bekommen, werden sie aus der staatlichen unterstützung wohl auch nicht so bald rauskommen.

statt deine freunde zu bemitleiden solltest du versuchen, ihnen zu erklären, wie wichtig es ist, lesen und schreiben zu können.

und zum finanziellen: in ö ist es ein bisschen anders mit der kb vom finanziellen her. aber für mich ist es auch nicht so ganz ok, wenn ein paar von staatlicher unterstützung lebt und dann noch die gesamten kosten für die kiwu-behandlung erhält. denn selbst werden sie es ja kaum haben. das ist für mich ungerecht denjenigen gegenüber, die trotz arbeit fast kein geld haben und alles selbst tragen müssen.



lg



maria1


  Re: Hartz 4 und Kinderwunsch
avatar    Petry.
schrieb am 11.09.2008 13:34
Möchte auch noch mal den Aspekt des Analphabetismus aufgreifen.
Ich kann mir vorstellen, dass es nicht ganz einfach ist sich dieser Situation zu stellen und nach Hilfe zu suchen. Sicher spielt Scham in diesem Zusammenhang eine Rolle.
Und dennoch finde ich auch, solltest du deinen Bekannten dazu ermutigen etwas dagegen zu tun.
Es ist wirklich immens wichtig, dass er dieses Problem in den Griff kriegt. Zum einen um überhaupt einen Job zu finden und noch wichtiger, um dem Kind später bei Hausaufgaben etc. helfen zu können.

Viele liebe Grüße
Petra




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021