Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Beim Fa weiter machen oder zur KiWu Praxis?
no avatar
   Silentriver
schrieb am 21.02.2008 13:58
Hallo @all !
Hab die Seite heute entdeckt, supi das es sowas gibt. Wir versuchen es seit 2 Jahren, mein Mann wurde getestet, alles normal. Ich hatte Hormone bestimmt bekommen, ok. Schi-Drüse auch ok.
Bekomme aber sehr selten meine Periode. FA meinte es liege am Hypotallamus der keine Bodenstoffe zu meinen Eierstöcke sendet ( ausführlich hat er nichts erklärt ). Hatte zuletzt im August ne Blutung aber auch nur mit hilfe von Tabletten. FA meint ich hätte viele Follikel, aber keins reift genug aus.
Habe Mo wieder einen Termin, FA möchte wieder mit Tabletten versuchen, aber sollen wir nicht besser zur KiWu Praxis gehen. Weiß nicht ob ich mal mehr druck machen soll, ich meine wenn wir am Ende doch zur KiWu Praxis müßen verlieren wir doch zeit durch die versuche vom FA. Und die Behandlung in der KiWu Praxis dauert, hab ich mal gehört, auch Monate.

Würde mich über eure Meinung sehr freuen und sag schon mal danke

Grüße Nicole


  Re: Beim Fa weiter machen oder zur KiWu Praxis?
no avatar
   sunshinecat
Status:
schrieb am 21.02.2008 14:03
Mit den vielen Folliken und der unregelmässigen Periode hört sich nach PCO an.
Ich würde in eine Kiwu-Praxis gehen, habe selber PCO, Hormonstatus in Ordnung, viele Follikel aber keins reif, sehr unregelmässige Periode.
Ich war zweimal in einer Kiwu-Praxis, und die konnten mir super helfen.
Viel Glück


  Re: Beim Fa weiter machen oder zur KiWu Praxis?
no avatar
   Zenobia99
schrieb am 21.02.2008 14:05
Ein bisschen hängt die Antwort auch von Deinem Alter ab...
Ich selbst habe 4 Jahre gewartet, bis ich in die Kiwu-Praxis gegangen bin.
Das war einfach viel zu lange. Irgendwann läuft einem dann doch Die Zeit weg. Aber ich bin inschwischen eben auch 36 Jahre alt.
Heute würde ich sagen: ein erster Gesprächstermin dort kann auf keinen Fall etwas schaden. Dann hast Du eine andere Meinung und hörst auch, welche Möglichkeiten sie Dir dort vorschlagen. Alles weitere kann man dann immer noch entscheiden.


  Re: Beim Fa weiter machen oder zur KiWu Praxis?
no avatar
   Flitze
Status:
schrieb am 21.02.2008 14:11
Hallo,

also ich würde keine Zeit verlieren und ruckzuck in die Kiwu-Praxis wechseln.

Wozu warten???

Die wissen genau, wo und wie sie zu untersuchen haben.
Es läuft ja mit einem Besuch dort nicht immer auf eine ICSI o.ä. raus.

Man hat dann auch das Gefühl, voran zu kommen.
Zumindest ging es mir so und es hat gut getan.

Viel Glück, nur Mut von Flitze


  Werbung
  Re: Beim Fa weiter machen oder zur KiWu Praxis?
avatar    Moony66
schrieb am 21.02.2008 14:11
Ich würde die Entscheidung auch vom Alter abhängig machen. Wenn du dich in der jetzigen Praxis wohlfühlst, dann bleib ansonsten dort. Der Wohlfühlfaktor ist nicht zu unterschätzen, sofern alle nötigen Untersuchungen dort gemacht werden können. Aber wenn du über 30 bist, dann warte nicht zu lange mit der Überweisung zu den Spezialisten.

Viel Glück!
winken
Moony


  Re: Beim Fa weiter machen oder zur KiWu Praxis?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 21.02.2008 16:23
Hallo Nicole,

die Frage ist, was genau dein FA versuchen will bei dir. Solange ihr noch nicht auf künstliche Befruchtung, sondern z. B. "nur" hormonelle Stimulation angewiesen seid, kann das dein FA sicherlich auch betreuen. Verlorene Zeit ist das nicht unbedingt, denn möglicherweise würde die Kiwu-Praxis auch nichts anderes machen.

Voraussetzung zum schwanger werden ist in deinem Fall, dass es zu einem Eisprung kommt. Wenn dein FA dir dazu verhilft, dann musst du nicht "mehr Druck" machen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Beim Fa weiter machen oder zur KiWu Praxis?
avatar    nadera
schrieb am 21.02.2008 17:50
Als meine Gyn anfangen wollte mit speziellen untersuchungen haben wir uns gleich für eine KIWU-Praxis entschieden. Da ist alles unter einem Dach! Außerdem- warum so lange warten? Selbst wenn man jünger ist, heißt es noch lange nicht das es schneller klappt. Man hat aber mehr Möglichkeiten und mehr Zeit Dinge auszuprobieren oder sich für ganz andere Wege zu entscheiden. Man weiß doch nie wie sich das alles entwickelt? So wird man gleich komplett auf dem Kopf gestellt und kann gleich gezielt loslegen.
Ich persönlich finde Hormonbehandlungen vom Fa nicht gut. Es gibt nich umsonst KIWU-Praxen. Dort sind spezialisierte Doc's. ich habe in den Foren bis jetzt sehr viele Gyn erlebt die einfach nur rumprobieren und nix erreichen, weil sie kleinere fehler begehen.

Allerdings hört es sich nach PCO und einem Prolaktinerhöhung an. Welches und ob es wirklich so ist, kann man ohne Befunde so nicht sagen.

Viel Glück!

Liebe Grüße Michaela


  Re: Beim Fa weiter machen oder zur KiWu Praxis?
no avatar
   Lilly23
schrieb am 21.02.2008 18:07
Hallo,

ich würde euch auf jeden Fall zur KiWu-Praxis raten, das spart viel Zeit und nerven. Die Ärzte kennen sich dort einfach mit solchen Problemen viel besser aus und haben ja auch mit Stimulationsbehandlungen viel mehr Erfahrung.
Mein ehemaliger Gyn hat mich auch einfach mal erfolglos ein paar Zyklen mit Clomi bahandelt und es leider nicht für notwendig erachtet, das Resultat per US zu überprüfen. Vielleicht hätte ich Erfolg haben können, wenn er mir nur noch Östrogene zum Aufbau der GS gegeben hätte, so hat er mir die Chance mit dem Clomi quasi verspielt. In meiner KiWu-Praxis wird damit ganz anders umgegangen und ich fühle mich dort sehr viel besser aufgehoben.
Macht einfach einen Termin und lasst euch beraten, das kostet nichts.

Liebe Grüße, Ela




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020