Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ivf mit 41?
no avatar
   ella305
schrieb am 18.02.2008 13:59
Hallo !!
Gibt es hier jemanden im forum, der mit 41 eine IVF/IXCI gewagt hat? Wie sind Deine/Eure
Erfahrungen?

Danke und Grüße,
Ella305


  Re: ivf mit 41?
avatar    suppenhuhn66
Status:
schrieb am 18.02.2008 15:19
liebe ella!winken

ich bin zwar noch nicht über 40 aber es gibt einige frauen hier die eine KB in diesem alter gemacht haben, warum auch nicht?

ich würde dir aber vorab einen hormonstatus mit besonderen augenmerk auf FSH wert (1-3 zyklustag), empfehlen, auch der AMH wert wäre interessant (eizellreserven)
dann weißt du ob du zu den "low responder" frauen gehörst!!

es ist fakt das die eizellqualität in diesem alter nicht mehr so topi ist, das ist aber absolut kein ausschluss für eine KB, es gibt ja viele frauen die in diesem alter schwanger werden!

ich wünsch dir alles gute und drücke dir ganz fest die daumen!!!

liebe grüße


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.08 15:25 von suppenhuhn66.


  Re: ivf mit 41?
no avatar
   Bertine
schrieb am 18.02.2008 16:28
Hi Ella,
ich werde nächste Woche 41 und bin mitten in der 2. ICSI.
Näheres kannst du im Profil nachlesen.

Viele Grüße, Katrin


  Re: ivf mit 41?
no avatar
   ella305
schrieb am 18.02.2008 17:25
Hallo Kathrin,

drücke Dir ganz fest die Daumen!!!!

Ich werde im August schon 42, und der 40. Geburtstag war ein ganz schwarzer Tag, der allerdings dann doch durch etliche Überraschungsgäste zu einem schönen Abschluss kam.

Wir werden den ersten Versuch Mitte März starten. Endlich ist mein TSH-Wert unter
2,5 , dank langsamer Anpassung der L-Thyroxin Dosis. Eine leichte Schilddrüseentzündung und die Diagnose Hashimoto th.. hat alles verzögert. Alle anderen Hormon-Werte sind für mein Alter ganz gut, jetzt bin auch ich guter Dinge ( nicht nur mein Mann, der sieht das alles ganz ganz optimistisch). Die Ärztin sieht es auch so, na ja, die KiWuZentren wollen ja auch Geld verdienen.. und bei Selbstzahlern ist alles mit weniger Papier an die Krankenkassen verbunden. Nach meinen ersten Besuchen in Gelsenkirchen war ich entsetzt über die Menge an Patienten dort. Schlange stehen vor der Anmeldung morgens um 7.15 h, Horror, und das nach 2 Stunden Autofahrt mit Stau..

17 Eizellen ist doch ziemlich viel, oder? Hattest Du Schmerzen bei der Punktion oder Schwierigkeiten/Bescherden in der Stimulationsphase?

Wir entscheiden nach der Punktion, ob IXCI oder IVF, je nachdem wieviele Eizellen gewonnen werden können. Mit Clomifen hatte ich 4 Zyklen, vergebens.

Bin gespannt, wie bei uns alles läuft und für Euch nochmals GOOD LUCK!!

Viele Grüße,
Annette


  Werbung
  Re: ivf mit 41?
no avatar
   ella305
schrieb am 18.02.2008 17:29
Hi Suppenhuhn,

toll, daß es bei Euch geklappt hat. Das waren ja einige Anläufe..

Wir werden dann im März die Behandlung starten und da frag ich nach diesem amh-WErt.

Viele Grüße,
Ella 305


  Re: ivf mit 41?
no avatar
   Knaddel
schrieb am 18.02.2008 21:08
Hallo Ella, wollte mich auch noch einklinken. Bin fast so alt wie Du (Juni 42) und es läuft die dritte ISCI für das zweite Kind. Solange ich noch gute Werte habe und es jedesmal einige Follies sind, versuche ich es dieses Jahr auf jeden Fall noch.
Viel Glück!


  Re: ivf mit 41?
no avatar
   FabiMam
Status:
schrieb am 18.02.2008 21:24
Hallo Ella,

ich bin zwar noch nicht ganz 41 aber bis jetzt ist alles ganz gut gelaufen.
Es waren zumindest Eizellen da, die sich auch befruchten ließen.

Grüße

Barbara


  Re: ivf mit 41?
avatar    sonnenblume`66
schrieb am 18.02.2008 22:50
Hallo Ella,

wir sind einige "Oldies" hier. Denk Dir nichts, Du bist nicht allein.

LG
Gabi


  Re: ivf mit 41?
no avatar
   lorri
schrieb am 18.02.2008 23:13
Hallo Ella,
ich bin 42, habe 2 Versuche hinter mir und denke über den 3. Versuch nach bzw. steh kurz davor. Du bist also nicht allein!


  Re: ivf mit 41?
no avatar
   Corlette
schrieb am 19.02.2008 14:36
Hallo Ella,

ich bin jetzt auch bald 40 und im fünften Versuch.
Ich denke, es spielt keine Rolle, ob man nun 38,39,40,41 oder 42 ist.
Entscheidend ist, ob Dein Körper in Deinem Alter noch eine halbwegs reale Chance auf ein Ergebnis bietet und ob Du die Kraft hast, auch evtl. mehrere Negativs wegzustecken, denn statistisch gesehen dauerts es bei uns Oldies halt einfach etwas länger, bis es klappt.
Auf der anderen Seite denke ich stehen wir Oldies meist viel stabiler im (Berufs-)Leben und in der Beziehung und haben es insofern wieder leichter und sind mit unserer- auch wenns blöd klingt - Lebenserfahrung einfach ausgeglichener.
Wie immer Du Dich entscheidest- Du bist hier nicht allein!!

Alles Liebe
Corlette


  Re: ivf mit 41?
no avatar
   ella305
schrieb am 19.02.2008 15:38
Hi Corlette,

wie aber erkenne ich, daß mein Körper diese Reserven bereit hält? Alle Hormonwerte und anderen Werte sind recht gut, außer dem TSH wegen Hashimoto. Überlege jetzt da noch die Dosis zu erhöhen, wobei die Ärztin in der KiWu Klinik zufrieden mit dem jetzigen Wert ist ( endlich, habe ein halbes Jahr darauf gewartet..). Jetzt machen wir den ersten Versuch, sollte ich vorher nach anderen Werten fragen? Ich fühle mich gesund und wohl, ob das reichen wird?

Die Lebenserfahrung und eine stabile Partnerschaft sind schon Vorteile für ein "spätes Kind". Ich hätte mir nie und nimmer mit 20 oder 25 ein Kind gewünscht. Aber heut hadere ich viel, warum mein Mann und ich nicht schon eher den Versuch gestartet haben. Ich war 38 als ich dachte, so jetzt könnt es mal langsam klappen.... aber Du hast ja noch Zeit..

Die negativen Nachrichten dann wegzustecken wird eine neue Erfahrung, aber ich halte mich für stabil und belastbar. Viel schlimmer als die monatlichen Enttäuschungen kanns nicht werden, zumal wir nun etwas anderes versuchen . 'Und sicher steht mit 41 der Geldaspekt nicht so im Vordergrund.. mal sehen wie ich das später seh..

Danke fürs "Mutmachen" und LG
Ella




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020