Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Blastokultur schuld am negativ?
no avatar
  Mayflower
schrieb am 09.02.2008 20:18
Hallo,

wir haben noch nie eine Blastokultur gewagt und da die eine Eizelle sehr gut aussah, wollten wir es diesmal versuchen. Leider hat sich unsere Eizelle nach dem 3. Tag nicht mehr weiterentwickelt. Jetzt mache ich mir Vorwürfe, ob es an der langen Kultur liegen kann. Ich hätte ja mein Krümelchen auch schon am 3. Tag an Bord nehmen können und dann hätte es vielleicht bessere Chancen gehabt?

Der Doc meinte nur, dass wäre so oder so passiert und so weiß man wenigstens, dass es höchstwahrscheinlich ein negativ ist und macht sich nicht in der WS verrückt mit falschen Hoffnungen.

Wer hat Erfahrungen?

Liebe Grüße
Mayflower


  Re: Blastokultur schuld am negativ?
avatar  Mariii
schrieb am 09.02.2008 21:38
Hi,,
mach dich nicht verrückt, der Doc hat recht, wenn es hätte sein sollen, dann hätte es sich auch so weiter entwickelt, ob bei dir oder im Bauch. Du kannst beim nächsten mal dann ja kein Blasto machen wenn du damit ein besseres Gefühl hast. Ich drück dir die Daumen.


  Re: Blastokultur schuld am negativ?
no avatar
  *Jane*
schrieb am 09.02.2008 22:12
Hallo Mayflower,

ich kann gut verstehen, dass dich um eine Chance betrogen fühlst. streichel

Leider kann niemand sagen, ob es in der Gebärmutter anders verlaufen wäre. Ich denke aber eher nicht, dass es an der längeren Kultur lag, denn wenn sie als 3-Zeller am 3. Tag stehen geblieben ist, dann war die Entwicklung vorher bereits auch nicht sehr schnell. Das deutet darauf hin, dass die Chancen auch bei einem früheren Transfer nicht so gut gewesen wären.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019