Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  nur 16-zeller statt Blastozyste???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.02.2008 15:59
Hallo!!winkewinke

Tja nun komme ich gerade vom Transfer meiner 3.IVF zurück. traurig

Am Freitag war Punktion. Von 6 haben sich drei befruchten lassen. Gestern waren die drei laut Biologe "noch im Rahmen" bei 10 und 12 Zellen, den dritten hatte er gar nicht erwähnt.

Heute bei PU+5 hatte ich Transfer von 3 Stück. Auf meine Frage wie weit die drei nun sind, hielt er sich der Doc sehr bedeckt und sagte der weiteste ist ein 16 Zeller. sehr treurig
Die anderen zwei hat er gar nicht erwähnt. Auch nichts über die Qualität. GMS hat er auch nicht gemessen. Die war vor einer Woche bei 12,5mm.

Hmm, dass sich die Eizellen nicht zur Blastozyste an PU+5 entwickelt haben, bedeutet eigentlich für mich, dass die Eizellen sich nicht richtig entwickelt haben und für mich eigentlich keine Hoffnung mehr besteht, dass das was werden könnte.Tschau

Oder sehe ich nur schwarz????

Viele Grüße von Mondstein77winken


  Re: nur 16-zeller statt Blastozyste???
no avatar
   Schatzi123
schrieb am 20.02.2008 19:51
Hallo Mondstein,

mach dir mal nicht zu viele Gedanken!!!! Mein Doc sagt, das hätte gar nix zu bedeuten. Klar suuuuuuper Eizellen beruhigen, aber bedeuten nicht automatisch, dass es klappt.

So manch eine ist mit C-Qualität schwanger geworden und auch die Nachzügler können sich in deinem Bauch richtig wohl fühlen und bleiben wollen.

Versuch, dich abzulenken und beruhige dich....Positive Gedanken sind auf jeden Fall besser, als von vornherein alles schlecht zu reden!!!!

Ich weiß, ist immer leicht gesagt - ich war bei ner Heilpraktikerin und hab eine Hypnose gemacht - und siehe da - ich war vieeeel entspannter.....

Ich drücke dir die Daumen für ein fettes Positiv!!!

LG, Claudia


  Re: nur 16-zeller statt Blastozyste???
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 20.02.2008 20:57
LiebeMondstein,

das ist schon ein wenig langsam. Und natürlich sind die Chancen mit einem zeitgerecht entwickelten Embryo besser als mit einem, der etwas hinterherhinkt. Wenn er sich jedoch kontinuierlich weiterentwickelt hat, dann spricht selbstverständlich ncihts dagegen, dass er das auch in der Gebärmutter weiterhin tut und eine Schwangerschaft eintritt. Besser wäre es also, wenn er schneller gewesen wäre, aber einen Grund, die Flinte vorzeitig ins Korn zu werfen sehe ich nicht

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020