Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Utrogest zu früh begonnen ?!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 10.09.2008 09:11
Hallo zusammen
hab mal wieder ne Frage. Nehme jetzt im 3. Zyklus Utrogest.
In den ersten 2 Zyklen hat meine FÄ US gemacht und den ES ausgelöst.
Nun ist meine FÄ im Urlaub und Sie meinte ich soll anhand der Temperatur feststellen
wann ES war und dann an diesem Tag abends mit Utro anfangen.

Nun hatte ich am Sa das erste mal eine Temp von 37,0 und habe somit am Sa abend
Utro genommen. Am So war meine Temp dann auf 36,7 gesunken (entspricht eigentlich
einer Temp für die 1. ZH). Mo war die Temp bei 36,8 und am Di wieder bei 36,7 und heute morgen ist sie auf 37,0 gestiegen.

Habe jetzt seit Sa jeden Abend eine Utro vaginal genommen. Was ist denn wenn der ES erst
jetzt war und ich trotzdem schon Utro genommen hatte.
Mich verunsichert das total und meine FÄ ist erst am 22.09. wieder da.
Ich werde noch verrückt. Kennt sich damit jemand aus ?

Danke euch für jede antwort.

Liebe Grüße
Carmen


  Re: Utrogest zu früh begonnen ?!
no avatar
   *Jane*
schrieb am 10.09.2008 09:20
Hallo Carmen,

den erneuten Temperaturanstieg kann man leider nicht so richtig interpetieren, da das Utrogest Einfluss auf die Temperatur hat (Progesteron bewirkt diesen Anstieg).

Hast du denn normalerweise einen regelmäßigen Eisprung und weißt du, wann dieser ungefähr ist? Stimmt das mit diesem Zyklus so ungefähr überein?

Da Progesteron das Hormon der zweiten Zyklushälfte ist, sollte man eigentlich nicht vor dem Eisprung beginnen, aber im schlimmsten Fall hättest du einen Zyklus "verloren". Mehr kann nicht passieren. Falls du in Zukunft wieder selbständig Utrogest anhand der Temperaturkurve nehmen sollst, wäre es vielleicht besser, zwei oder drei Tage mit deutlichem Anstieg abzuwarten. Deine Utrogestdosis ist sehr gering, so dass das problemlos möglich sein sollte.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Utrogest zu früh begonnen ?!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 10.09.2008 09:40
Hallo Jane,

vielen Dank für Deine Antwort

nein, leider habe ich keinen regelmäßigen Zyklus.
Im letztden Zyklus musste ich 3 mal zum US, da noch keine reife Eizelle herangewachsen war um auszulösen.

Hatte die letzten beiden Zyklen auch nicht gemessen, da meine FA meinte, dass das durch die US Kontrolle nicht nötig sei und in der 2. ZH sowiso verfälscht sei.

Aber warum ist meine Temp dann am So Mo und Di gefallen obwohl ich Utro genommen habe. Ich verstehe das nicht. Mich verunsichert das total.


  Re: Utrogest zu früh begonnen ?!
no avatar
   *Jane*
schrieb am 10.09.2008 10:01
Vermutlich braucht das Utro etwas bis es sich auf die Temperatur auswirkt. Das ist im normalen Zyklus auch so. Dort steigt die Temperatur häufig erst zwei Tage nach dem Eisprung an. Man kann leider bei dir momentan nur Vermutung anstellen, was den Eisprung angeht. Aber wie gesagt: Dir geht maximal ein Zyklus verloren.

In deinem Profil habe ich gesehen, dass ihr schon einige Clomi-Zyklen hinter euch habt. Momentan sieht es ja eher nicht so aus als ob der Eisprung ohne Hilfe einwandfrei funktioniert. Vielleicht solltet ihr dann doch wieder an Stimulation denken, allerdings sollte man Clomi nicht länger als 6 Zyklen nehmen. Wenn dann noch kein Erfolg eingetreten ist, versucht man es in der Regel mit sog. Gonadotropinen in Spritzenform. Das ist halb so schlimm wie es sich anhört.

Aber warte erst mal ab bis deine Ärztin wieder da ist und dann besprich mit ihr das weitere Vorgehen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Werbung
  Re: Utrogest zu früh begonnen ?!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 10.09.2008 16:30
Hallo Jane,

ich habe vorher bei meinem alten FA nur Clomi bekommen.
Jetzt bei der neuen FÄ bekomme ich Clomi sowie Utro.
Die Stimulation war als auch in diesem Zyklus vom 5 - 9 ZT mit Clomi vorhanden.

Carmen


  Re: Utrogest zu früh begonnen ?!
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 10.09.2008 16:34
Wie war denn die Basaltemperatur vor dem allerersten Anstieg? Denn allein eine Temperatur von 37,0 ist kein Hinweis auf einen ES, sondern es kommt auf die Höhe des Anstiegs an.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Utrogest zu früh begonnen ?!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.09.2008 10:08
Hallo Claudia

die Temp vor dem allerersten Anstieg schwankte zwischen 36,6 und 36,8.

Gruß
Carmen


  Re: Utrogest zu früh begonnen ?!
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 11.09.2008 10:15
Okay, da kann man schon mal 'nen Eisprung annehmen, selbst wenn es dich getäuscht hat. Jetzt warte mal ab, wie sich so die 2. Zyklushälfte gestaltet und mach mal 17 Tage nach dem fraglichen ES einen SST, wenn bis dahin deine Tage noch nicht gekommen sind. Sicher wird man nicht sagen können, ob das wirklich ein ES war, aber leg jetzt das Thermometer weg, denn unter Utrogest sind die Temperaturwerte nicht auswertbar, da schwankend und nicht der Realität entsprechend. Solltest du wirklich zu früh eingenommen haben, wird die Blutung im Normalfall trotz ausgebliebenem Eisprung kommen, da das Utrogest dem Körper vorgaukelt, er sei in der 2. Zyklushälfte, da brennt also zumindest für die Folgezyklen nichts an. Beim nächsten Mal würd ich abwarten, ob die Temperatur über 2 Tage nach Anstieg oben bleibt, das reicht noch locker für den Beginn des Utrogests.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Utrogest zu früh begonnen ?!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.09.2008 08:06
OK mach ich. Vielen Dank Claudia

Liebe Grüße
Carmen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021