Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Stehe kurz vorm letzten Versuch....
no avatar
   lorri
schrieb am 18.02.2008 09:29
...und mich verläßt plötzlich der Mut.

Ihr Lieben!

Ich weiß, daß mir die Entscheidung niemand abnehmen kann, aber ich muß jetzt hier mal jammern.
Eigentlich wollte ich Ende Feb. mit meiner 3. und letzten ICSI starten, nachdem ich die MA vom Oktober so einigermaßen verdaut habe. sehr treurig
Seit einigen Tagen kommen aber immer mehr Zweifel auf, ob ich es wirklich nochmal wagen soll, immerhin bin ich utopische 42 Ohnmacht. Ich habe Angst vor einem Negativ, Angst vor einem Positiv mit negativen Ausgang, was wenn das Kind nicht gesund ist? Ich steh im Moment völlig neben mir, so ging es mir in keinem der vorangegangenen Versuche, wo kommen plötzlich diese Zweifel her? Ich weiß im Moment einfach nicht was richtig für uns ist. Die Ärzte sagen, die Chancen stehn gut, immerhin war ich innerhalb eines Jahres 2mal schwanger (1 Eileiterschwangerschaft, 1 MA 9.Woche). Gleichzeitig weist mich natürlich jeder auch auf das erhöhte Risiko in meinem Alter hin.
Es passiert in den letzten Tagen immer öfter, daß ich denke ich sollte mich mit einem Leben ohne Kind abfinden. Ach mensch, was mach ich bloß?

Sorry für`s jammern, aber mußte jetzt mal raus. Schön daß es Euch gibt!


  Re: Stehe kurz vorm letzten Versuch....
no avatar
   daniguni
schrieb am 18.02.2008 09:50
Liebe Lorri,

ohwei, da hat Dich aber schwer der Zweifel-Koller gepackt. Lass Dich mal feste drücken! knuddel

Hm, schwierig, Dir bei einer Entscheidung zu helfen. Ich würde wahrscheinlich warten, bis ich mich mental stark genug fühle und erst dann weiter machen. Ohne mir den Druck einer Frist zu setzen. Mir hat das damals sehr geholfen, erst weiterzumachen, als es mir seelisch wieder richtig gut ging. Dann hatte ich auch mental die Kraft und vor allem die Ruhe, positiv durch den Versuch zu gehen. Mit der Gewissheit, dass mein Leben, auch wenn ich wieder nicht schwanger werde, schön ist. Erfüllt ist. Auch ohne Kind.

Ich wünsch Dir alles alles Gute. Egal wie Du Dich entscheidest. Hör auch auf Deinen Bauch und Dein Herz.




  Re: Stehe kurz vorm letzten Versuch....
avatar    Mariii
schrieb am 18.02.2008 09:54
hi,
das kann ich sehr gut verstehen. Ich (bald42) denk auch immer öfter, jetzt noch ne ss, wie steh ich das körperlich durch? Aufeinmal sind Zweifel da. Aber auch weil mir so etwas immer wieder eingeredet wird. Ich denk mir man solle sich all der Risiken bewußt sein. abklären wie man mit einem Ergebniss von Behinderung umgehen kann und ob man es durchstehen kann. Was ich allerdings als schwer erachte, das wenn es dann so weit ist, es doch alles anders ist. Wenn ich solche Zweifel habe und dann ein Baby im Arm halte, dann weiß ich wieder warum ich es wollte und ich denke bei mir persönlich wäre es so das ich es mir nicht verzeihen könnte wenn ich es nicht probiert hätte. Aber das ist bei mir so.
Der Gedanke das es nie klappen sollte, denn mach ich mir auch immer öfter, denk auch das es wichtig ist, den wenn dann das negativ kommt, dann tut es aus weh und man heult ewig, aber so nach und nach lernt man mit der REalität umzugehen. Bisher konnte ich mich immer wieder hochrappeln da ich was anderes ausprobieren konnte. Grad fällt es mir sehr schwer, da ich im Prüfungsstreß bin und mich mal nicht mit Kiwu auseinader setze und abld ist mein 42 Geburtstag, oh weia. Ich glaub wirklich aufgeben kann ich erst wenn ich meine Wechseljahre bekomme, aber es kommt immer öfter vor das ich mir Gedanken dazu mache. Ich glaub das ist auch gut so, denn es ist unsere REalität das Alter. Aber noch ist alles ok bei dir und du kannst es probieren. Die Krise denk ich ist gnaz gesund und auch eine normale REaktion. Du setzt dich bewußt damit auseinader.
Ich würd es machen, wie du dich dann wann entscheidest, das würde ich von der Situation abhängig machen. Allerdings ein paar Gedanken was ist wenn es behindert ist sind nicht schlecht und sich mit seinem Mann beraten. Das tuts du ja schon. Aber wie man sich dann doch entscheidet, denk ich, kommt auf die Situation an.
Ich wünsch dir viel viel Kraft und das du für dic h die richtige Entscheidung finden kannst.streichel


  Re: Stehe kurz vorm letzten Versuch....
no avatar
   Bellinchen
schrieb am 18.02.2008 10:47
Liebe Lorri!

Lass Dir Zeit und hör auf deinen Bauch. Ich weiss dann meistens auf einmal was der richtige Weg für mich ist.
Das wünsche ich Dir auch und viel Kraft!

Bellinchen


  Werbung
  Re: Stehe kurz vorm letzten Versuch....
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 18.02.2008 10:50
Liebe Lorri,

ich verstehe Deine Gedanken sehr gut, wie Du vielleicht weisst, steht bei mir nun auch evtl. der letzte Versuch an, abhängig davon, ob in 8 Tagen die Mens eintritt oder nicht. Falls die Mens eintritt, werden wir die erste und gleichzeitig letzte IVF mit PKD angehen.

Ich habe mir diesselben Gedanken gemacht, was ist, wenn endgültig Negativ oder wenn schwanger, dann ein krankes Kind dabei entsteht.

Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, dass jetzt der Zeitpunkt des letzten Versuches gekommen ist (vor allem aus finanzieller Hinsicht, aber nicht nur). Wenn nicht jetzt, wann dann? Später erst recht nicht mehr. Irgendwann muss Schluss sein, die Eizellen werden mit jedem weiteren Monat nicht besser. Die Ärzte sagen bei mir dasselbe, ich hätte gute Chancen, da letztes Jahr zweimal schwanger...na ja, wie man's nimmt.

Es gibt nur die beiden Möglichkeiten, entweder leben wir dann ohne Kind und können zumindest sagen, wir haben es wirklich probiert oder es klappt und wir müssen dann hoffen, dass alles gut geht. Und die Hoffnung gebe ich noch nicht auf - it ain't over till it's over.

Ich finde es ok, wenn Du schon ab und zu daran denkst, dass es ein Leben ohne Kind geben könnte, es zeigt doch, dass Du realistisch an die Sache heran gehst, aber gib den letzten Versuch nicht schon vorher auf.

Ich schätze, die Angst kommt daher, weil es dann so endgültig wäre, bei dem letzten Versuch ein Negativ einzuhandeln. Vielleicht hilft es Dir, ich habe auch ein wenig Muffensausen, nur - da müssen wir durch, wenn es überhaupt noch was werden soll.

Also Lorri, ich wünsche Dir viel Kraft für den letzten Versuch und viel Glück, dass es klappt und ein süßes, gesundes Baby daraus entsteht!


  Re: Stehe kurz vorm letzten Versuch....
no avatar
   babytraum
schrieb am 18.02.2008 11:54
Liebe Lorri,
ich kann deine Zweifel auch nur zu gut verstehen. streichel
Eigentlich kann ich mich den vorherigen Antworten nur anschließen.
Du bist noch nicht zu alt - wie du weißt habe ich es auch in diesem hohen Alter noch einmal geschafft schwanger zu werden. Und lass dich von meinem momentanen Krimi nicht entmutigen - es muss ja nicht so schwierig sein.

Wie schon geschrieben, eine PKD würde die Gefahr von chomosonalen Schäden für die meisten Fehlbildungen ausschließen. Doch natürlich bleibt wie auch bei jüngeren Frauen die Angst : Ist das Kind gesund ? Aber dies haben alle schwanger - Frauen wie Männer.

Sprich mit deinem Mann und deinem Arzt über deine Sorgen und entscheide dann, ob du die seelischen Belastungen eines weiteren Versuches gut überstehst. Entscheide mit deinem Liebsten, ob ihr gemeinsam mit dem Kinderwunsch abschließen könnt ohne dass dir in einiger Zeit Selbstzweifel kommen, dass du eine weitere Chance nicht genutzt hast.

Aber auch wenn ihr mit der KiWu-Behandlung aufhört - braucht ihr euch keine Vorwürfe zu machen. Du hast schon so viel durchgestanden. Einmal ist ein Ende zu setzen.
Leider schaffen es nicht alle in diesem Forum einmal ein eigenes Baby im Arm zu halten.

Viele liebe Grüße
winkewinke Susi


  Re: Stehe kurz vorm letzten Versuch....
no avatar
   dimker8
schrieb am 18.02.2008 15:33
Liebes,
ich verstehe dich gut, mein Mann und ich versuchen auch schon seit sehr langer Zeit schwanger zu werden - bislang ohne Erfolgt...
nur was ich für mich ganz klar entschieden habe ist, dass die Natur weiß, warum sie es mir nicht gestattet schwanger zu werden...
der Körper ist so komplex und er trifft für uns oft Entscheidungen, die aus irgendeinem Grund gut für uns sind...
*daran glaub ich echt ganz fest*

Auch wenn ich gleichzeitig wütend werde, dass so viele KINDER schwanger werden, nur von 1x nicht verhüten... da bekomme ich Wallungen... und so viele Paare versuchen schon soooo lange eine Familie gründen, haben alles geplant und vorbereitet, das Kind wäre willkommen, aber es soll nicht sein...

ungerechte Welt... aber leider wahr

Hör auf dich, hör tief in dich hinein, geh mal weg von sämtlichen Statistiken und guten Meinungen aller...
du bist 42... was willst du von deinem Leben?
beantworte dir diese Frage...
was hast du erreicht? wohin willst du?

bist du bereit mit 42 auf dein Leben zu verzichten, sollte dein Kind behindert sein?
willst du lieber deinen Mann schnappen und auf Weltreise gehen?

klingt vielleicht komisch... aber so handle ich das ganze für mich ab...

höre einfach tief in dich hinein... dort liegt die Antwort die du suchst und die auch nur du für dich finden kannst!

Alles Liebe und eine innige Umarmung!
Kerstin




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020