Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Tese negativ. Gibt es noch Hoffnung???
no avatar
   F.M.
schrieb am 21.02.2008 10:51
Hallo zusammen!
Habe gestern erfahren, dass meine TESE negativ war und dass das gewonnene Gewebe nicht für eine ICSI Therapie ausreicht.

Kann mir jemand sagen, ob es trotzdem noch Hoffnung gibt, auf einen genetischen Nachkommen. Also ohne Fremdspende oder Adoption?
Kann ein Spezialist bei einer weiteren Tese vielleicht doch noch was retten?

Wäre total dankbar, wenn mir/uns hier jemand weiterhelfen kann.

Danke und Gruß!


  Re: Tese negativ. Gibt es noch Hoffnung???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.02.2008 11:16
Hallo,

tut mir seht leid das eure TESE negativ war! knuddel

Mein Mann hatte auch TESE,aber wir hatten Glück und sie war positiv!
Habe damals den Arzt gefragt was man den machen kann falls sie negativ ausfällt.
Er hat gesagt das es dann leider keine Chance mehr auf eigene Kinder besteht!

Aber ich will euch nicht die Hoffnung nehmen!

Sprecht doch mal mit eurem Arzt darüber was er meint!

Ich wünsche euch allles alles Gute!

LG,Silke


  Re: Tese negativ. Gibt es noch Hoffnung???
no avatar
   Tuna
schrieb am 21.02.2008 11:17
Das tut mir aber leid!! Kommt drauf an, wieviel Tese und von welchen Stellen sie entnommen haben. Prof. Schulze in Hamburg soll der absolute Papst der Spermien sein. Er soll was gefunden haben wo andere nichts gefunden haben.
Viel Glück
Wünsche dir alles Gute
LG


  Re: Tese negativ. Gibt es noch Hoffnung???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.02.2008 11:25
Der angesprochene Prof. Schulze soll gut sein aber zaubern kann er leider auch nicht. Lies mal in meinem Profil nach da steht auch einiges über eine negative TESE und 2 folgende Versuche. Wir hatten immer nur einzelne unbewegliche SPermien aber im Nachhinein waren die Versuche eher zur Beruhigung unsererseits, dass wir alles versucht haben aber gebracht hat das nichts. Das Zittern, die Hormone und dann wieder nur ein Embryo, der dann einfach stehen bleibt, das ist echt hart. Wir haben gerade den ersten IVF Versuch mit Fremdsamen gemacht, sind gerade in der Warteschleife aber mein Mann wird definitiv der Vater sein, er fühlt sich auch so und war ganz stolz beim Transfer. Wir hatten anfangs auch mehr als nur Bedenken aber sind jetzt froh so entschieden zu haben.

Alles Gute!


  Werbung
  Re: Tese negativ. Gibt es noch Hoffnung???
no avatar
   Taunusfee
schrieb am 21.02.2008 12:28
Tut mir so leid


Ja das kennen wir auch !
Bei der ersten TESE war nichts im Gewebe drin ,nicht mal eine Spermien.

Bei der zweiten TESE die wir dann in eine andere Klinik gemacht haben ,
fanden sie wenigstens so viele Spermien das wir ein ICSI Versuch machen konnten .
Der Versuch klappte auch so gut ,das ich mit Zwillinge Schwangerschaft war .Leider nicht lange ,aber das waren unsere Babys!!

Dann machte mein Mann noch eine Dritte TESE
(das war auch die letzte Chance ,da noch eine OP nicht mehr machbar bei ihn wäre)

Da war wieder so viel drin ,das wir wieder ein Versuch starten konnten.
Der frische Versuch klappte zwar nicht ,aber wir hatten noch 5 Eisbärchen übrig .

Unten siehst du unser kleiner Schatz ,obwohl uns 2 Ärzte nach Hause geschickt haben
und uns gesagt hatten .SIE WERDEN NIEMAL EIGENE KINDER VON SICH HABEN !

Also niemals aufgeben ,den Fehler haben wir fast gemacht !

Drück dir (Euch )ganz fest die Daumen ,dass es bei Euch auch klappt .


  Re: Tese negativ. Gibt es noch Hoffnung???
no avatar
   Maria864
schrieb am 25.07.2018 19:01
Hallo liebe taunusfee bist du denn hier noch aktiv? Lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020