Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
no avatar
   mara1970
schrieb am 07.09.2008 11:22
Hallo zusammen,

jetzt wo eigentlich unter besseren Voraussetzungen ein Neubeginn mit HI anfangen sollte, habe ich plötzlich start verlängerte Zyklen.

Bisher hatte ich mein Leben lang einen Zyklus von ca 26 Tagen und ich hatte so gut wie noch niemals Zyklusstörungen.

Bei allen 6 ICSIs habe ich meine Mens schon vor oder am Tag des BT bekommen - trotz Crinone, Utrogest etc.

Jetzt hatte ich nach meiner 6. ICSI im Juni plötzlich einen Zyklus von 33 Tagen. Da habe ich mir, nachdem die Blutung kam nicht mehr viel bei gedacht. Ich habe 2 Tabletten Clomifen vom 5. -9. ZT genommen und hatte dann an ZT 13 meine erste HI.

Alles prima soweit. Leider war die erste HI dann negativ, aber jetzt bekomme ich meine Mens gar nicht mehr und habe auch nicht die geringsten Anzeichen. Dienstag abend habe ich das letzte mal Crinone genommen.

Heute bin ich bei ZT 36 und immer noch keinerlei Mens-Anzeichen. Ich habe plötzlich schreckliche Angst, dass ich jetzt krank bin, in die vorzeitigen Wechseljahre gekommen bin oder sonst was...

Und das jetzt, wo doch nun die letzte Chance mit meinen ollen 38 kommen solltesehr treurig

Was mache ich jetzt am besten: glich morgen früh zum Kiwu Doc oder zum Haus-Gynäkologen oder zum Endokrinologen?

Was kann das sein - wer kann mir wohl am schnellsten helfen, Ursachenforschung zu betreiben?

Ich bin echt verzweifelt - hatte so gehofft, dass nun mit HI alles gut wird und jetzt das, was kann das bloß sein?

Gruß
Mara


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
avatar    Kunstkoma
schrieb am 07.09.2008 12:09
Liebe Mara,

mensch, was ist denn mit Dir los? streichel

Heißt doch noch lange nicht, dass es nicht klappt, weil da so ein paar popelige Tage die Zykluslänge verschieben. zwinker Ich würde das auf die Nebenwirkungen der Hormone schieben. Auf Wechseljahre muss das nun nicht gleich hinweisen. Gibt doch genug Beispiele hier, die es auch geschafft haben und die waren jenseits von Deinen ollen 38 Jahren (Deine Worte zwinker). Wenn es Dich beruhigt lass einen aktuellen Hormonstatus machen, das kann sicherlich auch der Haus-Gyn.

Küsschen Bussi und lass Dich mal drücken!


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
avatar    Mariii
schrieb am 07.09.2008 12:56
Hi,

keine Panik, jeder Zyklus ist mal anders auch wenn er sonst immer pünktlich war und wenn du Medis nimmst kann es immer mal vorkommen. Crinone verzögert auch ma ldie Mens.
Du mußt keine Bange haben das du nun total klrank bist, nein streichel, es braucht meist Zeit sich wieder einzupegeln nach all den Hormonen. Mach dich mal nicht verrückt und ruf am Montag beim Gan an und frage wie lange du warten sollst bis man was tut um die Mens einzuleiten. Keine sorge.
Viel Erfolg


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
no avatar
   mara1970
schrieb am 07.09.2008 12:58
Liebe Kuko - schön von Dir zu hörensmile

Ich bin voll durch den Wind - habe einfach Schiß, dass ich jetzt auch noch plötzlich irgendeine Scheiß-Krankheit habe - jetzt, wo der Zug doch gerade so langsam abfährt und wir noch im letzten Moment ne Fahrkarte ersteigert habentraurig

Wat is nur los mit mir?

Wieviele Zyklen hattest Du noch gleich, bis Du mit Deinem Prinzen schwanger warst? Hattest Du stimuliert?

LG
Mara


  Werbung
  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
no avatar
   *Jane*
schrieb am 07.09.2008 12:59
Ich denke auch, dass du dir nicht so viele Sorgen machen musst. Dein Körper hat dich offenbar bisher ziemlich verwöhnt, was den Zyklus angeht, aber eigentlich sind solche Unregelmäßigkeiten gerade nach Behandlungen ganz normal. Immerhin hast du ja auch bei der HI gut auf das Clomi reagiert, oder?

Wenn du dir große Sorgen machst, dann lass mal deinen Gyn oder die Kiwu-Praxis nachschauen. Letztere könnte übrigens auch die Eizellreserven mittels Blutuntersuchung bestimmen, so dass deine Bedenken hoffentlich zerstreut werden können.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
avatar    Petry.
schrieb am 07.09.2008 13:26
Hallo meine Süße,

ehrlich, ich glaube, da spielt uns unser Körper oftmals einen Streich.
Ich kann dir echt sagen, seitdem wir den Weg der Ado gehen und dementsprechend auch alles daran setzen im Moment auf keinen Fall mehr ein leibliches Kind zu bekommen, habe ich einen Zyklus von einer Regelmäßigkeit wie nie zuvor.
Vermutlich echt deshalb, weil ich eh weiß, dass ich nicht schwanger sein kann.
Ich glaube zwar nicht, dass die Psyche eine Schwangerschaft verhinden kann (nur damit nicht wieder irgendwer an diesen Quatsch glaubt!), aber die Psyche kann sehr wohl Einfluss auf das Zyklusgeschehen nehmen.
Zumindest habe/hatte ich schon häufiger den Eindruck.
Ich bin mir sehr sicher, dass es bei dir nichts Schlimmes ist. Weder Wechseljahre noch irgendeine Krankheit.
Wir sind halt alle keine Roboter, sondern Menschen.

Dicken Kuss
Petra


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
no avatar
   storitz
schrieb am 07.09.2008 13:44
-


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.09 17:06 von storitz.


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
avatar    Kunstkoma
schrieb am 07.09.2008 15:02
Liebe Mara,

ich habe nicht stimuliert. Meine Ärztin wollte das nicht, weil ich auch immer einen regelmäßigen Zyklus mit Eisprüngen hatte. Geklappt hat es im sechsten Versuch und ich hatte mittendrin aus heiterem Himmel einen Zyklus von 44 Tagen. Und das ohne irgendwelche Eingriffe in meinen Zyklus. Habe mir da auch erst Gedanken gemacht. Waren aber unnötig. zwinker


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.09.2008 16:26
ja das kenne ich, wartet man mal worauf dann kommt die Tante sicherlich zu spät, braucht man sie lässt sie sich ewig Zeit. Das kann schon mal vorkommen und bei 36 Tagen würde ich noch nicht so viel Angst aufbauen. Heißt zwar immer man soll sich keinen Druck machen aber das sagt nur einer, der keine Ahnung von der Materie hier hat. HI ist wieder ganz speziell und der Druck noch höher weils jetzt ja nur noch an einem selbst liegen kann, ich weiß wie das ist.

Versuch dich ein wenig abzulenken und warte die Mens ab. Wird alles gut und wie gesagt: Bilderbuchzyklen alleine machen sicherlich nicht schwangerer als etwas holprige zwinker

LG


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
no avatar
   mara1970
schrieb am 07.09.2008 17:01
Hallo Mädels,

ich bin soooooo froh, dass es Euch gibt!!!! Drehe momentan echt nur noch am Rad - ist was dran von dem was Atomic4Ever sagt:

Jetzt wo wir HI machen kann es nur noch on mir liegen Hilfe

Eigentlich dachte ich, dass jetzt der ganze Druck weggefallen ist, weil keine beschissenen ICSI mit beschissenen wenigen Spermies, sondern echt gute Voraussetzungen. Auch über diese Spendergeschichte denke ich nicht mehr nach - ich stehe voll hinter dieser Entscheidung und diesem Schritt.

Aber jetzt muss es eben klappen und alles steht und fällt mit meinen Zyklen und Eisprüngen.

Tja und gerade war ich mit meinem Fiffi im Wald und bekam wahnsinnige Bauchschmerzen!!! Zuhause kam mir dann ein Riesenschwung Crinone-Kaugummis auf der Toilette entgegen (lecker! ) und jetzt ist sie da die alte rote "Tante"!!!! Zum Glück!!!

Ist doch echt so: wenn man darauf wartet kommt sie nicht!!!! Ich habe seit leztze Woche 5 Pippi-Tests gemacht, weil ich immer dachte, vielleicht doch schwanger, aber alle negativ.... und nun befand ich mich schon gedanklich in den vorzeitigen WechseljahrenHilfe

Aber normal ist das wohl nicht, ich habe schon Angst, dass was an den Eierstöcken, der Gebärmutter oder der Schilddrüse sein könnte. Daher werde ich Euren Ratschlag befolgen und ein Zyklusmonitoring machen bzw. den Hormonstatus bestimmen lassen, US und fragen, was man in so einem Falle tun kann, um die Mens einzuleiten.

Na und ihr habt schon recht - acuh wenn ich bisher wie der buchstäbliche Roboter mit Bilderbuchzyklen reagiert habe - das macht auch nicht schwanger!! Dachte nur - oh weh - wenn das jetzt auch nicht mal mehr funktioniert. ... Vielleicht zeigt mein Körper mir gerade nen Vogel so nach dem Motto "kaum habe ich mich vom ICSI Schock der letzten 2 Jahre erhohlt, fängt die Alte gleich im nächsten Monat mit HI an!!!"

Vielleicht tat die Woche Auszeit ganz gut - sonst hätte ich diese Woche schon wieder nach Berlin zur HI gemußt - nu habe ich 2 Wochen Zeit und kann in Ruhe meine Eizellen wachsen lassenzwinker

Oh man, was man nicht alles unternimmt!!!!

Aber ich bereu nix!

Ich habe mir gerade nen Piccolo aufgemacht und feiere jetzt die Ankunft meiner Mens! Und versuche, mal wieder runterzukommen - wird ja immer schlimmer mit mir echt.....traurig

@all: danke für Eure lieben Antworten - ohne die wäre ich jetzt zuhause abgedreht - mein Freund wird auch schon ganz bekloppt - der hat's echt auch nich leicht der Arme!!!

Ich drück Euch!!! alles liebe und ein schönes Restwochenende Blume

LG
Mara


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
avatar    Petry.
schrieb am 07.09.2008 17:25
Prost meine Liebe Bussi

Melde mich morgen per Mail nochmal smile

Deine Petra


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
no avatar
   mara1970
schrieb am 07.09.2008 17:27
@Petra: mach das - ich freu mich über Postsmilesmilesmile

LG
Mara


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 07.09.2008 21:57
Hallo Mara,

würde darauf tippen, dass es wirklich das Crinone die Ursache dafür war.

Die IVF im Juli endete auch bei mir mit diesem Erlebnis, Mens etwas später, Bauchweh und "Crinone-Kaugummi"...


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
avatar    Danielle
schrieb am 08.09.2008 08:16
Hallo Mara,

da es Dir ja jetzt besser geht, schreib ich nix mehr zum Thema (hätte mich Petra angeschlossen) sondern grüß und drück Dich nur mal ganz lieb knuddel.


  Re: Bin ein Hypochonder? Ich mach mir große Sorgen...
no avatar
   mara1970
schrieb am 08.09.2008 10:30
@Catblue & Danielle: danke knuddel

Morgen gehe ich zum Doc - auf in die nächste Hi und mall alle Werte und Sschilddrüse untersuchen lassen.

LG
Mara




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020