Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  fertility center Berlin
no avatar
   Leyla Bank
schrieb am 17.02.2008 17:34
Hallo!!

bin heute das erste Mal hier im Forum. Hat irgendjemand Erfahrung mit dem Fertility Center in Berlin, Spandauer Damm?

Mein Mann und ich waren dort und haben das Gefühl, daß man versucht, uns zur ICSI zu überreden. Zugegeben, die Werte waren am Rande der Norm. Und wir sind nicht mehr die Jüngsten... trotzdem, da ist so ein Gefühl..

Lieben Gruß

Leyla


  Re: fertility center Berlin
no avatar
   Donza
schrieb am 17.02.2008 17:52
  Re: fertility center Berlin
no avatar
   samantha
Status:
schrieb am 17.02.2008 18:44
Hallo Leyla!

Wir sind auch im Fertility-Center in Behandlung bei Frau Dr.Stief.
Ich kann eigendlich nur positives sagen.
Wart ihr schon mal zu einem Gesprächsabend da? Dort könnt ihr einen Einblick über die Klinik usw.bekommen.
Wie alt seit ihr denn,wenn ich fragen darf? Wir sind auch nicht die Jüngsten.Mein ist 42 und ich 37 Jahre.
Liebe Grüße Sabine winkewinke


  Re: fertility center Berlin
avatar    raise
Status:
schrieb am 17.02.2008 19:16
Hallo Leyla,

wir waren auch schon mal in einem KiWUZ, wo sie uns zu einer IVF überreden wollten, obwohl die anderen Möglichkeiten noch gar nicht ausgereizt waren. Wir wollten das nicht und haben gewechselt. Ich finde, man sollte eine Behandlung nur durchführen lassen, wenn man echt davon überzeugt ist, dass das jetzt der richtige Schritt ist. Wenn Ihr Euch überredet fühlt, ist das nicht gut. Wenn es bei Euch wirklich medizinisch schwer angeraten ist, eine ICSI zu machen, dann hätten die Euch das besser erklären müssen.

Alles Liebe,
raise


  Werbung
  Re: fertility center Berlin
no avatar
   Leyla Bank
schrieb am 17.02.2008 20:12
ich bin 38, mein Mann ist 44..


  Re: fertility center Berlin
no avatar
   nadine15
schrieb am 17.02.2008 21:04
Hallo Leyla,

wenn ihr euch überredet fühlt, würde ich mir noch eine zweite Meinung einholen. Wir sind im KIWUZ an der Gedächniskirche in Behandlung, laßt euch doch mal da beraten.

Liebe Grüße Nadine


  Re: fertility center Berlin
no avatar
   mpodnar
schrieb am 17.07.2010 11:10
Zitat
samantha
Hallo Leyla!

Wir sind auch im Fertility-Center in Behandlung bei Frau Dr.Stief.
Ich kann eigendlich nur positives sagen.
Wart ihr schon mal zu einem Gesprächsabend da? Dort könnt ihr einen Einblick über die Klinik usw.bekommen.
Wie alt seit ihr denn,wenn ich fragen darf? Wir sind auch nicht die Jüngsten.Mein ist 42 und ich 37 Jahre.
Liebe Grüße Sabine winkewinke


Frau Stief kenne ich nicht aber wenn sie so gut ist fragt man sich warum sie nicht lieber in eine seriösere Praxis geht. Wir waren auch im Fertility-Center aber außer abzocke können wir nicht viel gutes berichten. Dort wurden Untersuchungen (Blut) gemacht die überhaupt nicht abgesprochen waren, es wurde doppelt abkassiert obwohl nur ein Gespräch stattgefunden hat, wir wurden an eine Samenbank verwiesen wo der leitende Arzt für uns den Spender aussucht und wir abgesehen davon erstmal 2000 Euro zahlen müssen ohne, dass irgendwas passiert ist. Und vom menschlichen ganz zu schweigen, dass war Abfertigung. Kein Wunder, dass sie sich so eine noble Praxisausstattung leisten können. Wir sind inzwischen in der Praxis Fera in Tempelhof, haben zwei Ärztinnen kennengelernt und müssen sagen, dort wird man respektiert und es wird auf die individuellen Wünsche eingegangen. Sie sind nicht an eine Samenbank gebunden sondern sind flexibel so dass wir uns z.B. Samen von einer dänischen Samenbank haben kommen lassen und die Insemination selber durchführen. Abgesehen davon, dass es viel persönlicher und entspannter ist kostet und jeder Versuche statt runden 800 Euro nur die Hälfte. Dazu müssen wir auch nicht diese 2000 Euro Notarkosten zahlen. Ich kann daher nur raten, macht einen großen Bogen um Dr. Tandler und Prof. Kenntenich und laßt euch nichts erzählen. Es ist einfacher als man glaubt und es gibt noch mehr Praxen als diese eine.


  Re: fertility center Berlin
no avatar
   Fusselbirne
schrieb am 08.12.2010 09:58
hallo also ich bin auch in Fertility-Center berlin allerdings sind die 2 mal die woche in potsdam dort gehn wir dann immer hin.. und i fühle mich dort sehr geborgen und in sicheren Händen

ich kann keinesfals von abzocke reden.. wir zahlen kaum etwas und geholfen wird uns trotzdem !!


  Re: fertility center Berlin
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.12.2010 10:24
na, in potsdam ist auch die beste ärztin der welt zwinker kann ich nur sagen, ich bin an den resttagen bei ihr in spandau, sie ist super smile


  Re: fertility center Berlin
no avatar
   Taigan
schrieb am 13.04.2011 22:05
Hallo Leyla,
wir waren im Fertility Center Berlin über gut 1 1/2 Jahre in regelmäßiger Behandlung. Als Frau haben wir ja das meiste zu tragen, aber ich habe mich dort immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich habe 3 ICSI`s hinter mir und freue mich nun an meinen mittlerweile 5 Monate alten Zwillingen.
Im FCB hat man sich für uns immer sehr viel Zeit genommen - wir sind nicht privat versichert!!!!! - Hin und wieder hatte man längere Wartezeiten, aber da die eigene Behandlung und Gespräche immer intensiv waren, nahmen wir das gerne in Kauf.
Ich war erst bei Prof. Kentenich und dann bei Dr. Andreas Tandler-Schneider in Behandlung. Hier kann ich nur positiv berichten. Alle nötigen Dinge und Behandlungen wurden ausführlich besprochen, Untersuchungen liefen gut ab und das beste ist, dass unsere KIWU dann beim 3. Versuch so erfolgreich war. Natürllich ist eine KIWU kostenintensiv, aber das ist nun mal leider so. Ich denke, dass sich die KIWU-Zentren hier nicht groß unterscheiden. Wichtig ist, dass man sich beim behandelnden Arzt wohlfühlt. Zu Herrn Dr. Andreas Tandler Schneider hatte ich absolutes Vertrauen. Das ist bei einer KIWU unbedingt notwendig, denn im Kopf spielt sich soviel ab, dass man auf alle Fälle zum behandelnden Arzt ein gutes Verhältnis haben sollte.
Ich würde immer wieder ins FCB gehen, aber mit meinen beiden Mäusen bin ich aktuell ausreichend beschäftigt. Sollte jemand Fragen haben, kann er sich gerne persönlich an mich wenden. Vielleicht kann ich aktuellen Paaren Mut machen. Es ist ein harter Weg, aber er lohnt sich.
Im FCB hatte ich nie das Gefühl, dass man zu Behandlungen gedrängt wird. Vielmehr will man die Sache behutsam angehen, damit sich für alle Beteiligten dann auch der gewünschte Erfolg einstellt.
Ich wünsche allen noch in Behandlung stehenden Paaren ganz viel Erfolg und Kraft. Ihr schafft das ganz sicher.
Herzliche Grüße


  Re: fertility center Berlin
no avatar
   Malibu_2
schrieb am 27.10.2015 15:53
Ich war bisher bei 3 Ärzten im Fertility Center Berlin und habe mir jedes Mal geacht "Ist das euer ernst?". Frau Stief ging gar nicht. Bei einem so sensiblen Thema kann man keinen burschikosen Bauern gebrauchen, der einem zu etwas rät, nichts erklärt und am Ende, nachdem man 3x nachgefragt hat, ist es eine OP mit Vollnarkose. Und dass, obwohl wir es erst seit einem Jahr versuchen und alle Werte ok sind. Und am besten direkt ne künstliche Befruchtung. Dann waren wir noch bei Prof. Kentenich, bei dem haben wir uns auch gedacht "wenn du keinen Bock hast, auf deinen Job, dann lass es doch einfach" nicht mal das Nötigste wurde gemacht und ich würde gerne mal wissen, was dann hinterher bei der Krankenkasse abgerechnet wird. Dafür hätte ich auch echt nicht dahin fahren müssen. Einzig Frau Dr. Jansen war ganz o.k..Im Ganzen sind wir sehr enttäuscht und fühlen uns gar nicht gut aufgehoben und werden nun noch eine andere Praxis ausprobieren.


  Re: fertility center Berlin
no avatar
   Leni Twice
schrieb am 12.03.2018 13:00
Hallo,
ja, ich war im Fertility Center und habe dort zwei ICSI und eine Behandlung mit einefrorenen Eizellen vorgenommen. Alles negativ. Ganz ehrlich, ich empfehle sie auf keinen Fall! Auch menschlich habe ich mich total über die Ärzte geärgert, von denen ich sogar recht viele hatte. Sie sind nicht die Richtigen und kamen mir auch etwas schulisch vor. Man sollte sich außerdem den Embryologen unter die Lupe nehmen, da er unglaublich wichtig ist.
Ich habe eine Freundin, die ihre Ärztin am Kudamm total empfiehlt. Sie ist mit 39 mit IVF schwanger geblieben und hatte zuvor schlechte Erfahrungen mit einem anderen Arzt.Wenn ihr wollt, kann ich gerne die Adresse schicken.
Viel Glück!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020