Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Spemiogramm - Perspektive? -lang
no avatar
  Fischgrete
Status:
schrieb am 13.02.2008 21:48
Einen schönen guten Abend!winkewinke

Uns liegt jetzt das Spermiogramm meines Mannes vor und ich habe mehrere Fragen:

Hier erstmal die (einige) Werte:

pH 7.9
Volumen: 3.3 ml
Konzentration: 21 Millionen/ml

Motilität: A/B/C/D vereinzelt/33%/10%/57%
Nach Aufbereitung: 10%/60%/10%/20%

Morphologie normal/abnormal 4%/96%

Kopfdefekte: 98%
Mitte: 31%
Flagellum:27%
cytoplasmatische Tropfen: 4%
Rundzellen: 4 Millionen/ml

Vitalität:40%
hypoosmotisch: 65%

Biochemie, also Fruktose etc. normal
Bakteriologie:ohne Befund

Weiterhin hat er eine leichte SD Unterfunktion, TSH4,27 mIU/l
Im September war der Wert auch schon mal auffällig.
InhibinB: 70,1 ng/l

Suboptimalsehr treurig
So, und jetzt meine Fragen:

Was sagt mir der Inhibin B-Wert?

Würde eine Behandlung der SD-Unterfunktion das Spermiogramm verbessern?
Wie kann man das spermiogramm noch verbessern?

Und wo würden wir mit dem Spermiogramm momentan stehen?
Kommt da noch IUI in Frage oder besser IVF oder sogar ICSI????

Dazu muß ich wohl noch anmerken, dass ich PCOS Patientin bin, mit IR und seltenen Eisprüngen....

So, ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und bedanke mich schon im Voraus,

viele Grüße, FGrete Blume


  Re: Spemiogramm - Perspektive? -lang
no avatar
  UnLuCkY
schrieb am 14.02.2008 02:49
Hallo Fischi... nicht traurig sein ja

Inhibin-A und Inhibin-B sind heterodimere Polypeptidhormone, die aus einer a- und aus einer βA- oder βB-Untereinheit bestehen und über Disulfidbrücken verbunden sind. Inhibine unterdrücken selektiv die Ausschüttung von FSH aus der Hypophyse und scheinen so die Gametogenese zu beeinflussen. Sie haben aber auch lokale parakrine Wirkungen auf die Gonaden. Gebildet wird Inhibin-B in den Granulosazellen des Ovars und in den Sertoli-Zellen der Hoden. Inhibin-A entsteht ebenfalls im Ovar, während der Schwangerschaft wird es hauptsächlich in der Plazenta produziert.
Inhibin-A und -B werden während des Menstruationszyklusses unterschiedlich gebildet: Während Inhibin-A bis zu einem Maximum in der Lutealphase ansteigt - mit einem intermediären Ovulationspeak -, erreicht Inhibin-B sein Maximum in der Mitt-Follikelphase (ebenfalls mit einem Peak zum Ovulationszeitpunkt) und fallt dann wieder in der Lutealphase zu seinen Basalwerten ab. Im Verlauf der Schwangerschaft erreicht Inhibin-A sein Maximum zwischen der 8. und 10. SSW.

Hier etwas zum Spermiogramm:
https://www.wunschkinder.net/theorie/grundlagen-der-fruchtbarkeit/normale-spermienproduktion-und-funktion/normwerte-spermiogramm/

Hier zu deinr Frage welche bahandlung anstehen könnte:

https://www.ivfzentrum.de/index.php?id=243

bis dann... UnLuCkY


  Re: Spemiogramm - Perspektive? -lang
avatar  Mariii
schrieb am 14.02.2008 09:59
Hi,
wenn dein Mann eine SD Unterfunktion hat, dann behandelt diese erst mal. Die SD wirkt fast auf alles im Körper, also kann dies auch durchaus mit den Sprmes zusammenhängen.
Nun sollte er den TSH Wert erst mal runter bekommen. Ich weiß nu n gar nicht ob er bei Frauen und MÄnnern gleich ist? hm? Bei Frauen sollte er eigentlich nicht über 2,5 sein. Alles drüber ist erhöht. Es gibt noch ansichten die befinden einen Wert bis 4,5 ok, dies ist aber überholt. Ward ihr bei einem Urologen oder Andologen? Ich würde euch einen Andologen empfehlen, sie sind speziealisierter. Wegen der SD eventuell Endokrinologe, der guckt auch nach anderen Werten, weiß nicht on das der Andologe mit macht, aber das kann mam ja erfragen.
Ein kontroll SG sollte man aber erst in ein paar Monaten machen, es dauert bis die Sperms sich neu bilden. Aber mal abwarten, ab und an tut sich was zum psositiven, leider nicht immer, aber nun wißt ihr schon mal was und eventuell kann man das SG verbessern. Viel Erfolg.


  Re: Spemiogramm - Perspektive? -lang
no avatar
  Fischgrete
Status:
schrieb am 14.02.2008 11:22
Hallo!
vielen Dank schon mal!
@ unlucky: Ich suche Quellen, die mir erklären, was das Inhibin B beim Mann aussagt...

@ Marii:
Wir waren im Endokrinologikum in HH, der Arzt ist auf Andrologie/Endokrinologie spezialisiert.
Er und auch der Hausarzt meinten, der TSH-Wert sei grenzwertig, da er nun ja schon seit längerem erhöht ist, wird das jetzt wohl behandelt. Hoffentlich hilft´s!

Habt Ihr irgendwo einen link, wo man sieht, welche Behandlung bei welcher Einschränkung des Spermiogramms angezeigt ist??
Ich sehe zwar, dass es nicht OK ist, kann es aber nicht einordnen...

in 3 Monaten wird ein neues Spermiogramm gemacht.
Vielen Dank und viele Grüße, FGrete


  Werbung
  Re: Spemiogramm - Perspektive? -lang
avatar  Mariii
schrieb am 14.02.2008 11:54
hi,
die Qualität von Spermiogamen zu verbessern ist wohl nicht immer möglich. Wenn keine körperlichen Ursachen gefunden werden dann kann man mit Vitamingaben versuchen es ein wenig zu puschen. aber es hilft nicht immer. Wenn es etwas gäbe, hätte der Andologe euch bestimmt was verschrieben. Manche nehmen Orthomol, speziell für den Mann, ist halt teuer. Mein Mann hat damasl Vitamin E und Zink veroednet bekommen. Dies hat sich nur minmal bemerkbar gemacht. Nun ca. 2 Jahre später ist das Spermigarmm wieder besser, aber woran es lag, keine ahnung, genommen hat er nix mehr.
Das mit dem TSH ist nicht zu unterschätzen, es kann durchaus sein das es bei der Gabe von LT besser wird. Alledings dauert es auch etwas bis es sich bemerkbar macht.
Einen Link hab ich nicht, aber hast du mal im theorie Teil geguckt, kanst auch die Links (blauen worte) im Posting anklicken, beispielsweise Spermiogramm, dann findest du bestimmt was. Viel Efolg euch.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019