Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?neues Thema
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?
   Kaffee und IVF: Kein Problem?

  schwanger Posting: Bitte um Rat bezüglich ASS 100 oder Heparin.
avatar  tuerki77
Status:
schrieb am 09.02.2008 20:17
Hallo liebes Team und alle Anderen, winkewinke

da in meiner Familie einige Gerinnungsstörungen sind, hat mich der Fa gleich zu Beginn der schwanger in die MHH in die Gerinnungssprechstunde geschickt.
Dort ist nun rausgekommen, dass meine Gerinnung erhöht ist, sie ist wohl schon auf dem Weg Richtung Entbindung, aber meine Schwangerschaft ja noch nicht. Bin ja noch ziemlich früh dran...
Nun meinte der dortige Arzt, da ich ja noch keine FG hatte, weil noch nie schwanger: "sollten hier nun keiner in wilden Aktionismus verfallen, dass kann ich gar nicht leiden und sowieso geht ja eh jedes vierte daneben. Da muss halt jede mit rechnen...Da könnte man ja gleich jeder Schwangeren Heparin geben, um evt. FG´s zu verhindern... "
Ich sagte ihm nur, dass ich mir sogar den rechten Arm abhacken würde und ich mehr als gerne in wilden Aktionismus verfalle, wenn ich nur mein Kind retten kann...
Nun meine Frage: Es wurde zwar nochmal Blut abgenommen um einen weitere Gerinnungsanstieg zu kontrollieren und dann gegebenenfalls Heparin zu verordnen. ASS wohl nicht in meinen Fall, warum weiß ich aber nicht. Nur habe ich Angst, dass der Gerinnungsanstieg "zu leicht" ist und bei mir eine FG riskiert wird, weil ich ja noch keine hatte... grmpf
Ich würde gerne auf eigenen Faust Blutverdünner nehmen, nur weiß ich nicht ob ASS 100 da ausreicht. Ich hoffe sie verstehen meine Sorge und haben einen Rat für mich und können mir evt. eine Erklärung geben, warum Heparin und nicht ASS 100.
Vielen herzlichen Dank und euch allen ein zauberhaftes WE.


  Re: schwanger Posting: Bitte um Rat bezüglich ASS 100 oder Heparin.
avatar  Mariii
schrieb am 09.02.2008 21:43
Hi,
ic h weiß nicht ob ASS in der ss so gut ist, das kann dir nur der doc sagen. Vor allem wenn sie dir keines geben wollten, dann hat es wohl einen Grund, den würde ich erst mal erfragen bevor du selbst rumprobierst. Wenn sie aber doch gucken ob dein Wert gut ist oder nicht, das ist doch ein guter Weg. Wenn du aber so gar kein gutes Gefühl hast, dann hol dir noch ne andere Meinung ein. Anderer Doc oder speziell die docs die für die Blutgerinnung zuständig sind, ihr Name fällt mir nicht ein, google doch mal. Ansonsten stell deine Frage noch ml im ss Forum, da gibt es bestimmt Frauen denen es ähnlich ging und was dazu sage n können.


  Re: schwanger Posting: Bitte um Rat bezüglich ASS 100 oder Heparin.
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 09.02.2008 21:52
hi alex,

ich bin auch ein gerinni grmpf .. hatte aber das "glück" nur unter heparin überhaupt schwanger werden zu können, daher hat sich das mit dem einsatz insofern relativiert als dass ich jeden doc erlegt hätte, der es mir nicht weiterverschrieben hätte.

ich kann dich voll verstehen - es ist ja auch umgekehrt so, dass erst nach DREI FGs bei kassenpatientinnen überhaupt eine aufwändigere diagnostik für die ursachen gemacht wird (!!!).

den gerinnungs-spezis im MHH traue ich schon über den weg, wirklich geholfen und auch bei der dosisanpassung in der Schwangerschaft war aber bei mir der hier : [www.trobisch.de]

diese praxis funktioniert auch als einsendelabor (wie doc reichel) - ruf am besten zeitnah an und frag ob sie bei bestehender Schwangerschaft (nenn deine bisher diagnostizierten gerinnungsprobleme) weiterhelfen können. sag auch offen, dass du dich bisher vllt nicht sooo doll betreut fühlst. wenn heparin nötig ist, dann bekommst du es da auch zwinker ... nebst analyse des gerinnungszustands und in angepasster dosierung mit weiteren kontrollterminen für den verlauf der SS.

ASS ist ein allerweltsmittelchen (hindert die thrombozyten am zusammenkleben)..."verdünnt" zwar das blut, aber die meisten gerinnungsstörungen liegen im blutplasma begründet und da hilft heparin wesentlich effizienter. ASS ist ok bei APS und gerinnungsstörungen, die in richtung mischform gehen... gerinnung meets immunologie und so fort.

allein die tatsache, dass du mehrere gerinnis in der familie hast sollte den doc im MHH aber spitze öhrchen kriegen lassen....grummmmel..: sch**** sparzwang grmpf ...bevor sich einer aufregt -> meine persönliche meinung, sonst nix.

ruf mal den trobisch an zwinker


  Re: schwanger Posting: Bitte um Rat bezüglich ASS 100 oder Heparin.
avatar  tuerki77
Status:
schrieb am 09.02.2008 22:22
Hallo ihr Beiden,

danke euch. Mein neuer FA ist superklasse und lässt über alles mit sich reden. Ich werde eure Vorschläge gleich am Montag mit ihm besprechen und zudem eine eine zweite Meinung einholen.
Mir ist das zu heikel... Habe heute erst gelesen, dass eine Frau in der 36. Woche eine Totgeburt wohl wg. Gerinnungsstörungen hatte. Ob das so stimmen kann, kann ich nicht beurteilen, aber so eine furchtbare Nachricht trägt nicht unbedingt zur Beruhigung bei...
Einen schönen Abend euch!


  Werbung
  Re: schwanger Posting: Bitte um Rat bezüglich ASS 100 oder Heparin.
avatar  MIKARI
schrieb am 10.02.2008 09:50
Bussi Arme Alex knuddel endlich schwanger und dann so ein scheiß.HammerHammerHammer

beten Ich hoffe das man dir morgen weiter helfen kann, damit alles gut wird.Zauberer

Zunge rausstrecken Ela


  Re: schwanger Posting: Bitte um Rat bezüglich ASS 100 oder Heparin.
avatar  lunite
schrieb am 10.02.2008 11:35
Hallo Alex!
Also, ehrlich gesagt, ich würde entweder dem FA die Pistole auf die Brust setzen oder so lange die Ärzte wechseln, bis ich das Heparin hätte. Das würde ich sonst auch privat bezahlen, wäre mir wurscht. Ich nehme seit der ICSI Heparin, niedrigdosiert, ohne Gerinnungsstörung. Ich hatte zwar viele FG, aber die hatten wohl eher andere Ursachen. Ich nehme es niedrigdosiert bis nach der Geburt. Es schadet nichts, und ich fühle mich gut damit. Die Leitlinien sind tatsächlich so, dass wenn noch kein Ereignis stattgefunden hat, die Gabe von Heparin nicht an erster Stelle empfohlen wird. Trotzdem sehe ich es wie Du, die Abwägung von Kosten (FG, evtl. Nebenwirkungen) und Nutzen (mindestens kein Schaden, vielleicht Verhinderung einer FG) steht eindeutig bei: Heparin spritzen!
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du Erfolg hast!
LG
Regine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019