Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kryozyklus Berechnung???
no avatar
   Sandy Kurtkaya
schrieb am 19.02.2008 19:48
Hallo zusammen,

bei mir wurden am 25.01.2008 - 2 von meinen gefrorenen Eizellen eingesetzt. Am06.02.2008 war der HCG Wert positiv. Letzte Woche Montag war das HCG bei 1892 und am Freitag (15.02.2008) bei 4932. Was ja sehr erfreulich ist.

Jetzt meine Frage, wie berechnet man eigentlich die Schwangerschaftswoche bei einem Kryo-Transfer?? Hatte heute Ultraschall aber man hat nichts gesehen außer eine gut aufgebaute Gebährmutterschleimhaut.

Ab wann kann man denn was sehen?? Ist es denn normal das es manchmal auch länger dauert bis eine Fruchthöhle da ist.

Wer hat da schon Erfahrungen gesammelt? Dieses ewige Hibbeln ist echt unerträglich.

Schon mal danke im Voraus für eure Antworten.

LG Sandy


  Re: Kryozyklus Berechnung???
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 19.02.2008 20:54
Liebe Sandy,

normalerweise werden die Embryonen im Vierzellstadium zurückgegeben. Die Punktion wäre dann zwei Tage vorher gewesen (ist sie natürlich nicht, schon klar, nur der Berechnung wegen). UNd bezogen auf die Punktion wird gerechnet. In Ihrem Falle also so, wals ob der Eisprung am 23. 1. gewesen wäre. Dann wäre am Freitag der 2. Tag der sechsen Schwangerschaftswaoche gewesen. Da kann, muss man aber noch nichts sehen, wenn man berücksichtigt, dass die zuvor eingefrorenen Embryonen sich etwas langsamer entwickeln

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Kryozyklus Berechnung???
no avatar
   SandyKurtkaya
schrieb am 20.02.2008 09:23
Danke für die schnelle Antwort. Ich war nicht am Freitag bei US sondern am Dienstag, den 19.02.2008. Also nach Ihrer Aussage müsste es dann doch 5+6 SSW gewesen sein. Und man hat nichts gesehen.

Also ich glaube erst das ich schwanger bin, wenn ich es auch im US sehe. Der Pipitest zeigt nach wie vor positiv.

Kann es bei Kryo denn auch zu einer Eileiterschwangerschaft kommen. Davon haben die beim US zwar nichts gesehen, aber wer weiß.

LG Sandy


  Re: Kryozyklus Berechnung???
no avatar
   *Jane*
schrieb am 20.02.2008 09:40
Ja, es kann leider auch bei IVF- und Kryo-Behandlungen zu Eileiterschwangerschaften kommen. Ich drück dir die Daumen, dass sich der Embryo bald in der Gebärmutter blicken lässt.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020