Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
no avatar
  claudia_simon
schrieb am 12.02.2008 16:04
Ich bin zwar erst 28 Jahre alt, aber auch schon seit über zwei Jahren in Kinderwunschbehandlung. Man hat bei mir eine schwere Hormonstörung (PCO, zu viele männl. Hormone) und Insulinresistenz festgestellt .
Nach unzähligen erfolglosen (keine Eizellreifung) stimulierten Zyklen (immer Gonal F und Dexamethason) hat meine Ärztin im Juni 2007 eine Gebärmutterspiegelung gemacht, bei der aber nichts festgestellt werden konnte. Obwohl sie davon ausging etwas zu finden, da ich während der stimulierten Zyklen immer Blutungen bekam und es an der Stelle nie weiter ging.
Nach der Auswertung der OP empfahl sie uns eine IVF-Behandlung.

Beim 1. Versuch habe ich mit Nasenspray downreguliert und 150 E Gonal F gespritzt, dazu abends eine halbe Tablette Dexamethason.
Beim 1. US (8. ZT) sahen meine Eierstöcke schon aus wie ein Blumenkohl und es hat sich auch nichts draus entwickelt -Abbruch

Beim 2. Versuch habe ich eine Depotspritze zur Downregulierung am 02.01.2008 bekommen und am 19.01.2008 mit 150 E Menogon-Spritzen begonnen. Am 6. Spritzentag sah alles super aus, im rechten Eierstock 4 und im linken Eierstock 5 feine Follis (zw. 7 u. 9 mm, 6mm GMS) und nicht wie sonst so viele minikleine...
Ich habe in der selben Dosis weitergespritzt und am 11. Spritzentag sah gar nichts mehr so fein aus. DIe Follis, die da waren, sind nicht weitergewachsen, aber dafür umso mehr hinzugekommen.
Schließlich durfte ich noch bis zum 17. Spritzentag!!!!!! weiterspritzen, dass sie dann feststellen konnten, das wird nix.
Es wurden seit dem 6. Spritzentag nicht einmal Blut genommen und am 14. Spritzentag war sogar schon die GMS zurückgegangen und trotzdem musste ich noch so lange spritzen!?
Mir wurde nun für drei Monate die Pille aufgeschrieben und ich soll mich im 3. Zyklus wieder melden und das wars!

Ich bin sehr verzweifelt und weiß nicht so recht, ob ich mich nach einer anderen Praxis umsehen soll oder ob andere Praxen da auch nichts machen können und es liegt einfach nur an meinem Körper???
Hab ich denn überhaupt eine Chance, dass Eizellen in meinem Körper reifen?
Es wird in diesem Forum immer so viel zu den Punktionen geschrieben und wieviel Eizellen gefunden wurden und und und....
Ich würde so gern mitreden!
Welches Protokoll wäre denn für mich vielleicht noch eine Chance?
Könnte ich denn meiner Ärztin von mir aus ein Protokoll vorschlagen?


  Re: Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
no avatar
  claudia_simon
schrieb am 12.02.2008 16:10
Sorry, hab vor lauter Aufregung wg. meines 1. Forenbeitrages
die lieben Grüße vergessen, was ich natürlich hiermit nachholen möchte.

Liebe Grüße und Daumen für alle

Claudia


  Re: Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
avatar  pöppes24
schrieb am 12.02.2008 16:25
Hallo liebe Claudia,
mensch ds hört sich ja echt blöd an! Ich hatte auch das PCO Syndrom aber bei mir ging es wirklich weg! Ich musste auch nochmal die Pille nehmen und falls es danach nix geworden wäre sollte ich cortison bekommen!! Ich hatte panische Angst davor. Ja die drei zyklen waren dann vollbracht und die grosse warterei kam! Bekomme ich nun eine periode oder nicht! ABer es hat sich gott sei dank alles wieder eingespielt! Bei dir hört sich das aber alles noch etwas extremer an! Ich würde vielleicht wirklich mal ne andere Ärztin fragen! Ich hab auch gewechselt weil die erste immer gesagt hat " das wird schon, ihr körper braucht halt zeit sich wieder umzustellen" so ein schmarrn!!! Tja ich weiß das wird dir jetzt auch nicht weiterhelfen aber ich wollt dir etwas Mut machen! Also alles Gute noch! Kopf hoch!!! gruss Melanie


  Re: Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
no avatar
  samantha
Status:
schrieb am 12.02.2008 16:58
Hallo Claudia!

Das tut mir nätürlich leid das zu lesen.
Erstmal würde ich Dir dringend raten,die Praxis/Klinik zu wechseln...Ich selbst habe jetzt die 3 ICSI hinter mir (warte noch auf BT) und habe auch Probleme mit der Eizellenreifung.
Hatte beim 1 Versuch nur 1 und die war unreif.Beim 2 Ver.5 Eizellen,wo mir nur eine zurückgegeben wurde-leider negativ.Jetzt beim 3 Versuch hatte ich 2 Eizellen,die sich auch Befruchtet haben.Seit Donnerstag habe ich die Beiden Krümel wieder bei mir.
Gebe nicht auf....Was ich nicht verstehe,das Du 17....Tage spritzen mustest.Ohne Blutabnahme ect. ist doch völlig unnormal.Habe ich auch noch nie gehört.
Wo laßt Ihr Euch den Behandeln?
Liebe Grüße SabineElefant


  Werbung
  Re: Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
avatar  suppenhuhn66
Status:
schrieb am 12.02.2008 20:14
liebe claudia!

leider kenne ich mich beim PCO syndrom nicht aus aber ich kann deine verzweiflung sehr gut nachvollziehen weil ich auch probleme mit den eizellen haben, bei mir bilden sich trotz stimu keine mehr....

ich denke mal ich würde mich auch nach einer anderen praxis umsehen bzw. in der alten praxis auf ein klärendes gespräch bzw. handlungsbedarf und nicht mit der pille "abspeisen" bestehen! ich würde dir raten dich über das PCO fachlich gut zu informieren um mit den ärzten "mitdenken" zu können!

ich drück dir ganz fest die daumen
alles gute


  Re: Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
avatar  Catblue
Status:
schrieb am 12.02.2008 20:30
Hallo Claudia,

mal eine ganz andere Frage. Wie wird Dein PCO behandelt, hast Du jemals Metformin einnehmen sollen?


  Re: Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
no avatar
  Sonnige 30
schrieb am 12.02.2008 23:20
Hallöle,
habe auch PCO und wurde bis jetzt von meiner FÄ behandelt. habe nach dem 4. Stim.ZYklus aber genug davon. Ständig Synarela unterschiedlich früh vorher, Puregon mal viel zu viel, mal ewig lang zu wenig, von "mehr als Blumenkohl" bis 20 Tage eine mickrige Eizelle hab ich schon alles gehabt. Gehen jetzt auch ins Kiwuz. Auch Metformin hatte ich noch nicht...?

Wünsch Euch trotzdem Gutes Gelingen


  Re: Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
no avatar
  Tina4
schrieb am 13.02.2008 09:56
Hallo,

nur mal so eine Frage. Ich hoffe, Du nimmst sie mir nicht übel. Hast Du sehr starkes Übergewicht? Es wäre gut, wenn Du es reduzieren könntest. Oft besserrn sich dadurch auch die Hormonwerte.

LG Tina


  Re: Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
avatar  raise
Status:
schrieb am 13.02.2008 11:58
Habe auch PCO und habe auch erstmal einen ganz doofen Stimu-Zyklus gehabt, wo sich ewig gar nichts getan hat und dann kam ein Überstimulationssyndrom.

Dann war ich beim Endokrinologen, das ist ganz wichtig bei PCO, und von dem habe ich Metformin bekommen. Außerdem habe ich bei einer Bauchspiegelung eine PCO-Sticherlung bekommen und jetzt nehme ich auch Myo-Inositol, seit im November diese Untersuchung veröffentlicht wurde, nach der das offenbar gegen PCO hilft.

Jetzt sind meine zu vielen männlichen Hormon komplett weg und ich reagiere gut auf die Stimulation.

Wenn Du fragen hast, frag.

Alles Liebe,
raise


  Re: Warum reifen keine Eizellen? Vorsicht -viel Kummer und Text!
no avatar
  claudia_simon
schrieb am 14.02.2008 10:49
Hallo

Ich danke euch für die zahlreichen Antworten.
Ich nehme schon über ein Jahr Metformin (2x 500 mg/ tägl.), es konnte aber bis jetzt keine Besserung festgestellt werden.
Ich habe seit der Hormonbehandlung einiges zugenommen und dadurch jetzt Übergewicht, aber ich war in meiner Jugend figurlich normal und hatte noch nie von allein einen Zyklus.

Meine Ärztin meinte auf den Vorschlag, eine Bauchspiegelung machen zu lassen, dass wäre nicht nötig und sie wöllte mich nicht unnötig quälen.

Ich habe mich in den letzten Tagen informiert und ein Gesprächstermin in einer Uni-Klinik ausgemacht, ich würde euch gern informieren, wie es weitergeht...

Liebe Grüße

Claudia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019