Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wie Nagelpilz behandeln erlaubt bei KIWU, in WS und SS ?
no avatar
   Sarasvati
schrieb am 30.03.2008 12:25
Hallo Leute !winkewinke


Weiss jemand wie man effektiv einen Nagelpilz behandeln kann wenn man in Kinderwunschbehandlung ist, in der WS oder schon ss ?

Alle Medikamente, örtlich am Nagel als Lack, oder Tabletten oral , sind in einer Schwangerschaft verboten anscheinend.
Habe mich eigentlich gut informiert.

Die Tabletten haben Depotwirkung über Monate, müssen sie auch wegen dem tiefliegenden Pilz unter dem Nagel (muss erst langsam rauswachsen, und Neuansteckung vom eigenen Pilz muss währenddessen verhindert werden).

Der Lack muss monatelang aufgetragen werden, bei manchen noch länger, weil oft nicht effektiv, darf man auch nicht in einer entstehenden Schwangerschaft weiterführen....


Da ich jetzt Kortison nehme, bin ich gefährdet, dass mein leichter Nagelpilz sich verschlimmert und ausbreitet.


Habt ihr einen Tipp ?
Wenigstens ihn in Schach zu halten ?


Vielen Dank für jeden Rat !
Grüsse, Sarasvati.


  Re: Wie Nagelpilz behandeln erlaubt bei KIWU, in WS und SS ?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 30.03.2008 13:22
Hallo Sarasvati,

das Beste wäre sicherlich zum Facharzt zu gehen und ihm das Problem mit Warteschleife/ Schwangerschaft zu schildern. Der müsste sich damit eigentlich auskennen. Häufig ist es auch so, dass Medikamente für Schwangere nach einer Nutzen-Risiko-Abwägung erlaubt sind, aber das sollte der Arzt entscheiden.

Tut mir leid, dass ich dazu nicht mehr sagen kann.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Wie Nagelpilz behandeln erlaubt bei KIWU, in WS und SS ?
avatar    Mariii
schrieb am 30.03.2008 16:40
Hi, also es gibt da etwas was nicht alle Leute so gut finden weil sie es ekelig finden, aber es hilft bei vielen Dingen. Eigenurin. Ich weiß es hört sich erst mal ekelig an, aber es kommt aus deinem Körper und früher ist damit ganz viel behandelt worden. Ich selbt hab damit suuuuuuuper Erfahrungen gemacht und man kann es problemlos in der WS anwenden. Am besten den Morgenurin nehmen und in einem Schüsselschen die Zehen oder Fingernägel drin baden, ich würde es mal mindestnes 10 Minten tun und dann zieh ne alte Socke an und lass es nocheinwirken oder vorher eintrocknen und erst nach ner Stunde oder 30 Minuten abwaschen. Mach das mindestens morgens, oder wenn du dazu kommst 3 mal am Tag, dann halt mit nem "normalen" Urin. Er hat ne super Workung auf die Haut. Ich hab damit Warzen unterm Fuß weg bekommen und schon das ein oder Andere mit behandelt. Kannst ja auch mal googeln zu dem Thema. Ich hab mir damals ein Buch gekauft und mich mit der chemischen Zusammensetzung beschäftigt und fand es dann nicht mehr so ekelig. Vor allem hab ich damit meine Jahre langen Blasenentzündungen in den Griff bekommen und mein Hausarzt hat mich darin unterstützt und fand es gut (er kam aus der Schulmedizin). Hilft super bei Warzen und Wunden. Bei Nagelpilz hab ich zwar selbst noch keine Erfahrun ggesammelt, aber darüber gelesen das es gut helfen soll.
Gute Besserung.

Nachtrag: Dies ist ein Tipp von mir, aber falls es nicht besser wird würde ich auch zu einem Hautarzt gehen die haben bestimmt was, oder eine Empfehlung was man i nder ss nehmen darf.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.03.08 16:54 von Mariii.


  Re: Wie Nagelpilz behandeln erlaubt bei KIWU, in WS und SS ?
no avatar
   Sarasvati
schrieb am 30.03.2008 17:22
Danke Euch für die Antworten, gerne noch mehr Ideen bitte falls jemand welche hat...

Ich hatte selbst auch eine Idee, vielleicht auch hilfreich für andere Betroffene.
Da bin ich selbst per Zufall drauf gestossen, weiss aber nicht ob sie hilft oder eher schadet :

Mein Nagelpilz ist nur an den Fussnägeln, aber manchmal geht er etwas ins Gesicht,
nur in die Mulden der Nasenflügel, evtl. durch Kontakt mit der Bettwäsche ?
Zufällig nehme ich manchmal eine Aknecreme für´s Gesicht mit Benzylperoxid als Wirkstoff.
Habe gemerkt, dass die den Pilz im Gesicht tötet, wenn gezielt dort hingeschmiert.
Benzylperoxid zerstört die alleroberste Hornschicht der Haut, schält sie also.

Habe nur Bedenken die Creme monatelang auf die Zehen zu geben, da die Haut dort viel empfindlicher und trockener ist als in einem Gesicht mit dicker, fettiger, zu Akne neigender Haut.
Benzylperoxid lässt nämlich die Haut rot werden und brennen, wenn sie nicht fettig ist.
Sicher nach Monaten.
Man kann nicht so gut aufpassen, dass man nur an den Nagel kommt, und nicht an den Zeh, denn der Pilz wächst direkt an die Grenze der Haut.


Ich werde jetzt erstmal sehr dankbar den Tipp mit dem Eigenurin probieren, hört sich gut an.
Werde dann mal berichten, könnte ja anderen helfen.
Ekelig ist das doch nicht, Urin ist erstmal steril, ausser man wäscht ihn nie ab.


Beim normalen Arzt war ich schon, der wusste nichts für die Schwangerschaft oder WS.
Bei verschiedenen Apotheken auch, auch nichts.
Im Net habe ich mal ein Forum gefunden extra für Nagelpilz, da wusste man auch nix.
Wenn Eigenurin nix hilft gehe ich halt zum Dermatologen, der ist in meinem Land nicht so leicht zu erreichen, aber muss ich halt dann versuchen, wird schon klappen.
Bezweifle aber dass der was weiss, sonst hätten die in diesem Nagelpilz-Forum auch was davon gewusst.


Liebe Grüsse, Sarasvati.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.03.08 17:24 von Sarasvati.


  Werbung
  Re: Wie Nagelpilz behandeln erlaubt bei KIWU, in WS und SS ?
avatar    sonnenblume`66
schrieb am 30.03.2008 18:58
Hallo Sarasvati,

also die oralen Pilzmittel (Tabletten) sind totale Hämmer, sie können die Leber schädigen. Bei leichtem Nagelpilz niemals Tbl. nehmen!!! Die nimmt man nur bei großflächigem Pilzbefall.
Mit der Schädlichkeit der Tinkturen, Lacke kenn ich mich leider nicht so aus. In der Apo müßten sie Dir aber gut Auskunft geben können. Oder ein Dermatologe.
In welchem Land wohnst Du denn? Gibt´s da auch Podologen, die dreijährig ausgebildeten Fußpfleger? Die müßten sich auch auskennen.
Ich hab grad einen Fußpflegekurs mitgemacht, aber der ging nur drei Monate und war nicht so intensiv, da haben solche Fragen nicht behandelt. Vielleicht erreich ich meine ehemalige Lehrerin, die ist Podologin und kann sie fragen, was sie zum Thema meint.
Ich würde Dir dann per PN antworten. Aber das kann irgendwann nächste Woche sein.
In der Zeit darfst Du schon mal mit Urin pantschen. Es würde mich auch interessieren, wie es Dir damit ergeht.


  Re: Wie Nagelpilz behandeln erlaubt bei KIWU, in WS und SS ?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 30.03.2008 20:59
Liebe Sarasvati,

ich kann Ihnen auch nur raten, dem Hautarzt oder Hausafrzt die Situtation zu schildern. Denn die Beipackzettel sind das eine, die Erfahrungen der Ärzte das andere. Viele Medikamente kann man nämlich durchaus in der Schwangerschaft geben, Warnhinweise gibt es immer, das ist nichts Besonderes. Und was am besten gegen der Pilz hilft, kann ich nicht sagen, damit kenne ich mich nicht aus

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Wie Nagelpilz behandeln erlaubt bei KIWU, in WS und SS ?
no avatar
   Sarasvati
schrieb am 30.03.2008 23:20
Ich habe grad gegoogelt nach Eigenurin-Therapie / Immunsystem.
Da steht dass der Eigenurin das Immunsystem anregt.
Sowas war mir grad vorher noch aus meiner dunklen Erinnerung eingefallen...

Das wäre jetzt Gift für mich, da ich ja gerade mein Immunsystem mühevoll unterdrückt habe mit der Kortison-Keule.
Um doch mal eine Chance in einer WS zu haben.
Muss dann auch auf eine lange Erhaltungsdosis runterdosieren, aber nicht aufhören.
Ich sollte also garnicht an Eigenurin denken.

Also werde ich jetzt erstmal meine Aknecreme für den Pilz verwenden vorrübergehend.
Und einen Dermatologen fragen.
Danke für den Rat, Doc, vielleicht weiss der ja doch mehr als die Beipackzettel.
Leider habe ich vergessen in meiner Frage zu erwähnen, dass ich gegen bestimmte Pilzmittel sehr allergisch bin, jedenfalls gegen Miconazolcreme und Canesten.


Danke Gabi, für die Warnung bezügl. der Tabletten, und dass Du mal nachforschen willst für mich, könnte mir evtl. sehr weiterhelfen.
Ich habe von einer Frau gehört, die diese Tabletten genommen hat, dass ihre ganze Darmflora davon kaputt gegangen ist.
Bei meinen starken Lebensmittelallergieen und Darmstörungen sicher das letzte was ich in der WS / Schwangerschaft brauche.
In der Schwangerschaft sind die auch echt verboten, wenn der Beipackzettel doch stimmt.

Wo ich wohne möchte ich nicht gerne im Forum schreiben, denn ich möchte nicht, dass mich Aussenstehende, die nicht unbedingt zum Forum gehören, erkennen können, ich frage ja hier sehr private Sachen.
Aber sowas wie Podologen gibt es hier bestimmt auch, vermute ich.

Trotzdem freue ich mich wenn Du Deine Lehrerin mal fragst, danke Dir


Liebe Grüsse, Sarasvati.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.03.08 23:24 von Sarasvati.


  Re: Wie Nagelpilz behandeln erlaubt bei KIWU, in WS und SS ?
no avatar
   Yvonne Schulz
schrieb am 03.08.2020 12:07
Zitat
Sarasvati
Hallo Leute !winkewinke


Weiss jemand wie man effektiv einen Nagelpilz behandeln kann wenn man in Kinderwunschbehandlung ist, in der WS oder schon ss ?

Alle Medikamente, örtlich am Nagel als Lack, oder Tabletten oral , sind in einer Schwangerschaft verboten anscheinend.
Habe mich eigentlich gut informiert.

Die Tabletten haben Depotwirkung über Monate, müssen sie auch wegen dem tiefliegenden Pilz unter dem Nagel (muss erst langsam rauswachsen, und Neuansteckung vom eigenen Pilz muss währenddessen verhindert werden).

Der Lack muss monatelang aufgetragen werden, bei manchen noch länger, weil oft nicht effektiv, darf man auch nicht in einer entstehenden Schwangerschaft weiterführen....


Da ich jetzt Kortison nehme, bin ich gefährdet, dass mein leichter Nagelpilz sich verschlimmert und ausbreitet.


Habt ihr einen Tipp ?
Wenigstens ihn in Schach zu halten ?


Vielen Dank für jeden Rat !
Grüsse, Sarasvati.

Der Arzt hat mir auch gesagt, dass die Tabletten viele Nebenwirkungen haben. Ich suche immer noch nach einer guten Behandlung. Jemand Tipps?


  Re: Wie Nagelpilz behandeln erlaubt bei KIWU, in WS und SS ?
no avatar
   ck610
Status:
schrieb am 04.08.2020 09:50
Leider muss man in die Beipackzettel sich schützen. Für Schwangerschaften sind die Kosten für viele Firmen für die Zulassung einfach zu teuer. Die Charité sammelt seit etlichen Jahren Erfahrungen für Medikamente für die Schwangerschaft. Du kannst hier den Wirkstoff oder Medikament eingeben und du erhältst deren Einschätzung ob wann wie das Risiko sein wird.
Schau mal auf Embryotox.de nach.

Viel Glück Euch allen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021