Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Gibt es eine "Kontrollinstanz" für KiWu-Ärzte?
no avatar
   Cat*
schrieb am 20.02.2008 12:22
Hallo zusammen,

wenn man das Gefühl hat, schlecht bis falsch behandelt zu werden, gibt es dann eigentlich so etwas wie eine übergeordnete Kontrollinstanz, der man den Fall zur Bewertung vorlegen kann?
Selbstverständlich kann man die Praxis wechseln, aber das ist dann erstens noch keine Garantie, das der nächste Arzt besser ist und zweitens ist das Geld und evtl. auch der genehmigte Versuch trotzdem verloren.
Mir geht es eigentlich auch nicht um Regressansprüche, ich möche nur endlich einmal das Gefühl haben, die richtige Behandlung zu erfahren, und mit meinen Bedenken ernst genommen zu werden.
LG Silke


  Re: Gibt es eine "Kontrollinstanz" für KiWu-Ärzte?
no avatar
   Kleiner Elch
schrieb am 20.02.2008 13:03
Ich würde es mal bei der Bundes-Ärztekammer versuchen und mal anfragen !

Fühl dich mal gedrückt . es ist schon schwer genug sich aber dann noch schlecht behandelt fühlen ist eine andere Sache

LG Chris


  Re: Gibt es eine "Kontrollinstanz" für KiWu-Ärzte?
no avatar
   Bellinchen
schrieb am 20.02.2008 13:27
Hallo Silke!

Dass Du nach Deinem letzten Versuch sehr frustriert und enttäuscht bist kann ich sehr gut nachvollziehen. Bei der zuständigen Landesärztekammer (wahrscheinlich NRW?) kann man Beschwerde über jeden Arzt einreichen. Dort wird geprüft, ob fahrlässig oder entgegen der ärztlichen Kunst gehandelt wurde. Ich glaube nicht, dass Du damit Erfolg hast,wenn Du Dich beschwerst, dass Dein Behandlungsprotokoll nicht zielführend war. Und ehrlich gesagt würde ich mir meine Energie für einen neuen Versuch aufsparen, mir einen Arzt suchen, dem ich vertraue und vielleicht noch etwas abklären kann. Zudem würde ich mir überlegen, ob es für mich noch Alternativen gibt meinen Kinderwunsch zu unterstützen (z.B. TCM, Shiatsu, Akupunktur, Ernährung, regelmäßiger Biorhythmus).
Habe auch immer nur wenige EZ, diesesmal 2 - sind damit nicht mehr geworden, haben sich aber besser geteilt. Meine Freundin hatte überhaupt nur einmal 2 EZ und geht jetzt motiviert und zuversichtlich den Weg der Eizellspende.
Wünsche Dir alles Gute und hoffentlich einen tollen neuen Arzt!

Bellinchen


  Re: Gibt es eine "Kontrollinstanz" für KiWu-Ärzte?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 20.02.2008 14:54
Hallo Silke,

wenn es dir nicht um Regressansprüche geht (was sicherlich sowieso sehr schwierig wäre), dann ist ein Praxiswechsel sicherlich die bessere Lösung. Um vorher bereits etwas über die in Frage kommenden Praxen zu erfahren, könntest du beispielsweise hier im Forum nachfragen (bei www.klein-putz.de gibt es außerdem verschiedene Ordner zu Praxen, in denen man sich über die Erfahrungen dort austauscht). Außerdem kann man auch Termine für Erstgespräche vereinbaren und dann schauen, welchen Eindruck man von der Praxis hat.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Werbung
  Re: Gibt es eine "Kontrollinstanz" für KiWu-Ärzte?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 20.02.2008 20:46
LIebe Silke,

das ist äußerst schwierig, würde es doch bedeuten, dass die Behandungsmethoden standardisiert sind (andererseits aber auch gleichbedeutend mit "Schema F") und ein Abweichen davon als Behandlungsfehler zu bewerten.

Dazu sind aber die Einschätzungen eines Krankheitsverlaufs bei den Ärzten zu unterschiedlich und auch die bevorzugte Vorgehensweise, als dass man da wirklich einen Hebel hätte, wo eine externe Kontrollinstanz ansetzen könnte

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020