Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Blutbefund (Quickwert)
no avatar
   Annetteellen
schrieb am 18.02.2008 13:21
Hallo,

eben habe ich den Blutbefund der HÄ bekommen (die einzige, die mal Blut nehmen und die 4 FG nicht von vornherein nur auf`s Alter schieben wollte, deren Möglichkeiten aber natürlich sehr begrenzt sind).
Leider wie befürchtet alles o.k..
TSH war früher mal 0,36 (Labor wie jetzt), dann 0,50, diesmal plötzlich 0,84 (besagt die Erhöhung irgendwas?, ausreichend niedrig wohl sicher...).
Habe nun aber erstmals auch endlich mal FT4 + 3 -Wert - auch in der Norm (leicht obere Norm) und die SD-AK auch in der Norm.
Sogar Eisen, Ferritin und Vit.B12 fiel der Guten noch ein zu testen smile.

Das einzige, was ihr Labor wegen Gerinnung testen konnte, war der Quick-Wert (in INR) - da bin ich unschlüssig. Der soll wohl meist um 1 liegen, anzustreben ist aber wohl individuell 2,0 - 4,5 ? Meiner liegt bei 0,85 .
PTT 27 sec., also wieder mittige Norm.
Könnte INR 0,85 schon auf zu schnelle Gerinnung bzw. Gerinnsel hindeuten, die eventuell die Embryos am Einnisten hindern könnten?
Nehme an sehr unwahrscheinlich, mein Strohhalm Ich hab ne Frage
Ein Hauch Heparin könnte dann aber wohl sicher nicht gerade schaden....

Thrombozyten sind leicht erhöht - ich nehme an, die Zahnwurzeln, die im Röntgenbild immer ohne Befund sind, aber manchmal ziepen. Die verdächtigen Zähne wollte ich schon vor einem Jahr nach der 1.FG einfach ziehen lassen - Weigerung. Also werde ich jetzt wenigstens gewaltsam drauf bestehen, daß die behandelten Wurzeln aufgebohrt werden.
Nehme aber kaum an, daß die für gleich 4 FG`n verantwortlich sein können, oder?

Ich habe jetzt eine Überweisung zur Hämatologin, weil die schneller (wann ich da aber einen Termin kriege Ich hab ne Frage) und kostenlos Gerinnung usw. testen kann als Dr.Reichel (da muß ich ja erst verhandeln wegen der sinnvollsten Parameter und KV), brauche für deren Blutabnahme ja dann aber auch jemand mit Zentrifuge (z.B.Hämatologe).
Oder ob ich lieber irgendeinen Internisten, der am schnellsten einen Terin hat, nur für das Zentrifugieren für Reichel suche, nicht gar so weit entfernt ? Mein Geschäft geht durch das Schließen endgültig den Bach runter...
Vorallem : macht denn das irgendein Arzt einfach so beim ersten Besuch mit, wenn ich dem Röhrchen mit Anweisungen einer unbekannten Ärztin hinlege (auch wenn ich das bezahle... fühlt man sich da nicht übergangen/unerwünscht) ???
Bin gerade eh stündlich hin-und hergerissen zwischen Aufgeben (ganz) und Kampf.
Mir geht`s nicht gut. Und alles ist wirr.

LG
Annette


  Re: Blutbefund (Quickwert)
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 18.02.2008 13:42
Ich hab heute morgen meinem Mann für einen Teil der Reichel-Untersuchungen Blut abgezapft und bin gerade auf dem Weg zu einem Kollegen, der dann bei mir zapft. Ich habe mal wegen der Zentrifugen-Dinger gefragt: Das braucht man lt. Auskunft bei Dr. Reichel "nur" für's Homocystein und das ist bei mir gottlob schon im Vorfeld bestimmt worden, also brauch ich nicht noch nach 'ner Zentrifuge suchen.

Keine Ahnung, wie aussagekräftig der INR-Wert ist, aber die Gerinnungsuntersuchungen würd ich auf jeden Fall machen lassen, zumindest einen Teil davon. Was die Indikationsstellung angeht und die Diskussionen mit der KV, so sehe ich hier ehrlich gesagt keinen Unterschied zwischen einer Hämatologin und einer Labormedizinerin (d.h. Dr. Reichel).

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Blutbefund (Quickwert)
no avatar
   Bellinchen
schrieb am 18.02.2008 13:44
Liebe Annette!

Erst einmal tief durchatmen .
Soweit ich das erkennen kann liegen auch die gerinnungswerte in der norm. INR zwischen 2 und 4,5 sind Anhaltswerte bei Blutverdünnung durch Medikamente wie Marcumar, z. B. nach Herzklappen-Operationen. Der Quick-Wert ist kein aussagekräftiger Parameter für eine überschießende Blutgerinnselbildung. Andere spezielle Blutgerinnungs-Parameter, die alle einzeln bestimmt werden wie z.b. Faktor-V, sind da aussagekräftiger.
Deine HÄ hat doch sicher eine Zentrifuge, wenn sie dort Blut abnehmen - dann könntest Du das gleich dort machen, falls Du das Blut verschicken willst. Ein Hämatoge kann das sicherlich auch abklären ebenso wie bestimmte Autoimmunantikörper. Ich würde es vermutlich zu jemanden schicken, der sich auf Kinderwunsch spezialisiert hat.
Und Nein, lass mal deine Zähne in Ruhe, wenn man auf den Röntgen-Bildern nichts sieht. Die Thrombozyten haben zudem damit überhaupt nichts zu tun und eine sehr indivieduelle Schwankungsbreite.
Hoffe, ich konnte Dir helfen - und jetzt erst mal ganz langsam...

Bellinchen


  Re: Blutbefund (Quickwert)
avatar    Mariii
schrieb am 18.02.2008 14:03
Hi, ich wollt dir was zum TSH WErt sagen. Der siehr gut aus und wenn die fT Werte auch ok sind, alles bestens. Das der TSH WErt ein wenig schwankt kommt vor, keine Sorge.
Zu der Blutgerinnung kann ich nix sagen. Ansonsten wenn da die WErte sonst ok sind ,könnte man ja mal Heparin geben wenn du ss bist. Bei 4 FGs, wäre es ein Versuch wert. Schaden kanns dem Baby nicht, aber welche Blutwerte für Heparin ok sein sollten weiß ich nicht und mit nem Doc würde ich es auch absprechen.
Geb nicht auf, auch wenn alles verwirrend ist, da schaffst du. Viel Power dir streichel


  Werbung
  Re: Blutbefund (Quickwert)
no avatar
   Annetteellen
schrieb am 18.02.2008 17:56
@ Claudia,

hm, und zentrifugieren für Immunglobuline, habe ich hier stehen (die fand ich schon sinnvoll).
Wollt ihr das nicht machen lassen ?

Und überhaupt.... ich bin ja verblüfft, daß DUU nun auch drauf reinfällst zwinker.
Letzte Woche hatte ich mir ja zur letzten Klärung der Sinnlosigkeit dort noch ein Telefonat mit der anderen Ärztin der Kiwu erkämpft (die, die nach der 2.FG eigentlich mal FÜR Untersuchungen bei mir war- jetzt hat sie mir die Frage nicht beantwortet, ob sie damals nicht nach meinem Geburtsjahr gesehen hat).
Sie hat mich ja nun aufgeklärt smile :
"Im Internet geisert (wörtl.) lauter Unfug herum ... allem voran Frau Reeeeiiiichel.... alles Schwachsinn. Und in der Gebärmutter soll es Killerzellen geben, tztz ... !! "
Gerinnung, SD, alles Blödsinn, die einzig mögliche Ursache sind Blutgruppenunverträglichkeiten der Partner, dafür könne sie mir, wenn ich denn unbedingt will und ihr meine genetisch gestörten Eizellen nicht glaube, zur Not noch eine Überweisung zu Frau Prof. P.geben (welches Fachgebiet die Frau abdeckt, wurde einer Laiin nicht erklärt). Aber wie immer werden auch dort grundsätzlich NUR Paare angenommen.
(Vielleicht denken die gar auch an etwas und wollen sich ein fieses Späßchen mit mir machen.)
Also Claudia, du solltest dich besser gruseln, statt den geisterhaften Vampiren mit den neumodischen Ideen dein Blut zu schicken ....
Hm, für`s Schmunzelhäschen reicht die Befundzeitspanne aber nun wohl nicht mehr...

Was soll ich sagen, mir ist die Kostenfrage doch auch ein großes Rätsel Ich hab ne Frage. Vielleicht wollen mich die "Reichels" abwimmeln wegen Überlastung ????
Oder vielleicht berechnet mir die Sache die Hämatologin ja auch und meine HÄ kennt sich nur nicht aus. Ich habe das jedenfalls so verstanden, daß ich das da kostenlos bekomme - warum ich mich denn unbedingt mit der Reichel ruinieren wölle....
Die Hämatologin ist in erster Linie Onkologin - zudem noch die meiner Mutter damals....) ! Ist das immer so bei Hämatologen? Das irritiert mich schon (beides). Zudem erinnere ich mich leise, daß es da auch immer so langfristig Termine gab, daß der Tumor nicht mehr einzudämmen war.
Ob die sich mit Kiwu auskennt und ggf. auch Therapieempfehlungen geben kann Ich hab ne FrageHilfe

Was mach ich denn nun? Wo soll ich denn jetzt hin?
Ach, ich könnte nur schreien.


@Bellinchen:

Nein, die HÄ hat keine Zentrifuge, nur wie üblich den Labor-Abholservice. Danach fragte ich sie neulich. Da bot sie an, sie könne aber das Blut ins Labor geben, dort zentrifugieren und wieder bringen lassen. Mir wäre das eine riesige Erleichterung gewesen, schon um mich nicht noch mal von neuen Ärzten niederknüppeln zu lassen wegen meines Alters.
Naja, ich hatte mir das so überlegt, daß ich zum Zeitpunkt des Abholservice zum Blut zapfen gehe, die das schnell ins Labor fahren und sofort zentrifugieren (soll man ja wohl optimal nach ca. 10min). Heute fragte ich sie nochmal und sie meinte, die würden danach schon noch ihre weiteren Runden abfahren - mein Blut kullerte dann bis zum nächsten Tag unzentrifugiert rum (naja, Ärzte haben`s oft nicht so mit Labordiagnostik).

@ Marii:
Naja, das finde ich eben NICHT bestens, wenn alles o.k. ist - ich suche ja hoffnungsvoll und panisch einen anderen Fehler im Getriebe, weswegen es eben nicht immer und grundsätzlich an den schrottigen EZ lag, sondern an etwas zu Behebendem...

Hm, ich bin ja praktisch vogelfrei, die heiße Kartoffel wurde fallen gelassen.
Habe das Heparin und so schon liegen.

Weiß aber nicht mehr, ob ich noch kann.

LG
Annette


  Re: Blutbefund (Quickwert)
avatar    Mariii
schrieb am 18.02.2008 19:04
Histreichelstreichel mit Bestens meinte ich doch deinen TSH Wert, nur ihn alleine. Ich kann deine Situation vertsehen, ehrlich, mir ging es kaum anders, ich habs mir auch erkämpfen müssen und hab es ohne Doc gemacht und mein Internist hat das Blut zentrifugiert und ich habs per Post weggeschickt. bis dahin musste ich mir auch jede Menge blöde Kommentare anhören. Klar denkt man, wenn man etwas findet, dann kann man aktiv etwas tun, da kann ic h dran drehen. So dachte ich auch als ich meine Ergebniss von doc Reichel bekam, jaaa, das Hashi ist schuld. Genauso groß war die Angst sie könnte netwas schimmes finden. Aber nun viel später klappt es auch nicht mit gut eingestelltem Hashi.
Wollte dir doch bloß sagen das dieser Wert ok ist, du hast gefragt, bekomm es doch nicht in den Falschen Hals. Klar bist du gerade fertig und hättest gerne einen Grund für die FGs, aber vercuh auf dem Boden zu bleiben und sei froh das deine SD ok ist. Meine ist es nicht und abgesehen vom kiwu geht es mir mit Hashi manchmal sau schlecht.

Du schaffts es schon, deine Kraft kommt wieder, nicht panisch werden, es bringt dich nicht weiter.

bedenke das die Ergebnisse bei doc REichel zur Zeit richtig lange brauchen, also werd nun nicht weiter panisch, ich weiß die Zeit drängt, aber du findest bestimmt eine Möglichkeit. Ich weiß es ist leicht gesagt, ich werd auch schnell panisch, aber in der Ruhe liegt die Kraft.
Ich weiß es bringt dir nun auch nicht viel wenn ich dir sage das eine Freundin von mir auch zwei FGs hatte, die ganze Humangenetik hat machen lassen für schlappe 2000 Euro und nix kam raus und beim dritten mal hats geklappt keine FG. Es ist hart, aber versuch dich nicht zu sehr verrückt zu machen, damit kommst du nicht weiter. Du hast nun noch eine Möglichkeit, es ist eine.
Immerhin du wirst ss, das ist schon mal ein Schritt (soweit komm ich nicht mal), auch wenn die Angst groß ist
Selbst wenn du die Untersuchung machst, heißt es nicht das etwas bei raus kommt. Klar denkst du, dann kannst du noch etwas tun ,es gibt einen Grund, aber verrenn dich nicht, wenn es keinen gibt, dann ist die Entäuschung groß. Bei vielen dingen in der Blutgerinnung wird mit Heparin gearbeitet, also ist es schon mal eine Option es vorsorglich in ärztlicher Absprache zu nehmen, immer hin auch eine Option und du hast es da liegen.
Es muss auch wenn du zwei FGs hast nicht an schrottigen EZ liegen, auch jüngere Frauen haben zwei Fgs und nicht nur schrottige EZ. In unserem Alter kommt FG häufiger vor, ja weil die EZ älter sind, aber deshalb müssen niht alle Schrott sein, die Gefahr einer FG ist höer und damit sollten wir uns schon auseinandersetzen, so hart es ist.
Ich hab gerade den Eindruck du verennst dich, du suchst nach nem Strohhalm damit du aktiv etwas tun kannst. Ich kenns wirklich, ich hab lange nach nix anderem gesucht, aber driffte nicht ab und verschieß deine Kraft.
Ich wünsche dir viel viel Kraft


  Re: Blutbefund (Quickwert)
no avatar
   Annetteellen
schrieb am 18.02.2008 20:31
Hallo Mariii,

ach was vertragen, ich hab da wirklich nichts in den falschen Hals gekriegt- wußte ja, wie du es meinst und ich wollte nur sagen, für mich wäre ein Glücksfall gewesen, WENN man was gefunden hätte - nur so.

Und genau DAS alles sind meine Überlegungen.
Streße und ruiniere ich mich jetzt vollends wegen Untersuchungen, die eben womöglich so gar nichts bringen - wenn ja, bei welchem Arzt ? Egal wie und wo, mein Geschäft geht damit wohl ganz den Bach runter. Macht das Sinn? Auch eventuell für eine spätere IVF oder EZS, falls ich je plötzlich doch noch rechtzeitig zu Geld kommen sollte ?
Oder versuche ich jetzt einfach zwei meistversuchte Mittel, die man teils auch ohne Idikation versucht, Heparin und Kortison ?
Damit müßte ich aber wegen der Verfälschung warten, wenn ich mich FÜR Bluttests entscheide, die aber auch noch dauern.
Die Fragen machen einen schon mürbe.

Da gibt es keinen Arzt, der da zustimmen/ "sich absprechen" würde, ich habe keinen Gyn mehr, der da helfen wöllte, die Kiwu würde nur Gonal geben (unlogisch für mich, ES habe ich auch so, wenn auch nur eins und habe ja kein Problem beim ss WERDEN).
Die Chefin der Kiwu sagte mir letzte Woche am Telefon empört, weder Heparin noch Kortison gibt man in der Kiwu-Behandlung....
Die HÄ traut sich als Nicht-Fachärztin nicht, sagt sie (klar).
Meine hiesige Gyn ist nun froh, daß ich keine Behinderten produziere und gibt sowas erst recht nicht (hat eh keine Ahnung).
Die Onkologin (Hämatologin) wohl schon gar nicht, wenn ich mal irgendwann einen Termin da kriegen sollte.
Wie die HÄ vorhin auf meine Skepsis wegen der Onkologin sagte: "Was wollen Sie sonst machen, die Gyns haben Sie durch..."
Ich muß eben selbst und allein zusehen.

Und klar kann irgendwann das perfekte Ei springen, selbst wenn das bisher alles gestörte waren.
Töte ich aber womöglich doch die ganze Zeit gesunde Embryos ab und versuche nichts zu tun und mache einfach so weiter, jeden 2.Zyklus ein totes Kind ........?

Und ja, als ich mich vor knapp 2 Jahren dazu entschloß, habe ich schon recht realistisch, falls das überhaupt klappen sollte, mit 2 bis 3 FG`n gerechnet, bis es vielleicht bleibt. Oh, was hab ich Statistiken studiert (auch daß Trisomie 21 gar nicht sooo irre ansteigt wie immer geglaubt). Naja, und überall las ich, daß es in dem Alter das größte Problem ist, überhaupt erstmal ss zu WERDEN, vielleicht mal nach 1,5 Jahren, und dann endet mehr als jede 2.SS in FG in diesem Alter.
Mag ja töricht und Wunschdenken sein, aber ich bilde mir ein, da stimmt nun was nicht bei mir - häufiger spontan ss werden als der gesamte Altersdurchschnitt (seit sich die Gebärmutter von der AS erholt hat), dafür mehr FG als die Statistik für Alte sagt....ich weiß einfach nicht, ob das an den EZ liegt...

Naja, ich hab da eben noch ein paar andere Probleme nebenher, die alles erschweren - und bin zugegeben momentan ein einziges zuckendes Bündel.
Auch weil ich nicht weiß, was richtig ist, ob und wie lange ich noch kann.

LG
Annette


  Re: Blutbefund (Quickwert)
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 18.02.2008 23:51
Tja, möglicherweise sind bei uns die Reichel-Untersuchungen auch der Wink mit dem Zaunpfahl, uns anders zu orientieren, als zu einem genetisch eigenen Kind, denn zu einer Immunisierung bin ich nach wie vor nicht bereit, aber ich möchte wenigstens wissen, ob es in die Richtung geht...

Nein, ich hab heut wirklich mit der Thekenperle in Leinfelden telefoniert und die meinte, man brauche die zentrifugierten Röhrchen nur für das Homocystein. Bei mir wurde schon in der KiWu-Praxis eine Horde Immunglobuline bestimmt, möglicherweise war die Aussage der Praxis aus diesem Grund so? Keine Ahnung, wenn ich jetzt jedoch wegen der Kuh dort in der Praxis zu wenig Blut gezapft bekommen hab, fahr ich eigenhändig da runter und hau denen auf den Kopp, bin eh am Donnerstag und Freitag in Stuttgart...

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Blutbefund (Quickwert)
avatar    Mariii
schrieb am 19.02.2008 09:44
Hi Annette, sei mal ganz feste gedrückt.
Fest steht doch du wirst ss, dazu brauchst du dann ja keine IVF, ok, da könnte man sehen ob die EZ einigermaßen aussehen, aber rein gucken auch nicht, selbts die Cromosemen untersuchung bringt nur bedingt etwas. Also geht es "nur" darum den Grund für die FGs zu suchen und da gibt es doch im Moment nur die eine Möglichkeit, doc REichel.
Kannst du dir nicht ne Aushilfe in den Laden stellen? Für die Zeit die du zum Blutabnehmen müsstest? Dann gehst du zu nem Internisten und wenn du eine Überweisung brauchst, oder zahlst die 10 euro noch mal, da kommt es doch grad nicht drauf an, aber dann hast du es gemacht, alles Möglichkeiten ausgeschöpft und du weißt dann irgendwann Bescheid.
Es ist fast "normal" das die Gyns oder Kiwus ohne sich auszukennen einem manche Sachen nicht verordenen, erst wenn sie eine Untersuchung von einem anderen Arzt vorliegen haben und dann auch nicht alle. Leider.
Wenn du wieder ss wirst, wäre die Möglichkeit mit Heparin doch ein Weg. vielleicht solltest du dem Gyn nicht sagen das und das, sondern ihm ganz sanft Studien vorlegen, das es ab undan so ist, das lässt sich bestimmt einiges finden. Ob du ne Immubrauchst, das weiß man nicht, aber ist es da nicht so, das man diese macht weil sich gar nix einistetet? und das tut es ja bei dir. Was leider sua teuer ist, wären Immunglobuliene, die zahlt man sebst, dazu kenn ich mich nicht aus.
Es geht darum zu überlegen was für dich gerade machbar ist und das wäre nun Doc REichel. Das ist eine kleine Hürde, das schaffst du schon. Weiß nicht ob die im Krankenhaus einem Blut abnehmen und man es da hin schicken kann. In meiner Praxis konnte ich schon um 7 antanzen, reichts das nicht, vor deiner Ladenöffnungszeit? Telefonier alle Praxen durch und frag nach, eine wird es schon machen. Dann hast du vieles versucht. Dem nach was bei raus kommt, sind dann eventuell auch andere Ärzte bereit einen anderen Weg zu gehen, dann habe n sie ja was von eienr Kollergin vorliegen.
Also, nicht verzweifeln, versuch dich zu sortieren. Schreib dir alles auf, mach dir einen Plan, dann ist man nicht mehr so durcheinader und es kommt wieder Kraft.
tu dir was gutes, geh in die Sauna, geh lecker essen und dann startest du noch mal durch. Immer wenn du was neuse weißt oder eine neue Idee hast, heir kannst du nachfragen, das klappt schon. Kopf hoch und viel Kraft.
LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020