Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  bin neu und brauche euren Rat
no avatar
   kedi
schrieb am 03.09.2008 12:19
Hallo ihr alle,

Bin neu hier winken und stelle mich erst mal bisschen vor:
Ich bin 35 Jahre, mein Mann ist 40
wir versuchen seit 3 Jahren erfolglos ein kind zu bekommen und haben die Ursachen jetzt abklären lassen. Bei meinem Mann ist alles in ordnung.
Vor 6 Tagen habe ich bei einer Bauchspiegelung erfahren, dass meine Eileiter verklebt sind traurig
d.h. unsere einzige Chance auf ein Kind ist IVF.
Ich bin sehr traurig und ratlos, was wir tun sollen.
Sollen wir uns wirklich auf diese Behandlung einlassen? Was ist mit den gesundheitlichen Risiken und mit den Nebenwirkungen? Wie werde ich Misserfolge psychisch verkraften (sitze jetzt schon in einem tiefen Loch) und hier habt z.T. schon so schrecklicher Erfahrungen machen müssen...
Wie lässt sich eine Behandlung mit meiner Berufstätigkeit vereinbaren (urlaubsmäßig bin ich an die Schulferien gebunden)?

Fragen über Fragen...

danke schon mal für eure Antworten


  Re: bin neu und brauche euren Rat
no avatar
   nadine15
schrieb am 03.09.2008 12:38
Hallo Kedi,

erstmal herzlich willkommen.

Ich kann Deine Gedanken und Zweifel sehr gut verstehen, bei mir wurde Anfang des Jahres auch die tubare Sterilität festgestellt. Für mich stand nach ein paar Tagen sofort fest, dass wir es wenigstens versuchen werden. Durch die Medikamente war ich mehr am Wasser gebaut, aber ansonsten hielt es sich in Grenzen. Leider kam es bei uns nicht zur Befruchtung, aber wir werden es nocheinmal mit einer ICSI versuchen.

Für euch ganz feste, dass Du nicht so lange hier verweilen mußt und bald ins schwanger-forum wechseln kannst.

LG Nadine


  Re: bin neu und brauche euren Rat
avatar    Petry.
schrieb am 03.09.2008 12:45
Liebe Kedi,

herzlich Willkommen in unserer Runde smile
Wenn man erfährt, dass sich der Kinderwunsch nicht so einfach erfüllen lässt, dann ist das natürlich immer ein großer Schock.
Aber immerhin gibt es heutzutage die Möglichkeit sich mit Hilfe der Reproduktionsmedizin diesen Wunsch doch noch erfüllen zu können. Natürlich ist auch das keine Garantie ein Kind zu bekommen, aber immerhin kann man es versuchen.
Ich habe vier IVFs, Kryos und eine Fehlgeburt hinter mir. Gehöre leider zu denjenigen, die sich ihren Kinderwunsch auf diesem Weg nicht erfüllen konnten.
Nun aber zu deinen Fragen.
Ich fand die Behandlungen mehr psychisch als körperlich belastend. Das liegt wohl auch daran, dass bei mir zum Glück nie Komplikationen aufgetreten sind. An die Spritzerei habe ich mich schnell gewöhnt und die Punktionen fand ich (besonders die unter kurzer Vollnarkose) auch nicht dramatisch.
Was ich schlimm fand war die Warteschleife und dann natürlich der Anruf, ob es geklappt hat oder nicht.
Deshalb habe ich zum Schluss auch gar nicht mehr angerufen (bzw. mein Mann), sondern einfach abgewartet, ob die Mens kommt.
Die Fehlgeburt war natürlich ein dramatisches Erlebnis, das kann ich nicht beschönigen. Ich knabbere auch heute an manchen Tagen noch daran traurig
Aber es muss ja soweit gar nicht bei dir kommen. Es kann auch auf Anhieb klappen und dann alles gut gehen!
Ich war zu dem Zeitpunkt bereits ohne Job. Es ist sicher nicht immer einfach die Termine mit der Arbeit abzustimmen. Aber auch das schaffen viele der Mädels hier irgendwie.

Du wirst sehen, es ist alles machbar. Und es ist deine/eure CHANCE auf ein KIND.
Da nimmt man wohl viel auf sich...

LG Petra


  Re: bin neu und brauche euren Rat
no avatar
   shalina
schrieb am 03.09.2008 12:45
Hallo!

Wir wollten erst auch keine künstliche Befruchtung. Aber da das für uns der einzigste Weg ist, haben wir es dann doch gewagt. Es ist auch alles nicht so schlimm, wie man meint. Klar, wenn es dann nicht geklappt hat, rutscht man schon erst mal in ein Loch. Aber man kommt da auch wieder raus. Von den Nebenwirkungen her ist es auszuhalten.
Bei einer ICSI kannst du ab PU krank geschrieben werden, wenn du es möchtest. Ich habe meinem Chef was von ner Zyste erzählt. Hatte ja auch tatsächlich mal ne BS.
Ich hab dann behauptet, dass ich wegen der Zyste öfter zum Arzt muss zur Kontrolle. Und dann musste die "Zyste" natürlich irgendwann operiert werden (das war dann die PU). Ich wurde dann 1,5 Wochen krank schrieben, worüber sich so auf Arbeit dann auch keiner gewundert hat. (hatte ja schließlich ne Zysten-OP zwinker )

LG Shalina


  Werbung
  Re: bin neu und brauche euren Rat
avatar    ~Annika~
schrieb am 03.09.2008 12:46
Liebe Kedi,
auch von mir herzlich Willkommen hier bei uns - hier findest Du viele Gleichgesinnte. knuddel kann Deine Gedanken und Ängste sehr gut verstehen ....

Was die Kräfte angeht, die so eine Behandlung verlangt, muß ich Dir sagen, dass wir Frauen ungeahnte habe, die sich irgendwo verstecken. Ich hätte NIE gedacht, dass ich das schaffen könnte und nun habe ich schon die zweite hinter mir...
Du kannst das schaffen - wichtig ist, dass Du Deine Gefühle ernst nimmst und sobald Du merkst, dass Du Pause brauchst, nimm diese Gefühle ernst - ohne diese wahrzunehmen schafft man das alles nämlich nicht!
Und natürlich ist der Partner sehr sehr wichtig in der ganzen Geschichte - für mich ist er eine große Stütze!!

Ich brauchte immer ein zwei Tage Pause nach PU - ausser bei der Überstimu, da war ich fast 1,5 Wochen krank geschrieben, aber das wirst Du dann auch brauchen...


Ich die Daumen für Euch und schicke Dir ganz viel Kraft,
alles Liebe
Annika


  Re: bin neu und brauche euren Rat
no avatar
   Mätzchen
schrieb am 03.09.2008 12:47
Hallo,

die Sorgen hatte ich auch - vor allen mit den ganzen Hormonen die man sich "antut".
In meiner Praxis hat man mir diese Sorge schnell genommen. da man dort sehr vorsichtig mit der Dosierung war - hier im Forum ist mir auch durch viel mitlesen die Angst genommen worden.

Ich bin auch dankbar, daß uns durch die Medizin geholfen werden kann - es ist ein Chance, und bei Dir mit 35 auch noch gut.

Zu der Behandlung. Meine Praxis ist sehr auf meine Arbeitszeit eingegengen - ledeglich für die Punktion und den Trasfer mußte ich einen Tag krank sein.

Ihr schafft das - alles Gute - Mätzchen


  Re: bin neu und brauche euren Rat
no avatar
   Emmie
Status:
schrieb am 03.09.2008 13:37
hallo Kedi,
als wir vor zwei Jahren erfahren haben, dass auch bei uns nur künstliche Befruchtung zum Ziel führen wird, waren wir auch sehr geschockt. Für mich war es aber keine Frage: Es geht nur auf diesem Weg, also muss ich den gehen, wenn ich ein Kind möchte!
Ich bin auch an die Schulferien gebunden. Da die Termine nicht immer zu den Ferien passen, habe ich Ausreden erfunden (z.B. Zysten-OP oder auch mal Grippe). Im Laufe der Zeit habe ich gelernt, kein schlechtes Gewissen mehr zu haben. Man muss auch mal an sich denken!
Alles Gute Euch,
Emmie


  Re: bin neu und brauche euren Rat
no avatar
   zwergnase77
schrieb am 03.09.2008 13:37
Ich wünsche dir viel Glück für Deine Entscheidung. Paß mal auf, alles wird irgendwann gut.


  Re: bin neu und brauche euren Rat
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.09.2008 19:50
Herzlich willkommen winken

Wirst sehen ist alles halb so schlimm als es anfangs klingt. Die erste Spritze ist Überwindung aber der Rest läuft dann einfach so ab. Direkt Urlaub braucht man nicht für einen Versuch, am Tag der Punktion und am Tag vom Transfer bin ich nie arbeiten gegangen. Dazwischen und danach spricht nichts dagegen sofern man keine gesundheitlichen Probleme auftreten (und es geht den Chef nichts an wieso man in Krankenstand daheim ist).

Alles Gute!


  Re: bin neu und brauche euren Rat
no avatar
   sonne713
schrieb am 03.09.2008 23:03
hallo kedi,
klar macht man sich seine gedanken. mach ich auch, ich fang am 5.9. (übermorgen) mit der downreg. an. heute hab ich meine medikamente abgeholt und mich hat fast der schlag getroffen, 2 tüten voll...
aber dann liest man hier rum und die meisten schreiben, ach, war nicht sooo schön, aber schlimm war´s jetzt auch nicht.
ich habe auch eine scheißangst, aber dann denke ich wieder, die haben das alle geschafft und wieviele machen die behandlung zum 2.,3.,4.,...mal, so unaushaltbar kann es nicht sein.
also augen zu und durch,oder?!
mit der arbeit, ich muß ab dem 1. us-termin krank sein, bis ende der warteschleife sind das gute 5 wochen... ist halt so. schön find ichs nicht, aber es lassen sich bei mir beruf und behandlung nicht vereinbaren. naja, beruf hab ich noch mehr als 20 jahre, die chance auf ein kind nur noch vielleicht 5 zwinker und leicht fällt mir´s nicht,ich arbeite sehr gern und es würde mir auch besser tun, wenn ich arbeiten würde und nicht daheim säße... aber wie hat eine vorschreiberin so schön geschrieben?du selber bist wichtiger...
erkundige dich genau, u.u. ist es besser ins ausland zu gehen,zb österreich, kommt drauf an, wo du wohnst. deutschland hat ein besch... embryonenschutzgesetz.
aber auf die chance auf ein kind verzichten? nein! diese entscheidung kannst du nie wieder rückgängig machen...
nur mut, ich versuch auch, meinen ganzen zusammenzunehmen!!!!


  Re: bin neu und brauche euren Rat
no avatar
   kedi
schrieb am 04.09.2008 09:26
Hallo ihr Lieben,

Vielen dank für eure Unterstützung!
Habe heute erstmal einen Arzttermin bei dem u.a. die histologischen Befunde besprochen werden und ich wahrscheinlich auch mehr über IVF erfahren werde.
Dann werden mein Mann und ich uns das alles nochmal in Ruhe überlegen. sollten wir uns dafür entscheiden, werden wir wahrscheinlich auch das KWZ wechseln, da wir bisher in einem krankenhaus sind und dort alles total unpersönlich ist.

Ich drücke euch allen die daumen, dass es bei euch klappt
Kedi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021