Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
avatar    Sonnenschein
Status:
schrieb am 20.02.2008 18:41
Hallo ihr Lieben!

Jetzt ist es offiziell, was ich ja schon in einigen Beiträgen vermutet hatte, bestätigte mir meine FA gestern morgen nach der Untersuchung. Mein PCOSyndrom ist so stark ausgeprägt das ich ohne "hormonelle-Hilfe" wohl keine Chance auf eine Schwangerschaft habe.
Nach dieser Diagnose wurde mir noch Blut abgenommen um den genauen Hormon-Status zu bestimmen. Jetzt soll ich Ende der Woche oden Anfäng der Nächsten mal anrufen was da raus gekommen ist.

Könnt ihr mir vielleicht schon erzählen was mich da erwartet?
Wie wird das am Anfang behandelt?
Sollte ich das bei meiner FA machen lassen oder lieber in einer KiWu.Klinik?

Bin aber echt froh das da jetzt was dran gemacht wird, die Ungewissheit war schrecklich für mich. Danke schonmal für eure Antworten....


  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
avatar    Anne 9
schrieb am 20.02.2008 18:59
Hallo jk,

was heißt stark ausgeprägt?Weil Du viele kleine Zysten hast?Daran allein kann man noch nicht feststellen wie stark Dein PCO ist,wenn es PCO ist.

Du solltest zum Endokrinologen gehen.Meistens hat man neben PCO noch andere Zipperlein.Z.B. Hashimotothyreoiditis und Insulinresistens.
Wenn das der Fall ist,bekommst Du Medikamente.Metformin und L-Thyroxin.
Dann kann man nach 6 Wochen noch mal Blut abnehmen und gucken,wie gut Du darauf ansprichst.

Bei mir kam dadurch alles ins Lot,trotz schlechter Prognose!!!

Auf Hormone ( Clomifen ) sprech ich nicht gut an.Ist bei PCO auch schwierig mit Clomifen.

Geh auf jeden Fall zum Endo !

Alles Gute! Laß den Kopf nicht hängen.Wenn es nach den Ärzten ginge,hätte ich keine Kinder.Nun hab ich 2,ohne Hormone,etc.

Alles wird gut!


  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 20.02.2008 19:55
Hallo,

ich habe PCO, eine SD-Unterfunktion und bin insulinresistent.

Bei PCO wird gern Metformin gegeben, allerdings braucht das Medikament einige Zeit, bis man eine Wirkung bemerkt. Ich hatte früher keine Eisprünge, mit Met wurde das nach einer Weile anders, meine Zyklen haben sich ausserdem reguliert und blieben auch nicht mehr aus (bis auf die Ausnahmen: meine beiden Schwangerschaften).

Abgesehen vom Metformin wurde bei mir noch mittels Hormonspritzen die Eizellreifung angekurbelt.

Man kann mit PCO schwanger werden, wenn man gut von den Ärzten mit Medis eingestellt wird. Falls Du übergewichtig sein solltest, wäre es darüberhinaus hilfreich, ein paar Pfunde wieder loszuwerden, wenn möglich. Das reguliert den Hormonhaushalt ebenfalls.

Viel Erfolg!


  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
avatar    Sonnenschein
Status:
schrieb am 20.02.2008 19:56
Hallo!

Ja, das sagte die FA wegen der vielen Zysten. Es ist aber auch so dass ich meine Periode nicht bekomme, eine Insulinresistenz habe und auch seit anfang Oktober Metformin nehme.
Als sie dann gestern noch beim Ultraschall die super vielen Zysten gesehen hat stellete sie diese Diagnose.

LG
Jes


  Werbung
  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
no avatar
   Kisha
schrieb am 20.02.2008 20:14
Ich habe auch stark ausgeprägtes PCO und mit Metformin und einem Schilddrüsenmedikament plus Gewichtsabnahme ist so gut wie nichts mehr übrig geblieben.
Es ist sicherlich heilbar. Metformin hat mir zu einer regelmäßigen Blutung verholfen ich hatte sonst nie meine Regel. Es hat aber auch erst nach ca. 3-5 Montaten gewirkt bei mir das Metformin.

Leider hab ich noch beidseitg verschlossene Eileiter weshalb es weiterhin nicht klappen will.


  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
avatar    Anne 9
schrieb am 20.02.2008 22:25
Hallo,

nein,PCO ist nicht heilbar.Aber mit Medikamenten zu therapieren.Ohne Medis entfaltet es sich wieder,leider!


  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 21.02.2008 08:55
Hallo, ich habe auch PCOS, allerdings nicht sooo stark ausgeprägt. Da ich aber Zyklen von ungefähr 200 Tagen und keine ES habe, muss auch ich da nachhelfen. Das ist aber nicht schlimm ... mein Arzt sagt immer: Mit PCOS wird mana uch schwanger, es dauert nur längersmile
Ich nehme nun den zweiten Zyklus Clomi, nachdem der erste gut war (ES), aber keine Befruchtung stattgefunden hat.
Du nimmst Metformin - damit ist ein erster Schritt getan. Sport ist immer gut bei Clomi-Patienten, sowie eine ausgewogene und vollwertige Ernährung. Du wirst sehen, dass es auch mit PCOS klappen kann - es gibt sooo viele Möglichkeiten!
Hat dein Partner schon ein Spermiogramm gemacht? Das wäre wichtig. Dann kann man noch eine Bauchspiegelung bei der Frau machen, um zu gucken, ob die Eileiter durchgängig sind.


  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
no avatar
   SandraPandra
Status:
schrieb am 21.02.2008 10:48
hallo du liebe,


erst mal: keine angst. PCO ist eigentlich gut behandelbar. zumindest was den kinderwunsch angeht. Ich habe es auch recht stark ausgeprägt. Wiege allerdings bei einer Größe von 172 auch 79 kg. Ich habe es lange mit dem metformin probiert, das hat bei mir aber nicht gewirkt. auf clomifen und gonal F schlage ich allerdings sehr gut an. doch am effektivsten war und ist bei mir der sport. ohne medikamente hatte ich einen normalen zyklus mit eisprung und gut hormonwerte - waren alle im normbereich.
wir machen jetzt die IUI wegen des schlechten SG meines Partners...

also, bei PCO besteht viel Hoffnung, dass Du etwas dagegen machen kannst. Ich drück Dir die Daumen, dass das Metformin schon ausreicht!

LG
Sandra


  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
no avatar
   Trisch81
schrieb am 21.02.2008 12:12
Hallo jk,

auch ich habe ein stark ausgeprägtes PCO. Es äußert sich bei mir durch Übergewicht ( Gott sei Dank nicht zu stark ),unregelmäßige Zyklen, kein ES, Zysten an den Eierstöcken, Haarwuchs, eine starke Akne Inversa in der Leiste, und einen Testosteronwert, der bei der Entdeckung von meinem PCO vier mal so hoch war, wie normal.

Und ich denke, genau das ist der springende Punkt. Ohne den Hormonstatus ist es gar nicht möglich eine Diagnose zu machen, wie stark ausgeprägt dein PCO ist. Die Zysten allein lassen darüber gar keine Schlüsse zu. Also versuch dich nicht verrückt zu machen. Ich weiß, das ist leichter gesagt, als getan. Aber vielleicht ist es nur halb so schlimm. Zysten kann man auch bei leichten PCO haben. Also warte erstmal die Blutwerte ab.


  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
avatar    Sonnenschein
Status:
schrieb am 21.02.2008 18:38
Danke für die vielen antworten...! Ich werde dann morgen mal beim FA anrufen und abwarten.
Bei der letzten Blutuntersuchung war der Testosteronwert auch schon seeehr hoch.
Naja, mal schauen was da so kommt!

LG jes


  Re: Schweres PCOs, ohne Hormone keine Chance auf Schwangerschaft
no avatar
   chw
schrieb am 22.01.2011 16:19
Hallo zusammen!
Ich habe auch PCO seit einigen Jahren diagnostiziert. Dann, irgenwann vor ca 3 jahren hatten mein jetziger Mann und ich Kinderwunsch. Ich ging in die Klinik um mich zu informieren, nahm zu der Zeit eine Pille gegen die männlichen Hormone. Sie haben mich völlig durchgecheckt, sonst war alles ok. Begonnen wurde mit clomiphen. Muss dazu sagen, dass ich vorher metformin nahm, hat aber keine Wirkung gezeigt. Also beim ersten Zyklus, der mit clomiphen ausgelöst wurde, hatte ich in den ersten Tagen des Zykluses eine Eileiteruntersuchung (HSS), Mittwoch genau, dann am Freitag sagte mir die Ärztin, dass ich am nächsten Tag des eisprung hätte. Mein Mann und ich haben uns aber entschieden, dass wir noch einen weiteren Zyklus abwarten, wegen der HSS und dem radioaktiven Zeug, was dir da gespritzt wird. Aber am Samstag dachten wir uns, probieren können wir es ja doch. Und siehe da, unser Sohn ist da!! Zur Zeit versuche ich wieder, schwanger zu werden, allerdings mit spritzen. Wollte zu HSS noch was sagen, habe jetzt von meiner FÄ erfahren, dass die Klinikchefin zu ihr gesagthat, dass auffallend viele Frauen nach einer HSS schwanger werden! Fast jede!!! Ist das nicht interessant? Soll eine Hilfe sein für Leute, die nach einer HSS warten wollen. So, ich lebe soweit gut mit PCO, aber das mit dem Sport werde ich besser machen! Ein paar Kilo weniger würden nicht schaden!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020