Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hashi, Antikörper und Killerzellen
no avatar
   Tralala
schrieb am 19.02.2008 21:15
Hallo, allerseits!

Hatte heute Telefonsprechstunde mit Dr. Reichel. Jetzt verstehe ich einiges über den Zusammenhang zwischen Hashimoto und Unfruchtbarkeit, was ich vorher nicht verstanden hatte, und das stimmt mich nicht grad optimistisch. Vielleicht ist es ja für einige hier auch interessant.

Ich dachte, wenn das Hashi erstmal gut eingestellt ist, kann ich meine Kryos abholen Meine Werte sind ziemlich schnell ziemlich gut geworden (TSH supprimiert, freie Werte in der oberen Norm), bis auf die Antikörper - die sind seit der Diagnosestellung im Oktober ziemlich in die Höhe geschnellt (von 300 auf über 1000). Aber ich hatte immer gelesen, dass die Antikörper kein Problem beim Schwangerwerden darstellen.

Pustekuchen. Die Antikörper selbst sind zwar auch laut Dr. Reichel kein Problem, aber wenn die Antikörper hoch sind, sind in aller Regel auch die Killerzellen hoch, und das sind die eigentlichen bad guys.

Nun meinte Dr. Reichel, dass so ein Schub mit hohen Antikörpern gerade bei Neu-Hashis oft auch ein Jahr dauert. Ich soll mindestens warten, bis sich die Immunsituation beruhigt hat und es einen Trend nach unten gibt. Aber da ich nach sechs Jahren Kinderwunsch (und immerhin einem dem Schicksal abgetrotzten Kind) mittlerweile 37 bin, habe ich wahrlich nicht mehr alle Zeit der Welt traurig.

Man, mit Azoospermie + Hashimoto haben wir doch echt die A****-Karten gezogen.

Könnt ihr mir Mut machen, dass so ein Schub auch genauso schnell vorbei sein kann, wie er gekommen ist?

Danke und lieben Gruß,
Tralala


  Re: Hashi, Antikörper und Killerzellen
avatar    Nina2282
Status:
schrieb am 19.02.2008 21:31
Hey

Also 1000 ist nicht gut aber auch nicht mehr sooo schlecht.
Ich musste deswegen Prednisolon nehmen während der Icsi sprich mal mit deinem Kiwu Doc darüber.
Hashi ist leider zum ich habs auch und Pco.
Ich die daumen das der Wert schnell sinkt.
Nimmst du Cefasel( Seleen)? Wenn nicht solltest du nehmen das ist gut für die Antikörper.
Gibts in der Apo Cefasel Nutri 100 heisst das kann man so kaufen ist nicht verscheibungspflichtigJa

Alles Gute

Nina


  Re: Hashi, Antikörper und Killerzellen
avatar    Mariii
schrieb am 20.02.2008 00:29
Hi,
mir wurde von doc Reichel auch zu Corison geraten, wegen den Antikörpern, vor der stimmu mit anfangen. Ich drück dir die Daumen. Frag doch mal im ss forum nach, da bekommst du bestimm von einigen Frauen zu hören das sie mit Hashi ss wurden, das baut auf. Dir alles gute.


  Re: Hashi, Antikörper und Killerzellen
no avatar
   alice33
schrieb am 20.02.2008 09:31
Hallo,

Um die Antikörper zu senken habe ich Selen bekommen. Ausserdem nehme ich Hydrokortison - ich glaube das sollte die AK auch senken.
Das ist sicher grad total frustrierend für dich!

Alles Liebe
ALice


  Werbung
  Re: Hashi, Antikörper und Killerzellen
no avatar
   Tralala
schrieb am 20.02.2008 09:36
Danke, ihr Lieben,

Selen 200 krieg ich natürlich auch, und seit ich die nehmen, haben sich die AK verdreifacht. Und Reichel hat mir auch das Cortison empfohlen ab Vorzyklus einer Behandlung. Aber trotzdem rät sie dazu, erst weiterzumachen, wenn es eine Trendwende gibt...

Lieben Gruß,


  Re: Hashi, Antikörper und Killerzellen
avatar    Mariii
schrieb am 20.02.2008 09:51
hi Trallala, ich hab mir grad das Buch von ihr gekauft, "Leben mit Hashimoto-Thyre...."obwohl ich ne Menge im Netz gelesen habe und dachte ich wüßte einiges über Hashi war es sehr aufschlussreich. Wenn du es noch nicht kennst, ich würde es dir empfehlen, man kann dann immer wieder nachschlagen oder seinen Partner was lesen lassen, damit er versteht was da bei einem abgeht.
Mir geht es grad auch nicht gut, bin wohl wieder mehr in die UF gerutscht und war super Scheiße drauf, hatte mich nicht mehr damit beschäftigt da ich grad anderes zu tun hatte, aber so muste ich mich mit beschäftigen und hoffe die neue Gyn sieht es auch so und bestimmt meine Werte, beim Endo muss ich 2 Monate auf einen TErmi n warten oder sie nehmen niemanden mehr, buahhhh.

Dann hast du halt grad nen Schub, der aber wieder bestimmt bald weg ist und dann gehts mit volldampf vorraus, jaaaaaaa und dann klappt es sofort, jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.
Viel Erfolg dir.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020