Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   silencia
schrieb am 20.02.2008 15:20
hallo meine lieben.
ich habe wie ihr ja in meiner signatur seht meine 3. IUI hinter mir. ich bin krankenschwester im schichtdienst und es geht absolut nicht, dass ich die eingriffe mit meiner arbeit arrangieren kann. ich brauche also jedes mal eine krankmeldung. wie ist das denn, ich habe echt keine ahnung wie arbeitgeber zb reagieren, wenn sie erfahren, dass frauen sich in kiwu-behandlung befinden??!! sagt ihr es euren arbeitgebern? bei mir weiß nur ein ganz ausgewählter teil davon. wie macht ihr das so??
liebe grüße!!!


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   Ivy-75
schrieb am 20.02.2008 15:27
meine chefs und kolleginnen wissen von unserem kinderwunsch! ich konnte es aber bisher noch ganz gut hin kriegen von den terminen,da die praxis genau zwischen unsere wohnung und meiner arbeit liegt,da konnte ich dann immer früh morgens hin zwinker

ansonsten, wenn es zeitmäßig aufweniger wird, würde ich persönlich meine überstunden dafür abstreichen, wenn ich allerdings anschließend richtig beschwerden hätte, dann würd ich eine AU rein reichen!

LG


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   bell02
Status:
schrieb am 20.02.2008 15:32
Hallo Silencia,

ich bin ebenfalls Krankenschwester, ich arbeite 80% auf einer Intensivstation. Meine nächsten Vorgesetzten wissen Bescheid sonst niemand. Während der IUI´s hab ich es iregndwie hinbekommen am IUI-Tag frei zu haben und dannn ganz normel wieder arbeiten zu gehen. Während der ICSI hab ich mich ab PU 1 Woche krankschreiben lassen. Meine Kollegen wissen bis heute nicht warum ich krank war und auf Fragen bin ich halt ausgewichen. Bei uns i m Team arbeiten 40 Personen und da ist es eigentlich kein Problem mal nicht zu sagen warum mann krank ist, das wird in der Regel akzeptiert. Klar, der eine oder andere wird sich sein Teil denken, aber das ist mir recht egal.
Ich muss sagen, dass mir die Reduzierung von 100% auf 80% Arbeitszeit viel Druck von den Schultern genommen hat und ich halt viel mehr Spielraum zum Tauschen und Planen hab.
In Kürze steht unsere 2.ICSI an und ich hab jetzt im fraglichen Zeitraum Urlaub genommen, und kann mich ja dann immernoch krank melden, wenn ich will, muss aber nicht.

Insgesamt ist es einfach ein Spagat, gerade auch bei der Betreuung von schwierigen, aggressiven, reanimierten oder infektiösen Patienten.

Ich wünsch Dir viel Glück

Belli


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   silencia
schrieb am 20.02.2008 15:40
hallo belli02!

ich arbeite auch nur 75%, trotzdem auf einer unfallchirurgischen akutstation mit echt teilweise harten brocken. ich bin mir im moment halt eifach nicht sicher, ob ich es meiner stationsleitung sagen soll und wie weit ich dieser vertrauen kann. die ärztin bei kiwu-amb sagte auch, dass ich nach einer IUI noch spätdienst machen könnte, aber meistens habe ich die ganze nacht nicht geschlafen und bn vollig übermüdet. das hat dann ja auch keinen sinn!!!
wie bist du eigentlich von IUI direkt zu ICSI gekommen??? ich bin mir echt nicht sicher, was ich nach IUI machen soll....
Liebe grüße!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.02.08 15:40 von silencia.


  Werbung
  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   bell02
Status:
schrieb am 20.02.2008 15:52
Hi,

hab dir ne PN geschickt!

Gruß Belli


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   daniguni
schrieb am 20.02.2008 15:55
Ich habe das Glück, dass ich in meiner Kiwu-Praxis meistens US-Termine noch vor neun Uhr bekommen kann. Meinem Chef sag ich dann am Tag vorher, dass ich am nächsten Morgen etwas später komme, weil ich einen Arzttermin habe. Die Zeitversäumnis läuft als Gleitzeit. Ich lass mir von der Praxis eine Bescheinigung ausstellen, dass ich dort war. Die haben auch ganz neutrale Praxisstempel

Wenn ich den Termin für die PU habe, sage ich meinem Chef, dass ich kurzfristig einen Termin für einen kleinen operativen Eingriff habe und an dem Tag nicht zur Arbeit erscheinen werde. War noch nie ein Problem.

Am Tag des Transfers rufe ich morgens meinen Chef an und melde mich krank. Ohne Gründe zu nennn. Ich bin krank und fertig. Und da meine Kiwu mich krank schreibt, erhält mein Chef auch immer sofort den gelben Schein.

Er hat mich noch nie nach dem WARUM gefragt. Da würd ich ihn auch anschauen, wie ein kaputtes Auto. Das geht ihn nämlich nichts an. Und Neugierde würde ich ihm als Unprofessionaliät auslegen.

Meinen Kolleginnen gegenüber halte ich es genau so. Ich war aber auch noch nie der Typ, der seine Krankheiten und Wehwehchen mit Kollegen austauscht. Selbst wenn es nur ein grippaler Infekt ist. Ich bin bzw. war krank. Und Punkt. Im Gegenzug frag ich aber auch andere nie nach Einzelheiten.

Bisher bin ich damit sehr gut gefahren.


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
avatar    Manu1981
schrieb am 20.02.2008 16:39
Mein Chef und meine Chefin wissen über alles Bescheid. Hatte zwar anfangs echt schiss vor ihrer Reaktion, aber Gott sei Dank haben sie´s sehr gut aufgenommen. Ich habe mittlerweile ihre volle Unterstützung und es ist auch keine Problem wenn ich mal während der Arbeitszeit weg muss (die Praxis ist nur ca. 10 Min vom Büro entfernt). Sie machen sich sogar Gedanken wie sie mich finanziell unterstützen können und sind auch ganz interessiert wie´s denn so läuft und wie´s mir so geht. Die Zeit die ich beim Doc bin schreib ich auf und die Chefin gibt´s an die KK weiter. Sie bekommt dann einen bestimmten Prozentsatz davon erstattet. Meinen Arbeitskollegen hab ich nix von der ganze Sache erzählt und wenn sie blöd fragen war ich halt einfach beim Doc und das müssen sie dann auch so akzeptieren.


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
avatar    Eliska
Status:
schrieb am 20.02.2008 16:58
Ich fand es immer sehr belastend meine Termine wahrzunehmen und meinen Arbeitgeber anzulügen, aber ich habe immer gelogen, war bei meinen ICSIs immer krangeschrieben.

Lieber wäre mir gewesen alles frei raus zu erzählen aber ich hab mich das nie getraut....ich wusste einfach nicht wie Kollegen und Chefs reagieren würden und hatte Angst meinen Job zu verlieren und so hab ich immer geflunkert und von Magen-Darm erzählt oder von einer Erkältung...


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
avatar    Aquaeyes
Status:
schrieb am 20.02.2008 17:06
Hallo Silencia.

Mensch das hört sich ja an wie bei mir!!!! Ja
Ich bin auch Krankenschwester und arbeite auch im Schichtdienst, 75% und bin auch auf einer unfallchir. Station.
Also ich bin ehrlich zu meiner Chefin gewesen. Sie ist aber auch echt in Ordnung. Trotzdem hatte ich schon Angst vor dem Gespräch ( war aber völlig unbegründet!). Durch den Dienstplan (der ja nun mal schon 2 Monate vorher steht...bestimmt wie bei Euch auch) kann man ja alles nur schwer planen. Ich habe jetzt mit meiner Chefin vereinbart, das wenn ich Tage frei brauche, sie sie mir mit Überstunden ausgleicht. Sie unterstützt mich da auch voll und ganz. Sie weiß in welcher Lage wir stecken und freut sich, wenn ich endlich mit nem dicken Grinsen auf Station komme. grins
Stecken gerade im Endspurt:
Bei meinem Schatz fehlt jetzt nur noch das letzte Spermiogramm ( nächsten Dienstag) und dann gibt es endlich die Auswertung. Aber wahrscheinlich läuft alles auf ne ICSI hinaus.
Woher kommst du den?

Liebe Grüße
Tati


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   Gewürzkuchen
Status:
schrieb am 20.02.2008 17:18
LG, Gewürzkuchen


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.02.08 16:06 von Gewürzkuchen.


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   Lapetite
schrieb am 20.02.2008 20:56
hallo,

die Frage habe ich mich auch mal gestellt.
Wegen Fernbeziehung, Kiwubehandlung Bandscheibenvorfall und seeeehr viel Stress habe ich mein Job in December gekündigt.
Bin also auf der Jobsuche (in eine kleine Stadt mit wenige Angebote). Nun habe ich das Problem, dass ich nicht weiss wie es gehen soll in eine eventuelle Probezeit die KiWu Behandlung durchzuführen. Stelle mich vor, ein Arbeitgeber schätzt es nicht wenn man immer wieder weg ist (in der Praxis sind auch die wartezeiten sehr lang...). Wir möchten die Kiwu Behandlung auf keinen fall vershieben...na ja wird sich wohl irgendwie regeln...

Guten Nacht an allewinkewinke


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   Würmchen1
schrieb am 20.02.2008 23:44
So, nun ich auch.... bin ebenfalls Krankenschwester Krankenschwesterarbeite 100% im Schichtdienst auf einer Pflegestation / Psychiatrie Rollstuhl Meine Stationsleitung weiß von meiner Behandlung. Bei den IUI`s habe ich meist geschaut, dass ich getauscht habe und dann Spätdienst gemacht habe. War kein Problem. Bei der IVF hat meine Chefin das mit den Diensten geregelt und getauscht und von PU bis Transfehr war ich krankgeschrieben.
Wenn das mit dem Tauschen mal nicht geklappt hätte, währe ich halt ein Tag mal krank gewesen. Auch bei mir wissen nur wenige, vertrauenswürdige Kollegen davon.
Alles Gute


  Re: was sagt ihr bei eurer arbeit???
no avatar
   silencia
schrieb am 21.02.2008 20:31
hallo nochmal!!
ich bin in freiburg krankenschwester- je nachdem was am samstag rauskommt- bin ich am überlegen ob ich´s meiner stl sage...
drückt die daumen und gaaanz herzliches danke!!!
grüßlies


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.02.08 20:32 von silencia.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020