Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  40.Geburtstag
no avatar
   SuElli
schrieb am 16.02.2008 10:03
Hallo!

Wie geht Ihr mit Eurem 40.Geburtstag um?

Da mein Kinderwunsch nicht in Erfüllung gegangen ist, habe ich keine Lust zu feieren.
In einem Monat ist es soweit, und ich werde verstärkt darauf angesprochen.

Hat einer ab 40 weitergemacht mit der KiWu-Behandlung? Wie geht Ihr mit dem Risiko um, ein behindertes Kind zu bekommen um?

Aufgrund meines Alters war ich aus der Phase raus, dass alle in meinem Umfeld schwanger werden. Seit gestern ist es wieder akut und drückt auf die Seele: zwei meiner Freundinnen sind
mit 39 bwz. 40 schwanger...
Bei ihnen hats noch geklappt - jetzt komme ich mir wieder wie die "Übriggebliebene" vor...

...werde jetzt trotzdem versuchen, den sonnigen Tag zu geniessen, aber so ganz kann man den Sellenschmerz ja doch nicht wegkeifen...

Viele Grüße
SuElli


  Re: 40.Geburtstag
no avatar
   trixi 68
schrieb am 16.02.2008 10:53
hallo suelli,

da sprichst du so ne frage an...
bei mir dauerts zwar noch bis zum september aber ich hab mir auch schon viele gedanken darüber gemacht was passiert wenns bis dahin nicht geklappt hat.
die lust aufs feiern ist mir dann bestimmt auch vergangen,aber alle warten ja auf ein zünftiges 40er fest.

wenn ich bis dahin aber noch hoffnung haben kann,d.h. wenn ich noch brauchbare eizellen habe werde ich auf jeden fall weitermachen.40 war für mich zwar früher auch immer die magische zahl aufzuhören,doch das hat sich im laufe der zeit und versuche jetzt doch verändert.

ich wünsch dir das du diesen schönen,sonnigen tag genießen kannst und vielleicht wirds ja noch was bis nächsten monat????


liebe grüße von der trixiwinken


  Re: 40.Geburtstag
no avatar
   Würmchen1
schrieb am 16.02.2008 11:01
Hallo SuElli,
ich bin zwar noch weit weg von meinem 40er, aber nach meinen Versuchen schwanger zu werden - ohne Erfolg, habe ich mir schon oft überlegt, ob ich auf dieser Welt evtl. eine andere Aufgabe habe, als Kinder zu bekommen. Habe mich mit den Gedanken befasst zum Ende meiner "Versuche" zu kommen. Immer wieder frage ich mich, warum das so ist. Können wir nicht auch ohne Kinder glücklich sein? Wobei Kinder das größte Glück der Welt sind! heulen
Außerdem bist du nicht "Übriggeblieben", heo! du bist ein Mensch mit viel Gefühl und Wünschen, Sehnsucht, Mut und Kraft! Lass dich nicht so runterziehen von den "was soll ich hier -Gedanken". Natürlich tut es sehr weh, wenn die ganzen Freundinen mit Kindern einen besuchen kommen und man selbst nicht das Glück hat Kinder zu haben, ich kenne das!
Schau dich mal um, hast du Freunde oder Kollegen, die keine Kinder haben? Warum haben die keine? Hast du mal nachgefragt? Kannst du evtl. Freizeit mit ihnen verbringen, bis der Schmerz ein wenig nachgelassen hat? Bis du mit dir wieder besser klar kommst?
Mir wird immer wieder gesagt, wir würden uns zu sehr versteifen. Wenn man nicht mehr will, dann wird man schwanger.... wie geht das "nicht mehr wollen"?????
Ja klar, das sind immer Leute die nicht das Problem der Ungewollten Kinderlosigkeit haben. Was sollen wir machen? Lassen wir sie reden und sehen es ihnen nach, es ist unwissenheit vertragen Natürlich ist immer Anspannung schweigendabei, wenn man in einer Behandlung steckt. Währe vor einer normalen OP oder sonstigen Therapien genau so!

Weiß nun auch nicht ob mein "Senf" so hilfreich war, aber vielleicht waren ein paar Denkanstöße dabei. Wenn du dann Geburtstag hast, lass dich feiern, deine Famielie / Freunde mögen dich bestimmt auch ohne Kids, oder?
Ich wünsche dir, dass du den richtigen Weg für dich findest, alles liebe
Isabel


  Re: 40.Geburtstag
no avatar
   weisinit
schrieb am 16.02.2008 11:23
Hallo, ich habe auch niemals gedacht das ich mal mit 40 Jahre mich noch mit Kinderwunsch beschäftige. Aber es kam leider anderst. Also wegen der Behinderung,die du ansprichst, ist schon ein heikles Thema. Somit habe ich zum Glück eine Praxis gefunden, die PKD anbiedet, der Doc hat es mir sogar geschenkt. Das wär natürlich super lieb. Aber leider hat es trotzdem nicht geklappt. Heute bekomma ich in voller wucht meine aller liebste Tage. Bin auch ziemlich am Boden zerstört.


  Werbung
  Re: 40.Geburtstag
no avatar
   Bertine
schrieb am 16.02.2008 12:00
Hallo SuElli,
ich werde Ende des Monats 41.
Der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind kam mit 39,5 J.
Damals hatte ich die "magische 40" im Nacken, wollte unbedingt noch
mit 40 das 3. Mal Mama werden - und ja nicht später!
Mein Akupunkteur sagte, dass es doch vollkommen Buggy ist, ob man
nun mit 39, 40, 41 oder 42 schwanger wird - eine späte Mama ist man dann allemal.
Inzwischen sehe ich das gelassen, was sind schon Zahlen?
Das einzigst Dumme ist nur, dass ab dem 40. Geburtstag der Frau die Zuzahlung entfällt -
aber ansonsten?
Meinen 40. habe ich übrigens ganz groß mit Familie und Freunden in einer Gaststätte gefeiert,
mit Tanz und allem drum und dran.
Der Kinderwunsch sollte nicht unser ganzen Alltag beeinflussen - sonst vergißt man zu LEBEN.

Wünsche dir viel Glück auf deinem Weg, Gelassenheit und Freude am Leben!

Herzlichst, Katrin Blume


  Re: 40.Geburtstag
avatar    Dragessa
schrieb am 16.02.2008 12:01
Hallo SuElli,

ich bin 42 und werde im April 43 und ich habe den 40 also schon länger hinter mir....
Eigentlich verändert der 40er nichts, denn weder bist du von einer Minute auf die andere alt, noch sind deine Chancen schwanger zu werden von heute auf morgen geringer.
Das ganze ist ja ein "schleichender" Prozeß und individuell komplett unterschiedlcih, d.h. Du kannst mit 42 die gleichen Chancen auf ein Schwangerschaft haben, wie andere Frauen mit 33 - alles ist relativ!

Ich verstehen Dich und ich wollte meinen 40er auch nicht feiern, aber mein Mann hat eine Überraschungsparty veranstaltet und das war schon schön und sicher besser als an diesem Tag noch mehr Trauer zu blasen: denn ganz ehrlich abschalten kann man das sowieso nicht und da ist es doch besser etwas zu feiern und wenn es nur das ist 40 Jahre geworden und gesund zu sein - oder?

Aber natürlich ist das Gefühl des sich "Übrig geblieben fühlens" und es fühlt sich bitter an - nur das spielt sich ohnehin dauernd im Kopf ab und daran ändert das Alter auch nichts - ich kenne das nur zu guttraurig - speziell wenn es wieder glückliche Schwangere im Umkreis gibt!
Eine gute Baknnte von mir ist gerade mit 42 "ungewollt" schwanger geworden und da knirscht man dan schon mit den Zähnen - aber das auch mit 33 und nicht nur mit 42!

Also FEIERE lieber und mach es Dir schön - Du hast jeden Tag nur 1x


Alles Liebe
Barbara


  Re: 40.Geburtstag
avatar    hasenohr
schrieb am 16.02.2008 13:13
hi suelli,

ich werde im august 40, stecke derzeit im 2. IVF-versuch und würde - falls notwendig und möglich - auch einen 3. IVF-versuch noch vor meinem 40. geburtstag starten.

ich werde - sollte es nach 3 IVF´s nicht geklappt haben, wahrscheinlich aufhören - zumindest mit einer kompletten IVF. das hat aber in erster linie damit zu tun, dass die KK die 50 % der kosten für eine KB nur bis zum 40. geburtstag der frau übernimmt.

das einzige, was ich nach dem 40. eventuell noch machen würde, ist ein kryo-versuch.

sollten also bei der nächsten punktion eizellen übrig sein, die eingefroren werden können, werde ich diese aufheben.

bei einen 3. IVF-versuch würde ich wieder punktieren lassen, auch wenn ich noch eizellen auf eis liegen hab. solten bei der 3. punktion nämlich keine eizellen gefunden werden, hätte ich die kryos und die IVF wäre nicht umsonst. finden sich doch eizellen, hab ich die gefrorenen eichen noch in petto für einen eventuellen kryo-versuch nach meinem 40. geburtstag...

jaja - da hab ich eine weile dran rumgedacht smile

aber: ich finde, auch mit 41 der 42 ist eine frau nicht zu alt für ein kind - auch nicht fürs 1. baby.

ist halt nur teurer...

hasenohr


  Re: 40.Geburtstag
avatar    Mariii
schrieb am 16.02.2008 13:36
hi,
das mit dem feiern hatte sich bei mir erledigt, nach dem ich am 40zigsetn mitten in meiner Stimmu zur 3ten ICSI war und da war mir gar nicht nach feiern zumute.
Ich hätte auh nie gedacht das ich mich so lange mit Kiwu beschäftigen werde. Ich war immer noch überzeugt das es klappt. Bei uns gibt es eigentlich keinen erkennbaren Grund warum es nicht klappt. aber es haut nicht hin. Aber aufgeben kann ich nicht, glaube solange ich nicht in den Wechslejahren bin hab ich immer noch hoffnung. Es wird zwar weniger und ich beschäftige mich auhc damit was ist wenn nie, denn im April werde ich 42. Zumindest werden wir, sobald Zeit ist mit ner Auslandado abfangen. Mahc grad noch meinen Uniabschluß, denn hatte ich wegen Kiwu auf Ei gelegt 3 Jahre, aber das muss ich nun beenden, sonst bekomme ich voll die Krise. Alls die Enregie und auch Geld die ich in den zweiten Bildungsweg gesteckt habe und wegen Kiwu aufgeschoben, dann will ich wenigstens den Abschluß.
Aber wir übren weiter, werd wohl auch nich mal IUI versuchen, aber IVF nicht mehr. Als ich mitten drin war wollte ic hauch noch nen 4 Versuch, aber mich hauen die Hormone immer so um, das ich dann doch lieber ne sanft stimmulierte IUI mache. Aber nun will ich noch was Homeopatisches Versuchen und mal schaun.
Es fällt mir halt auch so schwer, das ich bei unseren ersten unverhüteten Versuch ss wurde, Ma in 9 woche, dann aber nie mehr.
Man individuell entscheiden wie man damit umgeht, aber man sollte ic hauch mit dem Gedanken beschäftigen was ist wenn es nie klappt.
Ich drücke dir die Daumen.


  Re: 40.Geburtstag
no avatar
   Manitz
schrieb am 16.02.2008 13:44
Hallo SuElli,

habe auch demnächst meinen 40. Geburtstag. Und den werde ich natürlich feiern!
Auch wenn's noch so beschissen ist, dass man kein Kind hat, man wird wenigstes nicht mehr so danach gefragt wie am 30. Geburtstag. Ist kein Trost, aber lass Dich feiern, denn hier geht es nicht um Dich als Mama, sondern um Dich als Person.

LG

Manitz


  Re: 40.Geburtstag
no avatar
   11Schnappi
Status:
schrieb am 18.02.2008 08:17
Hallo,
die Frage geht mir auch immer wieder durch den Kopf. Denn ich werde im August 40.
Wenn ich mir Feiern nicht vorstellen kann, dann werde ich ev. einen Kurzurlaub einschieben.
Andererseits, sind die Gedanken, die man sich vorher macht, oft viel schlimmer.
Dieses Wochenende war ich mit Freunden auf einer Hütte. Ich mit 5 Jahren unerfülltem Kiwu. Im Januar mußten wir die IVF abbrechen, weil sich keine Eizelle befruchtet hatte. Dabei eine Freundin, die mit 42 Jahren im zweiten Übungsversuch schwanger wurde mit 6-Monate altem Baby. Als ich erfuhr, dass sie mitfahren will, war meine erste Reaktion: dann bleibe ich zuhause. Das halte ich nicht aus. Ich bin dann aber trotzdem mitgefahren, weil ich dachte: es bringt auch nichts, wenn ich mich hier vergrabe.
Und es war (trotzdem es stellenweise weh getan hat) ein sehr schönes Wochenende. Wäre ich zuhause geblieben, wäre es sicher schmerzlicher gewesen.
Liebe Grüße
Sybille




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020