Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zu Hashimoto-Thyreoiditis
avatar    beab
Status:
schrieb am 04.09.2008 16:42
Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine Frage zu dem Thema Hashimoto-Thyreoiditis.

Ich habe mir von meinem HA ( Hausarzt ) vorsorglich noch einmal die SD- Werte kontrollieren lassen wollen, vor der geplanten ICSI-Behandlung. Mit dem Hintergrund, dass ich mir zum einen nicht sicher war ob ich es richtig in Erinnerung hatte das diesbezüglich was nicht ganz passte und zum anderen das ich nix übersehe oder vergesse vor der Behandlung abzuklären.

Und wie es natürlich ist, ist es so das mein TAK-AK bei 381 U/ml ist. (Normwert bis 115)
FT3 ist bei 2,27pg/ ml ( Normwert 2.2 -4,9 )
FT4 ist bei 1,15 ng/ dl ( Normwert 0,90 -2,00)
TSH basal ist bei 0,53
TPO-AK ist bei <5 U/ml ( Normwert bis 34 )

Mein alter HA hatte einmal im Jahr 2005 mir einen MAK-AK Wert abnehmen lassen und dieser war damals 47,50U/ml.

Ich habe natürlich bevor ich dieses Thema hier schreibe mich auch vorab in den weiten Welten des Internetz dazu belesen. Aber so ganz bin ich mir noch nicht sicher ob und welche Auswirkungen, dass auf unsere geplante Behandlung haben kann oder könnte oder wird.

Sollte ich mit diesen Werten vor der geplanten Behandlung einen Endokrinologen aufsuchen?
Welche Erfahrungen haben evt. andere "betroffene" mit diesem kleinen Problem behaftete unternommen?
Gibt es alternative Behandlungsansätze diesbezüglich was ich allein unternehmen kann um den Wert etwas runter zubekommen? ( Zink und Selen hochdosiert ???? Kennt jemand wenn ein geeignetes Medikament ? )
Wenn eine weitere Abklärung notwendig sein sollte, was gibt es an Empfehlungen dazu.
Auf was sollten wir auf jedenfall bei der geplanten ICSI achten oder beachten?

Vielen Dank im voraus schon einmal für Eure Mühen mir meine Fragen zu beantworten.


LG beab


  Re: Frage zu Hashimoto-Thyreoiditis
avatar    Mariii
schrieb am 04.09.2008 16:56
Hallo,

Dein TSH Wert sieh ok aus, aber deine freien Werte sollten im oberen Normdrittel liegen. Bei Hashi geht man mehr nach den freien Werten als nachdem TSH.
Hast du das Buch von FRau Brakebusch: Leben mit Hashimoto? Das kann ich nur sehr empfehlen, zwar geht es kaum ums ss werden ,aber um viele allegemeine Dinge zu Hashi, mir hilft es immer wieder.

Selen kannst du durchaus nehmen 200mµg, das drückt wohl die Antikörper etwas, ich bestell meins immer im Internet bei : äähhh, mist komme nicht auf den Namen, wenn ich ihn wieder weiß trag ich ihn nach.

Zink nehm ich ab und an, da werde ich nicht so oft krank.

Ansonsten wird bei Hashi auch zu Cortison im Vorfeld geraten wegen den Antikörpern.

Es ist immer besser wenn die Antikörper sinken als steigen, aber das ist bei Hashi schwer, da es ja in Schüben verläuft.

Du kannst mal hier gucken, das ist noch mal ein spezielles Hashi/ss Forum: [www.ht-mb.de]

Einen guten Endo zu finden ist schwer, aber frag mal in dem Forum, da antwortet auch Frau Dr. Brakebush ab und an.

Was sagt den dein Kiwu Doc?
Cortison würde ich nehmen.
Viel Erfolg


  Re: Frage zu Hashimoto-Thyreoiditis
no avatar
   +emmi+
schrieb am 04.09.2008 18:58
kannst ja zum endo gehen. der tsh ist top und die anderen werte...wenn s dir gut geht, würd ichs so lassen.
zu den ak bei hashi, als schlecht für den kiwu werden eigentlich im wesentlichen die tpo-ak angesehen, die sind ja bei dir negativ. also schon mal nicht schlecht. selen wird allg. empfohlen.
weiß ja nicht, was ihr sonst noch für probleme beim kiwu habt- abklärung auf andere immun./gerinnungsprobleme bei doc reichel ist empfehlenswert, wenn so gar nicht klar ist, woran es liegen könnte.
viel erfolg! lg jowi


  Re: Frage zu Hashimoto-Thyreoiditis
avatar    Mariii
schrieb am 05.09.2008 15:43
si, wollte dir noch den Namen nachreichen wo ich immer mein Selen kaufe: www.vanverde.de,
da gibt es 100 Stück mit 200mµg für 10 Euro plus Porto.

Man sollte aber mit ner kleineren Dosis anfange nund das Selen einschleichen und dann erhöhen. DAs gute an diesem Selen ist, das man es vor den Malzeiten nehmen kann und nicht danch 2 St kein Vitamin C zu sich nehme nsoll ,das hab ich nie geschafft.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021