Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zur ICSI-Therapie
no avatar
   Mia41
schrieb am 09.09.2008 14:21
Ein herzliches " Hallo" an alle die das lesen,
ich bin neu hier im Forum und hab mir so ein paar Fragen und Antworten angesehen, aber nun möchte ich gern selbst mal eine stellen und hoffe auf möglichst viele Antworten. Bei uns steht eine ICSI-Therapie an und ich habe folgende Frage : Wenn ich in der Praxis anrufe und mit der ICSI beginnen möchte ( Voruntersuchungen sind bereits alle abgeschlossen, Sperma ist bereits kryokonserviert), wie lange dauert es dann von dem Tag an wo man mit Hormonstimulation beginnt, bis zum Einsetzen der befruchteten Eizellen ?? Stimuliert man in einem Zyklus oder kann das auch über mehrere Monate sich hinziehen ??
LG Mia


  Re: Frage zur ICSI-Therapie
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 09.09.2008 14:37
Das kommt drauf an, welches Hormonprotokoll für dich vorgesehen ist. Es gibt welche, die tatsächlich erst im Stimulationszyklus beginnen, es gibt aber auch noch welche mit einem oder mehreren Monaten Vorlaufzeit, abhängig von den eventuell vorliegenden Begleiterkrankungen. Die Stimulation erfolgt in einem einzigen Zyklus, meistens über 10-15 Tage, dann wird der Eisprung ausgelöst und 2 Tage später die Punktion durchgeführt, dann 2-5 Tage nach der Punktion der Embryonentransfer. Schwangerschaftstest ist im Allgemeinen 14-17 Tage nach der Punktion.

Jede Frau reagiert unterschiedlich auf die Hormone, so dass die o.g. Stimulationsdauern nur ungefähre Werte darstellen. Wie das dann bei dir sein wird, weiß man noch nicht, sondern wird man ungefähr nach der ersten Stimulationswoche abschätzen können.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Frage zur ICSI-Therapie
no avatar
   *Jane*
schrieb am 09.09.2008 14:38
Hallo Mia,

es kommt auf das Protokoll an. Die Stimulation und das Einsetzen der Embryonen liegen zwar üblicherweise in einem Zyklus, aber es gibt Protokolle, bei denen man im Vorzyklus (ca. 21. ZT) mit der sog. Downregulierung beginnt.

Wie lange die Stimulation dauert, lässt sich schwer voraussagen, aber mit 9-12 Tagen kann man rechnen (kann manchmal auch länger dauern). Dann wird der Eisprung ausgelöst und ca. 36 Stunden später wird punktiert. Der Transfer findet zwei bis 5 Tage nach Punktion statt, der Bluttest ca. 14 Tage nach Transfer. Die Dauer kann individuell etwas variieren, aber ca. vier Wochen kann man rechnen (oder sechs mit Downregulierung im Vorzyklus).

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Frage zur ICSI-Therapie
avatar    Nic-Maus77
schrieb am 09.09.2008 14:42
Hallo Mia,


erstmal herzlich willkommen bei uns winken.
Wie lange es bis zum Einsetzten der befruchteten EZ dauert, ist von Frau zu Frau unterschiedlich.
z.B. kommst es auch darauf an, wie Du auf die Stimmu reagierst (manchmal kann die Stimmu länger dauern). Von der PU bis zum Transfer dauert es zwischen 2 und 5 Tage.

Es gibt verschiedene Protokolle für die Stimulation. Hat Euch der Arzt nicht gesagt, welches für Euch in Frage kommt?
Ich z.B. habe das Antagonistenprotokoll. Da muss ich einen Zyklus lang die Pille nehmen, warten, bis die Mens kommt und dann kann ich mit dem Spritzen loslegen.

Hoffe, ich habe Dir etwas weitergeholfen. Aber sicher werden sich unsere Fachfrauen noch melden.

Nicole


  Werbung
  Re: Frage zur ICSI-Therapie
avatar    Nic-Maus77
schrieb am 09.09.2008 14:43
Hoppla,

unsere Fachfrauen haben sich ja schon gemeldet!


  Re: Frage zur ICSI-Therapie
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.09.2008 18:30
Die Antworten hast du ja schon. Ich würde aber auch in deiner Kiwu nochmals genau nachfragen WANN GENAU du dich melden sollst zwecks Stimubeginn. In meiner Kiwu in Wels ist es so, dass man gegen Ende des letzten Zyklus vor Stimu einen Ultraschall hat wo Zysten ausgeschlossen werden, da kriegt man Stimuplan und Medis mit und mit der nächsten Mens beginnt dann die heiße Phase wenn man zB Antagonisten Protokoll hat.

LG
Brigitte




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021