Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Normal das man beim Transfer blutet?
avatar    sandwürmchen6678
Status:
schrieb am 31.08.2008 13:07
Hallo Ihr Lieben,

vor ca. 3 Wochen hatte ich Transfer von 3 befruchtete Eizellen, die vorher eingefroren waren. Als der Arzt fertig war und mir dieses kleine Kanülchen rauszog war es voller Blut. Er sagte aber gar nichts dazu. Mein Mann hats gesehen, hat sich aber nicht getraut zu fragen. Als ich nach einer halben Stunde liegen auf die Toilette ging, blutete ich immer noch. Am Empfang fragte ich die Arztgehilfhinnen, die sagten das kann schon passieren. Kann das wirklich vorkommen? Habt ihre das auch schon gehabt? Ich vorher noch nie! Freu mich auf Euere Antworten und auf die vom Kinderwunschteam! Danke schon mal! Timea


  Re: Normal das man beim Transfer blutet?
no avatar
   Hope810
schrieb am 31.08.2008 13:16
Hallowinken

es kann beim ET schon mal zu kleinen Verletzungen kommen, die dann auch leicht bluten- das passiert nicht selten. Dass es nun richtig doll blutet, habe ich noch nie gehört & ich würde mich schon darüber wundern.

LG Hope


  Re: Normal das man beim Transfer blutet?
no avatar
   Schokomaus13
Status:
schrieb am 31.08.2008 13:45
Hi,
bei mir hat es bei meinem 1. TF damals noch 1-2 Tage minimal geblutet. Mein Arzt musste damals etwas Gewalt anwenden, da der Muttermund total zu war. Er sagte mir damals, ich solle mir deshalb keine Sorgen machen. Bei den IUI's (andere Praxis) kam es teilweise auch vor.
Liebe Grüße,
Schokomaus.


  Re: Normal das man beim Transfer blutet?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 31.08.2008 14:48
hallo,



ich habe schon einige tf hinter mir, und bei einigen auch leichte blutungen, weil kleine gefässe verletzt werden können. das ist harmlos und kann 1-2 tage dauern, hat aber keinen einfluss auf den erfolg.



lg



maria1


  Werbung
  Re: Normal das man beim Transfer blutet?
avatar    Princi
schrieb am 31.08.2008 17:37
Bei meinen beiden Transfers hat mich der Arzt darauf hingewiesen, dass es bluten kann und ich keine Panik bekommen soll. Beide Male wars zwar nicht so, aber er sagte, dass durch Progesteron alles gut durchblutet sei und kleine Verletzungen durch die Kanüle vorkommen können.

LG
Princi


  Re: Normal das man beim Transfer blutet?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 31.08.2008 18:32
Ja, der Muttermund und der Gebärmutterhals sind unter den Hormonen sehr gut durchblutet und verletzungsanfällig. Das ist wirklich kein Problem, sieht schlimmer aus, als es ist.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Normal das man beim Transfer blutet?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.09.2008 09:02
Ich selbst hatte das noch nicht allerdings ist mein Muttermund wohl sehr transfertauglich. Leichtere Verletzungen können da allemal auftreten und sollten bald wieder abklingen. Wenn du Blutverdünnung nimmst kann das etwas länger dauern.

ALLES GUTE für die WS! *dd+




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023