Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage wegen Behandlung in der Schweiz
no avatar
   weisinit
schrieb am 16.02.2008 11:16
Hallo, ich lese immer wieder von Leute die nach Österreich oder Tschechien gehen, wegen Blastos und wohl günstiger usw. Nun wollte ich mal wissen, wie das wohl in der Schweiz ist. Kennt sich das jemand aus. Machen sie das auch Blastos, und was haben die für Preise das. Wollte es halt mal aus neugier wissen. Leisten können wir uns jetzt leider nicht.


  Re: Frage wegen Behandlung in der Schweiz
avatar    skegelchen
schrieb am 16.02.2008 13:59
Würde mich auch interessieren!


  Re: Frage wegen Behandlung in der Schweiz
avatar    lunite
schrieb am 16.02.2008 15:33
Hallo!
Also, was der Preis betrifft, ist die Schweiz komplett uninteressant Ohnmacht Blastozysten dürfen, wie auch in Deutschland, zwar auch gemacht werden (https://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/blastozysten-transfer/). Allerdings dürfen hier auch nicht mehr als drei Embryonen weiterkultiviert und selektiert werden. Darum habt Ihr noch nie von der Schweiz als Eldorado für die IVF gehört zwinker
LG
Regine


  Re: Frage wegen Behandlung in der Schweiz
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 16.02.2008 21:53
Und noch dazu kommt, dass die Preise die pure Katastrophe sind, wenn ich mir so das von Baboo anhöre, wenn sie mal erzählt... *grusel*

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Werbung
  Re: Frage wegen Behandlung in der Schweiz
avatar    lunite
schrieb am 16.02.2008 21:57
Sag ich ja! Und von den nötigen Hotelkosten mal ganz zu schweigen.....................
LG
Regine


  Re: Frage wegen Behandlung in der Schweiz
no avatar
   erlenkind
schrieb am 16.02.2008 23:03
CHF 7'500.00 cash auf den Tisch sozusagen.

Alles Liebe, rozi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020