Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   silencia
schrieb am 19.02.2008 15:29
hallo liebe leser/innen,
schon seit fast zwei jahren verfolge ich die beiträge in diesem forum. und seit zwei jahren haben wir unseren kinderwunsch. ich dachte immer: nee, da mußt du nicht mitmachen, so schlecht fühlst du dich ja noch nicht..usw..
ich hätte nie gedacht, dass mein leben so verläuft wie es gerade ist und das ich mal an diesen punkt komme. ich bin 32 jahre alt, mein mann 33. vor zwei jahren hatte ich gerade mal eine einzige freundin, die schwanger war. mein mann und ich, damals noch nicht verheiratet, wir waren gerade mal zwei jahre zusammen und wollten unser liebesglück noch etwas genießen. das meine freundin schwanger war, fand ich so toll, dass wir damals im märz 2006 beschlossen, es auch zu versuchen. und tatsächlich, im juli wurde ich schwanger. ich war gerade mal in der vierten woche und ne woche darauf wollten wir nach thailand. wir organisierten ne abschiedsparty und verkündeten dort unsere neuigkeiten (jetzt meiner meinung nach viel zu früh). die einzige die sich nicht freute, war meine cousine und gleichzeitig beste freundin. die sagte es auch ganz offen, denn sie hatte diesen wunsch damals auch und spürte neid. nichts desto trotz entschieden wir uns nach thailand zu fliegen. erst lief es auch gut, nur nach einer woche bekam ich plötzlich blutungen und verlor es. als wir nach hause flogen ging es uns total besch... und zuhause fiel uns erstmal die decke auf den kopf. und das noch: meine cousine hatte in der zwischenzeit beschlossen, auch schwanger zu werden. das wurde sie auch!! nach nur einem versuch war sie schwanger. wir versuchten wieder unser glück, monat für monat, erst abgezählt, dann fertilitäts-monitor von clearblue. meine schwangere cousine war wie ein dorn für mich. nach einem jahr quälenden versuchen meldetetn wir uns in der kinderwunschambulanz an. mittlerweile war fast unser gesamter bekanntenkreis schwanger!! als ob sie sich gegenseitig anstecken!! meine schwägerin, die doch länger warten wollte, auch wieder sowas, wurde nach einem versuch ungeschützten verkehr schwanger. nur schwangere um uns herum!! schließlich auch noch meine gesamten jüngeren arbeitskolleginen. in der ki-wu-amb kam heraus dass wir beide voll gesund sind. inzwischen sind wir bei der 3. iui. diesen sa dürfte ich testen, doch ich weiß jetzt schon, dass es negativ sein wird. ich hab es wirklich im gefühl! so langsam fange ich an, durchzudrehen, jetzt beneide ich sogar eine bekannte, dass sie bald eine ivf vornehmen kann wegen endometriose, und dabei denke ich mir: bei der klappt es bestimmt beim 1. versuch!!! und die krönung: mein schwager will jetzt plötzlich auch ein kind. der und seine freundin waren wie eine rettende insel für uns, die einzigen, die die nächste zeit keine kinder wollten. und ich bin so sicher, in ein zwei monaten ist es bei denen auch so weit. warum spüre ich nichts als schmerz, wenn ich von anderem glück erfahre?? ich war noch nie ein besonders neidischer mensch. in den zwei jahren wurden
17 (!!!!!!!) unsere bekannten und freunde schwanger. und daneben wir. so langsam wächst mir das alles über den kopf.
buuuuh. mußte einfach mal dampf ablassen. ich hoffe so, dass ich hier jemanden finde, der mich versteht.
liebe grüße.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.08 21:18 von silencia.


  Re: ich kann nicht mehr!!!
avatar    ellen1982
schrieb am 19.02.2008 15:37
Ich verstehe dich sehr gut. Lassdich mal feste drücken. Leider kann ich nicht mehr dazu sagen als: Kopf hoch auch bei euch klappt es irgendwann! Wir versuchen seit fast 5 Jahren ein Kind zu bekommen. Bis jetzt hat es bei vielken anderen geklappt nur bei uns net. Aber wir geben die Hoffnung net auf, denn die Hofnung stirbt zuletzt.
Liebe Grüße
Ellen


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   tibtie
schrieb am 19.02.2008 15:45
hallo silencia,

ja, das ist ungerecht. und gemein. und fühlt sich echt sch*** an.

ich kenne das, wir sind auch schon einigen jahren erfolglos "dabei".

ich versuche immer, wenn jemand seine ss verkündet, ruhig zu bleiben.
das sind alles individualschicksale, und wenn andere ein baby bekommen, hat das absolut nichts mit mir oder meinem mann zu tun.

die anderen wünschen sich genau wie wir ein baby, und sie bekommen es schneller, dafür können weder die noch wir etwas, das ist nun mal so verteilt. man wächst mit seinen aufgaben...

jeder braucht seine zeit, und wir werden es auch noch schaffen.

außerdem denke ich immer: ich bin mit meinem mann glücklich, wir sind gesund, wir lieben uns. im schlimmsten fall bleibt alles so, wie es ist. und das ist doch auch schön, oder?

liebe grüße!


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   daniguni
schrieb am 19.02.2008 15:46
Liebe silencia,

ach seufz.... Du arme Maus! Fühl Dich mal ganz feste umarmt und dolle gedrückt.

Jede hier im Forum versteht Dich. Wir alle haben genau diese Erfahrungen auch schon machen müssen. Jeder individuell natürlich. Aber sehr ähnlich.

Es wird immer wieder schwere Tage wie diese geben. Aber es kommen Gott sei Dank auch wieder andere, und dann ist das Leben wieder schön und wir sind fröhlich und glücklich. Und dieses Wissen hilft mir, die schweren Tage zu überstehen.

Alles Liebe!


  Werbung
  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.02.2008 15:48
also bei allem verständnis für deine situation: du wurdest sehr schnell ss, dass du entschieden hast, nach thailand zu fahren in diesem frühen stadium war vielleicht nicht sehr klug.

damit, dass rundherum alle ss werden, muss man leben, das ändert nichts an der eigenen situation. deswegen werden wir nicht schneller ss. ich habe auf die 1. ss jahrelang gewartet, iui´s, op´s und 4 icsi gemacht, bis ich endlich den heissersehnten test in den händen hatte. da gab es sehr viele tiefs.

du hast einen entscheidenden vorteil vor vielen hier: du und dein mann, ihr habt kein proble, ss zu werden, und du weisst, dass es klappen kann.



alles gute!



maria1


  Re: ich kann nicht mehr!!!
avatar    ~Annika~
schrieb am 19.02.2008 17:13
Liebe Silencia,

erst mal schön, dass Du ein wenig aktiver wirst herzlich Willkommen smile

Natürlich ist das sehr hart und es tut weh, wenn alle um Dich herum schwanger werden. Das ist bei mir genauso und obwohl ich kein Neid kenne, habe ich gerade z.B bei meiner Cousine manchmal eine große Traurigkeit. Sie bekommt innerhalb kürzester Zeit schwanger und ich habe das Gefühl, dass sie das tut um nicht arbeiten zu müssen. Die meiste Zeit sind ihre Kinder eh bei der Großmutter, denn ihr werden die beiden schnell einfach viel zu viel - das dritte ist gerade unterwegs traurig

Hier werden Dich sehr sehr viele verstehen - das ist das Schöne hier. Gemeinsam Geben und nehmen, das macht stark !! Lass Dich ganz feste knuddel

Ich schicke Dir einfach nur ganz viel Kraft und alles Liebe,
Annika


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   Maulbeere
schrieb am 19.02.2008 17:32
Liebe Silencia,

tjaaaaa, lass dich drücken.......willkommen im Club...... wir alle kennen das miese Gefühl nur allzu gut... und Frust schieben, das darf sein, vor allem hier (besser als im ss-Freundeskreis, denn die Hormone lassen einen nicht wirklich Verständnis aufbringen....)

Aber warum bist du so negativ? Ihr seid beide offenbar gesund, das Alter stimmt auch und gib nicht einfach so schnell auf! Manche sind schneller ss im Freundeskreis, ja das gibt es, es ist nun mal auch mit Anfang 30 einfach "dran", alle wie die Karnickel im Nestbau-Fieber.... aber sei mal ehrlich: wenn es bei euch beim 1. oder 2. Mal IUI geklappt hätte, dann würdest mit Freudentänze tanzen.... das Schicksal ist nicht gerecht, das bedeutet aber nicht, dass es euch auf immer im Regen stehen lässt....deine Chance kommt noch...

Mich hat immer der Gedanke getröstet: Schwangerschaft werden kann jeder Depp (stimmt doch) aber wirklich gute&liebevolle Eltern sein - das schaffen dann deutlich weniger.... viele von den jetzt "wir werden-Eltern"-Verrückten sind nach kurzer Zeit - angekommen in der Baby-Schrei und Brei-Wirklichkeit nur noch genervt und alles andere als happy......

Warts ab - und sei mit Dir nicht so hart..... gib die Hoffnung nicht so schnell auf, bitte!!!


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   silencia
schrieb am 19.02.2008 18:39
ich danke euch allen, hätte nie gedacht, dass ichn so viele antworten bekomme. naja, neid ist irgendwie das falscche wort wenn ich von ss erfahre. schmerz und verletztheit trifft es am ehesten. und angst. ich hab so wahnsinnige angst, dass ich nie mein glück haben werde. wenn ich auch hier z.b. von frauen höre die schon kinder haben und trotzdem noch welche wollen und deswegen verzweifelt sind, dann denke ich mir: die haben doch schon kinder!!! warum machen die sich so nen stress?? aber wenn ich in der situation wäre, man wünscht sich einfach noch eines, dann wäre es bei mir sicher genauso. ich habe einfach so ne angst, dass ich in 7 jahren auf kindergeburtstagen meiner nichten und neffen rumhänge und mir sagen muß, das es das jetzt war!

wie gesagt, vielleicht übertreibe ich auch.
am samstag kann ich den test meiner 3. IUI machen. vielleicht sollte ich mir doch ein wenig hoffnung machen??
ich danke euch!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.08 21:19 von silencia.


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 19.02.2008 18:44
kann ich total verstehen. Ich starte gerade die dritte Runde. Eine Freundin war immer sehr zögerlich mit Aussagen über Kinder. Letztens sah ich bei ihr aber Orthomol natal stehen und da druckste sie rum. Ich verstand das so, als sei sie am "basteln"
Nun ist sie im 4. Monat und hat es mir endlich gesagt. ich wusste, dass da was im Busch ist und hatte gehofft, dass wir ungefähr gleichzeitig schwanger werden, aber nee ... mein letzter Clomi-Zyklus hat nur ein fettes NEGATIV ergeben (naja, immerhin nen ES). SIe hat einfach die Pille abgesetzt, nix sonst und es hat direkt beim ersten Mal geklappt. ich bin auch neidisch und irgendwie enttäuscht. Ich freu mich auch für sie, aber ich ärger mich, dass ich mal wieder nicht "normal" bin.
Aber wir sind auch normal ... ich hab mal nen Spruch gelesen - ganz besondere Kinder lassen ganz besonders lange auf sich warten smile


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.08 19:20 von Kinderhörspielhörerin.


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   silencia
schrieb am 19.02.2008 18:58
ja, ich kann dich so verstehen! meine beste freundin ist auch gerade schwanger. von der hätte ich es am wenigsten erwartet und sie wollte es nur mal halb öffnen, das fenster... und ruckzuck, im märz kommt ihr sohn! sie hat auch bis zum 4. monat gewartet es mir zu sagen...
bei einem freundinnentreffen so vor nem jahr sagte ich aus scherz, dass keiner von ihnen nur auf die idee kommen soll, die nächste zeit schwanger zu werden!!!
jaja, und mit meiner cousine ist es auch so, dass ich mir so sehr gewünscht hätte, mit ihr zusammen schwanger zu sein...
ich hatte auch gehofft, dass das gefühl irgendwann mal weniger "verletzt" sein wird, wenn ich von ss höre. aber es wird eher schlimmer!!! oh my god, da muß man echt ganz fest daumen drücken. ich mache IUI ohne stimu, löse nur den eisprung aus. jetzt weiß ich plötzlich nicht mehr, ob ich evtl früher zu ivf wechseln soll?? mein mann möchte aber alle iui´s auskosten, denn diese methode ist irgendwie die natürlichste. es ist halt echt übel, wir wissen wirklich nicht woran es liegt!!

liiiebste grüße


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 19.02.2008 19:21
wart mal ab - irgendwann hältest du dein kleines WUnder im Arm und alle, die jetzt ss sind, schauen auf das Kind und stauenen und sagen: Ooooh, ich will auch eins!, während sie ihren schon krabbelnden Kindern hinterherrennen und gestresst sind. Wirst sehen! lass uns zusammen hibbeln!


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   Chris1976
schrieb am 19.02.2008 20:14
Hallo Silencia,

ich fühle ähnlich wie Du. Meine Arbeitskollegin bekommt schon das 2. Kind, meine Cousine auch. Ich freue mich wirklich für alle, aber in mir drin werde ich jedes Mal ein bisschen hoffnungsloser. Ich tröste mich immer damit, dass andere schwere Krankheiten durchmachen müssen, wir aber nur "Probleme bei der natürlichsten Sache der Welt" haben.

Versuche positiv zu denken! In einem Buch habe ich gelesen, man soll sich das richtig vorstellen, dass man das eigene Kind auf dem Arm hält, obwohl ich das immer vermieden habe, eigentlich versuche ich immer, an etwas ganz anderes zu denken....

Kopf hoch, irgendwann wird es klappen!
Viele Grüße von Christin


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   silencia
schrieb am 19.02.2008 21:11
ich habe gerade mit meinem schatz ein längeres gespräch geführt und er hat angst, dass ich mich von seiner familie distanzieren könnte, wenn sein bruder bald vater werden wird. das ist auch echt schwierig! als ich es bei meiner schwägerin erfahren habe, mußte ich den raum verlassen und bin erstmal geflüchtet! das kommt natürlich nicht gut an. zumal es wirklich NIEMAND verstehen kann, außer jemand, der es selbst erfährt!!!
ich wünsche dir auch viel mut, nerven wie drahtseile und baldigen erfolg!!! wir sind ja "scheinbar" gesund, trotzdem klappt es nicht. ich will mir nicht vorstellen, wie es dir dann geht, mit wirklichen körperlichen abnormitäten. obwohl, diese ungewissheit ist auch übel. ich bin sehr froh, hier dampf ablassen zu dürfen!!
GLG!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.08 21:14 von silencia.


  Re: ich kann nicht mehr!!!
no avatar
   Yareena
schrieb am 20.02.2008 09:31
Das ist eben nun mal so bei uns.

Vor einiger Zeit haben meine beste Freundin und ich auch rumgeblödeltet das wir zusammen schwanger werden.
Wir beide hatten defintiv Kinderwunsch und bei uns war ja die erste Behandlung letztes Jahr.
Tja...und vielleicht hätte es auch geklappt. Sie ist schwanger, ich kassierte mein negativ. Als sie es erfuhr (unser negativ) war sie sehr fertig (!!!!). Sie hat bis knapp zur 9 Woche gewartet und es mir dann gesagt (naja, ich war schneller und hab ihr gesagt das sie schwanger ist grins). Tja, was soll ich sagen. Ich war auch ziemlich fertig. Aber ich hab mich echt gefreut und tue es jetzt immer noch. Wir sehen uns recht oft und tauschen uns aus, sie erzählt von ihren Problemen ich von meinen. Wobei ich sagen muss das sie gottseidank keine von den schwangeren ist die mehr krank als schwanger sind.... sie ist völlig normal und ich sie weiss eben genau um unsere Situation und fühlt da schon mit soweit sie kann. Reinversetzen kann sie sich ja nicht, aber das was man an Verständnis erwarten kann das hat sie. Und darum bin ich froh. Unsere andere gemeinsame Freundin (ihre Schwägerin), ist auch gerade schwanger und das hat es natürlich doppelt schwer gemacht.
Aber ich seh das ganze aus taktischen gründen grad ganz passend:
1. Ich krieg die Baby-Klamotten!
2. Ich kann dieses Jahr auf unser Lieblingsfestival gehen - die beiden sind am Stillen (voraussichtlich)
3. Ich kann noch das eine oder andere Gläschen trinken grins
4. Ich kann die beiden noch ein bisschen Ärgern (Entenwatschler....grins)

nee, ganz ehrlich. Ich war schon sehr traurig das es dann nicht geklappt hatte, aber es hat eben nicht sein sollen. Die Situation beim ersten Mal war eh nicht optimal. Nur eine Eizelle, völliges privates Chaos, Stress....alles SEHR ungünstige rahmenbedingungen.
jetzt haben wir uns wieder zusammengesammelt und es läuft alles eigentlich wieder so wie es sollte. Eher wollte ich keinen neuen versuch. Da kams mir auch grad recht das meine SD-Diagnose das ganze zusätzlich verzögert hatte. Wir werden im März/April weitermachen...unter besseren Voraussetzungen, das ist ganz klar. Und wenn es dann klappt dann war es das alles wert.

Was uns beiden (menne und mir) geholfen hat, ist wohl auch das langsame entwickeln eines Plan B - was wenns nciht klappt?
Dann muss man überlegen was man tut. zu allererst haben wir festgestellt das wir uns wichtig sind, an erster Stelle stehen, dann erst das Kind.
Was nützt es mir wenn ich mit meinem Partner nciht klarkomme....hilft da ein Kind wirklich? Eher nicht. Das war sehr wichtig. Denn wenn es nciht klappt dann ist der Partner zwangsweise das was bleibt.
Natürlich ist eine Zukunft ohne eigenes Kind auch fürmich momentan nicht so richtig vorstellbar - aber den Gedanken zuzulassen - ich denke das ist ein wichtiger Schritt um mehr Gelassenheit zu entwickeln.
Bei allen medizinischen Möglichkeiten heutzutage, bei allen Möglichkeiten den KiWu zu erfüllen denke ich oft das ein wichtiger Aspekt einfach immer ausser Acht gelassen wird:
Der Kopf!
Ich denke da ist schon was wahres dran wenn man sagt: Locker bleiben.
Wie bei den Normalen: Macht euch den Kopf frei - dann klappts.
Ganz so einfach ist es bei uns natürlich nicht, wir werden fast tagtäglich mit allen Gedanken zum Thema Kinderkriegen konfrontiert, vor allem dann wenn wir unsere Medis schlucken, spritzen, schnüffeln. Aber wie es schon so schön in der Chinesischen medizin ist: Körper und Geist ist eins. Zuviel Negativtiät/ Angst denke ich verhindert auch viel.
Ein noch schwereres Ziel in unserer Situation. Aber wenn ich schaffe daran festzuhalten dann bin ich stolz wie Oscar.
Vielleicht hilft das dem einen oder anderen. Oder auch mal mit autogenem Training versuchen zu entspannen, oder Yoga, oder Meditation...oder oder....
oder: versucht einmal nicht immer nur an euer Problem zu denken....der Alltag ist manchmal auch ne gute Ablenkung (wenn man nciht gerade schwangere kolleginnen neben an sitzen hat....)
Jeder denke ich hat da sein eigenes Patentrezept mit der Situation umzugehen.
Für mich ist das Wichtigste:
Niemals den Kinderwunsch als wichtigstes Lebensziel nehmen! Das führt nur zum Unglücklichsein.

Fühlt euch alle lieb gedrückt und viel Glück bei euren nächsten versuchen

Yareena




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020