Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Kosten für ICSI bei priv. Krankenkasse
no avatar
   Engel82
Status:
schrieb am 05.09.2008 06:48
Hallo an alle!

Ich war gestern in meinem KiWu-Zentrum. Mein Mann hat die Krankenkasse gewechselt und ist nun priv. versichert.
Nachdem ich alle Unterlagen gelesen habe, wurde mir schlecht:
priv. Krankenkassen übernehmen häufig nur 5 Eizellen
für jede weitere punktierte sollen wir 25,35€/pro Eizelle zahlen für die Punktion und nochmal 25,35€/pro Eizelle nach der Punktion.
Letzte Mal wurden mir 30 Stck. punktiert.
Kann mir einer sagen, welche Kosten denn nun auf uns zukommen?
Habe Angst, dass wir uns nun kein Kind mehr leisten können!!! sehr treurig
Ciao Engel


  Re: Kosten für ICSI bei priv. Krankenkasse
no avatar
   ela2005
schrieb am 05.09.2008 07:30
Hallo,

mach dir mal keine Kopf und sprich doch mit deinem Kiwu-zentrum drüber.
Die wollen sowieso die Kostenübernahmeerkärung der KK haben.

Ist eingentlich normal dass die nur 5-6 Zahlen.
Wir sind beide privat, aber die Kosten muss die KK meines Mannes komplett übernehmen.
Da ist es auch so, bezahlt werden nur 6.

Ich hatte aber jetzt 12 die befruchtet wurden. Und ich kann dich beruhigen es wurden vom Kiwuzentrum nur 6 abgerecchnet. Und dass ohne, dass ich extra drauf hingewiesen hab.

Ich glaube die wissen um die Vorgehensweise schon bescheid und legen das sicher Intern um. bei Fragen meld dich einfach. Gerne auch per PN.

Lg ela


  Re: Kosten für ICSI bei priv. Krankenkasse
avatar    Hannchen77
schrieb am 05.09.2008 08:05
Guten Morgen,

bei uns zahlt die PKV auch "nur" sieben EZ. Meine Ärztin meinte, dass ist bei der PU totaler Quatsch, denn sie kann ja nicht einfach welche "stehen lassen". Hatte 10 EZ bei PU und es wurden alle von der PKV bezahlt, obwohl auf der Bewilligung nur 7 stehen.

Ansonsten denke ich auch, dass die KiWu-Kliniken das schon irgendwie regeln. Sprich sie doch darauf an, wenn Du die Bewilligung in den Händen hast. Die wollen sie eh für die Akten haben.

Liebe Grüße
Johanna


  Re: Kosten für ICSI bei priv. Krankenkasse
avatar    Danielle
schrieb am 05.09.2008 09:23
Lieber Engel,

das ist ein etwas komplizierteres Thema. Zunächst einmal ist die Beschränkung der Eizellanzahl nicht zulässig - der Forumsdoc hat meines Wissens sogar mal als Gutachter in einem Gerichtsprozess mitgewirkt, als das entschieden wurde. Leider kenne ich das Urteil nicht.

Die PKVen versuchen immer wieder, die Anzahl zu beschränken - ich kenn welche, die zahlen 5, welche, die 6 zahlen und auch 7 (wie bei Hannchen) - manche beschränken das auch gar nicht. Ihr müsst ja zunächst eh einmal die Kostenübernahme beantragen, bei der Zusage wird dann spätestens drin stehen, ob die Eizellanzahl beschränkt wird. Wenn ja, kann man 2 Dinge tun:

a) sich mit der PKV streiten (Klage androhen) oder
b) mit der Klinik reden.

Ich kenne einige Kliniken, bei denen alle Eizellen befruchtet werden, aber nur die Anzahl, die die Kasse vorgab, abgerechnet wird. Fragen kostet ja nichts.

Ansonsten würde ich empfehlen, dass ihr beim nächsten Versuch deutlich niedriger stimuliert - 30 EZ klingen zwar toll, aber das wirkt sich eigentlich meist stark auf die Qualität aus. Und wenn ihr dann selber zahlen müsst, bleibt der Betrag überschaubarer.

Viel Glück auf jeden Fall!


  Werbung
  Re: Kosten für ICSI bei priv. Krankenkasse
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 05.09.2008 09:38
Tja, 30 Eizellen sind eigentlich zuviel.. insofern hat Danielle auch auf jeden Fall recht.
In meinem Fall beschränkt die PKV sich auf 5. Die Kiwuklinik rechnet die Injektion von 10 ab.
Ich habe mehr Eizellen, lasse aber welche verwerfen, weil meine Kiwu weit mehr abrechnet als deine.....

Ich selbst habe für 2 ICSIS ca. 4000,- EUR selbst bezahlen müssen. Allerdings sind wir inzwischen vor Gericht, aber die Verfahren dauern lange.


  Re: Kosten für ICSI bei priv. Krankenkasse
avatar    Melti!i!i mit klein Michel
schrieb am 05.09.2008 10:09
Das kenn ich so gar nicht, mein Mann ist auch Privat versichert.
Wir haben die ersten drei versuche zu 90% genehmigt bekommen.
90% aber nur weil er bei allem 90% hat.
Dann hat er vielleicht kein umfangreichen Vertrag. Normalerweise müssen die alles zahlen.


  Re: Kosten für ICSI bei priv. Krankenkasse
no avatar
   Engel82
Status:
schrieb am 05.09.2008 15:32
Danke für eure schnellen Antworten!
Habe sie gerade meinem Mann gezeigt. Ich bin auf jeden Fall schon etwas zuversichtlicher.
Werde auf jeden Fall bald den Antrag an die KK schicken und dann mal auf die Antwort warten.
Halte euch auf dem Laufenden...
Ciao Engel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021