Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Folsäure und Möpf
no avatar
   sternschnuppe312
schrieb am 17.02.2008 14:39
Hallo!!

Hätte da mal eine Frage.

Bei unserem Erstgespräch in der KiWu Klinik sagte man mir ich solle anfangen Folsäure einzunehmen. Jetzt hab ich gelesen,man soll es erst nach einer eingehenden Untersuchung und auf ärztlichen Rat einnehmen. Soll ich jetzt noch warten oder es schon nehmen?? Wollen mit der Behandlung erst im Sommer anfangen.
Ausserdem ist mein Zyklus sehr lange und auch nicht so regelmässig (40-45), würde das Mönchspfeffer dort helfen?? Kann ich es nehmen ohne das OK vom Arzt??
Und wenn ja,kann ich beides zusammen nehmen? Möpf unf Folsaüre??
Habe erst Ende März einen Termin beim FA.

Vielen Dank im Voraus!!!!!


  Re: Folsäure und Möpf
avatar    Princi
schrieb am 17.02.2008 14:47
Also, Folsäure kannst Du ganz sicher einnehmen. Möpf nur nach Anraten des Arztes, das soll man auch nur eine bestimmte Anzahl von Zyklen nehmen.
Folsäure ist ein Vitamin. Man kann den Körper damit auch auf eine Schwangerschaft vorbereiten, insbesondere dann, wenn man vorher die Pille genommen hat, hat man einen Folsäuremangel.

LG
Princi


  Re: Folsäure und Möpf
avatar    Moony66
schrieb am 17.02.2008 14:59
Folsäure ist wichtig, um Fehlbildungen des Babys vorzubeugen. Es ist gut, möglichst früh mit der Einnahme zu beginnen. Gegen Mönchspfeffer spricht m. E. auch nichts. Ich habe noch nie etwas davon gehört, dass es etwas schaden könnte. Nur wenn du schwanger bist, musst du es absetzen. grins

Lasse mich aber gern eines Besseren belehren, wenn es hier andere Meinungen dazu gibt.

Liebe Grüße

Moony


  Re: Folsäure und Möpf
avatar    Mariii
schrieb am 17.02.2008 17:01
Hi,
demnach was der auslöser ist das die Mens unregelmäßig kommt, kann Mönchspfeffer auch alles durcheinander bringen. Deshalb soll man es eigentlich in absprache mit de m Doc nehmen. auch pflanzliche SAchen können reinhauen.
Wenn man Pesch hat ist dann der Hormonhaushalt durcheiander.
Frag lieber nach. Um die Zeit bis dahin zu nutzen vielleicht sinnvoll, aber ich persönlic hwürde es abklären.
Zu folsäue wurde ja schon alles gesagt.


  Werbung
  Re: Folsäure und Möpf
no avatar
   Donza
schrieb am 17.02.2008 17:23
Ich zitiere Steinchen* [www.wunschkinder.net] : grins


Zitat

Zweifelsohne haben die von Schulmedizinern verordneten Medikamente, etwa Progesteron, vielen Frauen geholfen. Doch für manche Frauen sind solche Hormonpräparate eine Tortur: Zu den häufig genannten Nebenwirkungen gehören Gewichtszunahme, Brustschmerzen, Depressionen und sexuelle Unlust. Pflanzliche Arzneien können mitunter ebenfalls zu Unlust führen, aber meistens sind sie weit verträglicher als schulmedizinische Hormone. Daher weichen Gynäkologen bei Gelbkörpermangel immer häufiger auf Agnus castus aus, ein Eisenkrautgewächs, das auch Mönchspfeffer oder Keuschlamm heißt, weil es einst als triebdämpfendes Mittel von Mönchen wie Nonnen gebraucht wurde. Untersuchungen zufolge reguliert das alte Mönchsmittel den Gelbkörperspiegel und senkt auch das erhöhte Prolaktin. Mönchspfeffer sollte jedoch nur gezielt angewendet werden bei Frauen, die zu häufig oder zu stark bluten, und die nachweislich unter Gelbkörpermangel oder erhöhtem Prolaktin leiden. Denn eine schwache oder seltene Regel kann durch Agnus castus unterdrückt werden.



Liebe Grüße,
Donza


  Re: Folsäure und Möpf
no avatar
   Jenny76
schrieb am 17.02.2008 18:48
Folsäuere sollte man schon bei Kinderwunsch anfangen zu nehmen, weil der Körper braucht, sich auf die erhöhte Folsäurebedarf einzupendeln und man dann sofort ab dem 1. SST den hohen Folsäurebedarf hat.


  Re: Folsäure und Möpf
no avatar
   *Jane*
schrieb am 17.02.2008 21:45
Folsäure nimmst du ja auf ärztlichen Rat ein, nämlich auf den der Kiwu-Ärzte. Das ist in Ordnung und du solltest spätestens drei Monate vor der Behandlung damit beginnen, damit das Depot richtig gefüllt werden kann.

Möpf würde ich nicht auf eigene Faust nehmen, sondern nur in Absprache mit der Kiwu-Praxis.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020