Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  IUI/ Utrogest/ Bauchschmerzen
avatar    ellen1982
schrieb am 17.02.2008 10:57
Ihr Lieben!
Ich hatte ja gestern meine 1. IUI und die ist auch gut gelaufen, denk ich. Soll jetzt Abends 2 Utrogest nehmen, hab ich gestern dann auch gemacht. Sind dann gestern Abend auf eine Veranstaltung bei der mein Mann einen Auftritt hatte. Doc hat gemeint das wär ok ich könne alles machen was ich will. Hab dann auf einmal starke Bauchschmerzen bekommen, so richtige Krämpfe. Wurde einfach net besser und sind dann deshakb auch heim. Hab mich dann ins Bett gelegt und irgendwann wurde es besser und ich schlief ein. Von was können diese Schmerzen kommen? Von der IUI oder vom Utrogest? Ich hatte und hab richtig Angst, dass da was net stimmt. Heut sind die Schmerzen allerdings besser. Morgen kann ich net zum Arzt weil ich ja operiert werde. Bin völlig ratlos
Liebe Grüße
Ellen


  Re: IUI/ Utrogest/ Bauchschmerzen
avatar    Mariii
schrieb am 17.02.2008 11:55
Hi,
es kann schon vom Utrogest kommen. Dem nach was ich esse bekomme ich dann ganz miese Blähungen die auf alles drücken. Dann hilft nur noch hinlegen und Fenscheltee trinken. Es ist nihct immer erkennbar das es Blähungen sind, ich kenns halt da ich damit oft zu kämpfen habe. Nimm das Utrogest doch wenn du schon im Bett liegst, dann umgeht man es meist. Aber abends hab ich trotzdem einen dicke Wampe. Wenn die Bauchschmrzen wieder weg gehen und auszuhalten sind dann ist ja ok. Wenn es natürlich nicht weg geht, dann ab zum doc. Sonst ruf da an und frag nach, oder lass deinen Mann anrufen damit du beruhigt bist.


  Re: IUI/ Utrogest/ Bauchschmerzen
no avatar
   TiggerTigger
schrieb am 17.02.2008 12:53
Liebe Ellen,

ich hatte das auch, bei mir kam es vom Eisprung (witzig 37 Jahre nie einen mitbekommen) und der war gleich links und rechts, konnte zeitweise nicht aufrecht laufen .....
Allerdings sind die Beschwerden so nach und nach abgeklungen und somit habe ich mir keine Sorgen gemacht. Wenn es tatsächlich nicht besser wird mußt du morgen aber vor der OP was sagen ......

LG
Claudia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020