Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Befund des Spermiogramms
no avatar
   Schneeflocke01
schrieb am 17.02.2008 12:35
Hallo Ihr Lieben,

endlich ist der Befund vom Spermiogramm da

Diagnose: Oligasthenozoospermie.

Mein Mann ist bei der Bundesehr und von daher kam der Befund per Post nach Hause.
Meine Fage: Was ist das?

Bei der Besprechung sagte uns der doc nur das was mein mann produziert ist zu wenig und zu langsam und es wäre besser wsenn wir uns in einer Klinik für Endokrinologie vorstellen würden.
Wir haben am 22.02 einen Termin in der PAn Klinik

Lg
Sabine


  Re: Befund des Spermiogramms
no avatar
   Hope810
schrieb am 17.02.2008 12:43
Huhu,

guck mal hier:

[www.wunschkinder.net]

Du meintest sicher: Oligoasthenozoospermie oder?

Also, auf alle Fälle solltet ihr in ca 8-12 Wochen nochmal ein Kontroll-SG machen lassen, denn nur so kann man sehen, obs ein Ausrutscher war oder ein Trend... wenns dann so wäre, dann steht sicher IVF/ICSI an, wenn ihr euch für eine Kiwu-Behandlung entscheidet. Wie sind denn genau die Werte?

LG Hope


  Re: Befund des Spermiogramms
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.02.2008 13:20
Hallo Schneeflocke,

wie haben genau das gleiche Problem. Mein Mann hat zu wenig Volumen und es waren fast nur tote bzw. unbewegliche Spermien vorhanden. Zuerst hat man einen Samenleiterverschluss diagnostiziert. Dann sollte dies bei einer ziemlich komplizierten OP behoben werden. (Mikrochirurgie)

Weil man aber nicht wusste, welche Seite genau verschlossen ist und man mit der OP die gesunde Seite möglicherweise verschlechtern kann, ist er am op-Tag nach Hause geschickt worden.

Aber ich habe da einen guten Tip. Er nimmt nun seit einiger Zeit ein Vitaminpäparat ein. Es nennt sich ``Orthomol fertil``. Das Spermiogramm ist zwar noch nicht der Renner aber es sind seitdem viele bewegliche Spermien dabei. Immer noch nicht genug für den natürlichen Weg. Aber wenn ihr eine künstliche Befruchtung anstrebt, dann wäre es sinnvoll für euch, wenn ihr das Ergebnis auf diese Weise vielleicht etwas verbessern könnt.

Uns hats geholfen smile. Bin zwar immer noch nicht schwanger, aber wir geben die Hoffnung noch nicht auf!!!!

Ganz liebe Grüße und alles Gute


  Re: Befund des Spermiogramms
no avatar
   Schneeflocke01
schrieb am 17.02.2008 16:08
Danke für eure schnelle Antwort.

Ich habe schon hier auf der seite danach gesucht nur steht leider keine genaue Erklärung dabei. Leider ist das nur der vorläfige Befund den die im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz gemacht haben. Den Rest mussten die leider wegschicken und das dauert ca. 4-5 Wochen dann haben wir die genauen Werte.

Oligoasthenoteratozoospermie dies der Begriff den ich hier auf der Seite gefunden habe nur ist das nicht das wonach ich suche.

Im Befund steht halt eben nicht Oligoasthenoteratozoospermie sondern Oligoasthenozoospermie und ich glaube nicht das es genau das ist. Was im Befund noch drin steht ist das es wohl nur 1,6 mio sind und mehr leider nicht.

Wenn ihr noch was habt wo ich nachlesen kann, immer her damit. Bei mir ist alles in Ordnung.

Lg

Sabine


  Werbung
  Re: Befund des Spermiogramms
no avatar
   Schneeflocke01
schrieb am 17.02.2008 16:17
Hallo Hope,

Danke für deine schnelle Antwort. Die genauen werte haben wir leider noch nicht. Da sies ein vorlüfiger Befund ist der im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz gemacht worden ist und den Rest haben die in ein ziviles Labor geschickt und das duert laut Aussage KrH 4-5 Wochen erst dann haben wir die genauen Werte.

Du hast Recht. Sorry habe mich verschrieben. Nur leider tuacht der Begriff so nicht auf.

Oligoasthenoteratozoospermie dies ist der Begriff der auftaucht. Meiner Meinung nach ist dies nicht das was mein Mann hat.
Wenn du noch einige Tips hast wo ich nachlesen kann, dannn immer her damit.smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020